Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stereoanlagen

Einzeltest: Technics SC-C70


Kompaktsystem de Luxe

15234

Bereits auf der High-End-Messe in München im Frühjahr 2017 präsentierte Technics den Prototyp eines kompakten Musiksystems der Extraklasse. Diese edle Mini-Anlage verspricht elegantes Design, modernste Technik und eine Top- Klangqualität – wir haben die Technics SC-C70 unter die Lupe genommen.

Seit etwa drei Jahren ist Technics als HiFi-Marke wieder aktiv und knüpft mit aktuellen Produkten an den Ruf als HiFi-Legende nahtlos an. Sowohl der legendäre Plattenspieler SL-1200 ist als verbesserte Neuauflage im Produktprogramm als auch eine ganze Reihe klassischer Verstärker, Lautsprecher und Netzwerkstreamer. Mit der brandneuen SC-C70 bietet Technics nun zum ersten Mal ein komplettes HiFi-System inklusive eingebauter Lautsprecher. Die SC-C70 ist also eine „All-Inclusive-Anlage“ zu einem Preis von rund 900 Euro – mehr als fair angesichts ihrer Verarbeitungsqualität und gebotenen Ausstattung.


SC-C70

Das massive Gehäuse der SC-C70 bringt satte sieben Kilogramm auf die Waage, ihr Gehäuse besteht aus soliden Aluminiumwänden mit feingeschliffener Oberfläche und einer lamellenartigen Frontpartie aus schwarzen Metallstreben. Auf der Geräteoberseite findet sich ein kreisrunder Acrylglasdeckel, der zur Seite geschoben das eingebaute CD-Laufwerk freigibt. Berührungsempfindliche Tastenfelder am Gerät erlauben die Bedienung der wichtigsten Funktionen, dazu steht eine Fernbedienung für weitere Funktionen zur Verfügung, und eine kostenlose App erlaubt die komfortable Steuerung der SC-C70 via Smartphone. Wie schon erwähnt, handelt es sich bei der SCC70 um ein vollausgestattetes Musiksystem, bei dem Verstärker und Lautsprecher gleich mit integriert wurden. Hinter den Frontlamellen verbirgt sich ein echtes Zwei-Wege-Lautsprechersystem und auf der Geräteunterseite wurde ein weiteres 120-mm-Chassis als Subwoofer verbaut. Angetrieben werden die Chassis durch zwei 30 Watt starke Digital-Endstufen und eine weitere 40-Watt-Endstufe für den Subwoofer.

JENO und LAPC

Hinter den sperrigen Abkürzungen JENO und LAPC stecken hochgradig spannende Technologien, die bislang nur in den High-End-Produkten von Technics verwendet wurden. So kümmert sich JENO um eine effektive Jitterreduzierung von digitalen Signalen und erweitert dank ausgefeilter DSP-Algorithmen den Frequenzumfang von stark komprimierten, digitalen Musiksignalen. Hinter LAPC steckt die „Load Adaptive Phase Calibration“, bei der durch eine automatische Einmessung der Endstufe die angeschlossenen Lautsprecher in Bezug auf Impedanz und Phase optimal von der Endstufe kalibriert werden. Weiter noch: Dank ausreichender Rechenpower im eingebauten DSP der SC-C70 können unterschiedliche Klangeinstellungen vorgenommen werden, um das System optimal für eine freie Aufstellung im Raum oder einen wand- oder ecknahen Standort klanglich anzupassen. Diese „Space Tune“ genannte Funktion kann noch mehr: Per Smartphone.App für iOS-Geräte lässt sich die SC-C70 per automatischer Einmessung perfekt für die Akustik des realen Hörraum optimieren.

Vinyl Sounds Better - Käppi
9er Super-Set: Klangtest CDs

Preis: um 900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Technics SC-C70

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

 
Neu im Shop:

Käppi "Vinyl Sounds Better"

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Michael Voigt
Autor Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 18.03.2018, 15:03 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.