Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Wireless Music System

Einzeltest: Technics SC-C70MK2


Design-Streaming-Anlage mit CD-Player

20170

Schon mit dem Vorgängermodell hat Technics Maßstäbe in Sachen Klangqualität, Funktionsvielfalt und Design gesetzt, doch mit der klanglich nochmals verbesserten Version SC-C70MK2 präsentiert Technics ein Premium- Musiksystem der Extraklasse.

Das hochwertig verarbeitete SC-C70MK2 ist ein komplettes HiFi-System inklusive eingebauter Lautsprecher. Also eine „All-Inclusive- Anlage“ die mit ansprechendem Design überzeugen kann und alle modernen Musikquellen wie Streamingdienste oder DAB+ beherrscht und sogar einen CD an Bord hat. Das massive Gehäuse der SC-C70MK2 bringt satte acht Kilogramm auf die Waage, ihr Gehäuse besteht aus soliden Aluminiumwänden mit feingeschliffener Oberfläche und einer lamellenartigen Frontpartie aus schwarzen Metall-Streben. Auf der Geräteoberseite findet sich ein kreisrunder Acrylglasdeckel, der zur Seite geschoben das eingebaute CD-Laufwerk freigibt. Berührungsempfindliche Tastenfelder am Gerät erlauben die Bedienung der wichtigsten Funktionen, dazu steht eine Fernbedienung für weitere Funktionen zur Verfügung und eine kostenlose App erlaubt die komfortable Steuerung der SC-C70MK2 via Smartphone. Hinter den Frontlamellen verbirgt sich ein in vielen Details verbessertes, hochwertiges Zwei-Wege- Lautsprechersystem und auf der Geräteunterseite wurde ein weiteres 120-mm-Chassis als Subwoofer verbaut. Angetrieben werden die Chassis durch zwei jeweils 30 Watt starke Digital-Endstufen und einer weiteren 40-Watt- Endstufe für den Subwoofer. 

Ausstattung

 
In der SC-C70MK2 arbeiten ausgefeilter DSP-Algorithmen für optimale Klangqualität, dazu sorgt eine automatischen Einmessung der eingebauten Lautsprecher für einen perfekten Frequenzgang im Hörraum. Per Smartphone App lässt sich die SC-C70MK2 per automatischer Einmessung perfekt für die Akustik des realen Hörraum optimieren. Neben der Musikwiedergabe per CD bietet die Technics einen Tuner für FM-Radio und DAB+ sowie digitale und analoge Eingänge. Noch mehr Komfort bietet die umfangreiche Netzwerk-Funktionalität,, denn damit erlangt das Technics-Musiksystem Zugriff auf Internetradios, Streaming-Services und dank DLNA natürlich auch Musik vom eigenen PC oder Server. Die SC-C70MK2 versteht sich dabei auf Musikformate wie WAV, FLAC, AIFF, ALAC, AAC, WMA und MP3, auch Datenraten bis 192 kHz und 24 Bit sind kein Problem für die smarte Anlage von Technics. Musik vom Smartphone lässt sich problemlos per Bluetooth oder Airplay 2 drahtlos übertragen. Als besonders praktischen Komfort hat die SC-C70MK2 Musikdienste wie TIDAL, Spotify und vTuner direkt an Bord.

Preis: um 880 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Technics SC-C70MK2

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 15.12.2020, 10:01 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH