Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Wireless Music System

Einzeltest: LG HS9 + H7


Music Flow

11184

Mit seiner „Music Flow“-Linie bietet LG Funksysteme, die nicht nur multiroomfähig sind, sondern sich auch zum kabellosen Aufbau einer Surroundanlage empfehlen. Wir testen die Kombination Soundbar und Subwoofer HS9 mit den Funklautsprechern H7 als Surround-Speaker.

Der HS9 (LAC955M) ist ein kräftiger Soundbar, der im Bassbereich vom zugehörigen kabellosen Subwoofer unterstützt wird. Er verfügt über eine Vielzahl an Anschlüssen und ist so bereits alleine bestens in der Lage, den Sound moderner Fernseher nachhaltig aufzupeppen. Für Heimkino-Begeisterte wird es richtig interessant, wenn ein Paar H7 als Rearlautsprecher hinzukommt und so für echten Surround-Sound sorgt, und das – von den Netzkabeln abgesehen – komplett kabellos. 

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Setup


Bevor es losgeht, wird die App „Music Flow Player“ von LG auf dem Smartphone oder Tablet installiert. Diese ist kostenlos im App- bzw. Play-Store erhältlich. Nun kann der Soundbar per Wi-Fi oder LAN mit dem heimischen Router gekoppelt werden und ist einsatzbereit. Der Subwoofer verbindet sich automatisch nach dem Einstecken mit dem Soundbar. Über die App werden nun die beiden rückwärtig aufgestellten H7-Lautsprecher per Wi-Fi hinzugefügt. Nun bietet die App verschiedene Möglichkeiten, die Lautsprecher zu gruppieren. Sie können einzeln angesteuert werden, gemeinsam von der gleichen Quelle versorgt werden oder, wie in unserem Fall, zum Heimkino-System konfiguriert werden. Der Soundbar übernimmt dabei die Hauptrolle als Frontsystem, die beiden H7 werden zum rechten und linken Surroundkanal. Ist man einmal mit der App vertraut, kann das Setup mit wenigen Fingertipps jederzeit wieder geändert bzw. angepasst werden. Weitere Lautsprecher aus der Music-Flow- Serie lassen sich später für Multiroom-Anwendungen genauso leicht hinzufügen. 

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Streaming


Mit Blu-ray-Player und TV-Gerät wird der Soundbar über einen der optischen oder HDMI-Eingänge verbunden. Von mobilen Geräten kann neben der eigenen Bibliothek auch Musik von Dienstleistern wie Spotify oder Deezer gestreamt werden. Mit der „Mood-Station“-Funktion können sich Nutzer zur eigenen Stimmung und Laune passende Songlisten empfehlen lassen. 

|||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||Bedienung


Die Steuerung über die App geht nach kurzer Eingewöhnung leicht von der Hand. Hierüber lassen sich auch die Pegelverhältnisse und der Gesamtpegel leicht einstellen. Zum Soundbar gehört eine handliche Fernbedienung; hierüber sind neben den üblichen Funktionen wie Lautstärke, Quellenwahl und Subwooferpegel auch verschiedene Klangcharaktere abrufbar. Das Display des Soundbars lässt zusammen mit den LEDs an den Geräten keinen Zweifel am jeweiligen Status aufkommen. 

Preis: um 1400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG HS9 + H7

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 30.07.2015, 14:59 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages