E-Book Reader Bestenliste

Hersteller / Gerät Preis (UVP) Bewertung Datum
Spitzenklasse
Einzeltest: Pocketbook InkPad Color Pocketbook InkPad Color 300 Euro 5.0 von 5 Sternen 06.07.2021
Mit dem Pocketbook InkPad Color wird das Lesen jetzt bunter. Der von Pocketbook gewohnte Komfort und die Vielfalt der verfügbaren Quellen bleibt erhalten. Der Reader mit dem farbigen Display lockt neben Comics auch herkömmliche Bücher aus dem üblichen Grau in Grau normaler Reader.
Einzeltest: Pocketbook InkPad 3 Pro Pocketbook InkPad 3 Pro 270 Euro 5.0 von 5 Sternen 06.09.2019
Mehr Komfort, besserer Schutz und umfassendere Vernetzung – das neue InkPad 3 Pro ist ein würdiger Nachfolger der Standardausführung. Der leichte Aufpreis entspricht locker dem Mehrwert, den Sie dafür bekommen.
Einzeltest: Pocketbook InkPad X Pocketbook InkPad X 420 Euro 4.5 von 5 Sternen 24.12.2019
PocketBook hat mit InkPad X dem einen Reader der Luxusklasse vorgestellt. Wer viel und gerne liest, ist mit dem hervorragend ausgestatteten Reader sehr gut bedient. Insgesamt werden jetzt drei Audioformate, für Hörbücher und Musik unterstützt, hören kann man per Kabel oder komfortabler via Bluetooth.
Einzeltest: Pocketbook Color Lux Pocketbook Color Lux 250 Euro 4.0 von 5 Sternen 30.10.2013
Der Color Lux schafft es binnen kürzester Zeit, auch die größten Skeptiker bezüglich eines beleuchteten Farbdisplays davon zu überzeugen, dass man ihn einfach haben muss. PocketBook hat den E-Book-Reader mit Erfolg aus der Nische der Schwarzweiß-Literatur befördert.
Oberklasse
Vergleichstest: eLyricon EBX-600:E-Ink eLyricon EBX-600:E-Ink 170 Euro 5.0 von 5 Sternen 16.05.2011
Der eLyricon EBX-600 ist ein E-Book-Reader mit netten Dreingaben und üppiger Ausstattung.
Vergleichstest: Hanvon WISEreader N526 Hanvon WISEreader N526 180 Euro 5.0 von 5 Sternen 16.05.2011
Im Grunde hätte man sich die Tastatur des WISEreader N526 sparen können, da das Tippen aufgrund der winzigen, eng gelagerten Tasten recht mühselig ist. Die Schrifterkennung per Eingabestift funktioniert mindestens genauso gut.
Vergleichstest: Sony PRS-350 Pocket Sony PRS-350 Pocket 180 Euro 5.0 von 5 Sternen 16.05.2011
Sony übt sich erfolgreich in hochwertigem Design und sinnvollem Understatement. Dennoch schmerzt der Verzicht auf ein Netzteil gerade wenn man auf Reisen ist und nicht an jeder Ecke ein Notebook zum Akkuladen findet. Das hochwertige Alufinish und die ebenso einfache wie schnelle Bedienbarkeit entschädigt da nur wenig. 
Vergleichstest: Longshine ShineBook Longshine ShineBook 200 Euro 5.0 von 5 Sternen 16.05.2011
Beim Blättern durchs Menü und durch die Seiten muss das ShineBook noch etwas schneller werden, auch die Tastenbeschriftung könnte deutlicher sein. Der Bildschirm selbst ist von hoher Qualität.
Vergleichstest: Sony PRS-650 Touch Sony PRS-650 Touch 230 Euro 5.0 von 5 Sternen 16.05.2011
Dank der beiden Kartenslots passt jede Menge Lesestoff auf den Sony, selbst der Kopfhörerausgang ist von guter Qualität und unterstreicht den Anspruch der Sony-Entwickler: Wenn man etwas macht, dann macht man es richtig.
Vergleichstest: Hanvon WISEreader N618 Hanvon WISEreader N618 250 Euro 5.0 von 5 Sternen 16.05.2011
Mit der üppigen Ausstattung weiß der WISEreader N618 vollauf zu überzeugen. Die Bedienung ist trotz der vielen Anwendungen übersichtlich. Findet man einen WLAN-Hotspot, kann man selbst auf Reisen seine Bibliothek auffüllen.
Einzeltest: Pocketbook InkPad Lite Pocketbook InkPad Lite 259 Euro 4.5 von 5 Sternen 17.12.2021
Mit dem InkPad Lite hat PocketBook das Lesen noch komfortabler gemacht. Es muss selbst bei großer Schrift weniger geblättert werden. Das gleicht ein wenig dem Schritt vom Taschenbuch zum fest eingebundenen Buch, allerdings mit intelligenter Hintergrundbeleuchtung und anderen Annehmlichkeiten, die ein moderner Reader zu bieten hat.
Einzeltest: Pocketbook Color Moon Silver Pocketbook Color Moon Silver 200 Euro 4.5 von 5 Sternen 30.09.2020
Wer viel und gerne liest, wird den Pocketbook Color E-Reader lieben. Er bietet den Zugang zu über 2 Millionen E-Books, Hörbüchern und ermöglicht auch das manuelle Aufspielen von Dateien. Mit seinem E-Ink-Farbdisplay lassen sich Bücher und Grafi ken auch in Farbe anzeigen. Das Blättern zwischen den Seiten inklusive Zoomen ist per Wischfunktion und Tasten möglich.
Einzeltest: Pocketbook Touch HD 2 Pocketbook Touch HD 2 150 Euro 4.5 von 5 Sternen 10.05.2018
Der Pocketbook Touch HD 2 hat durch das individuell anpassbare Display noch mal an Lesekomfort zugelegt. Trotz dieses Komfortgewinns ist der Preis stabil geblieben, was mehr als erfreulich ist.
Einzeltest: Pocketbook Aqua 2 Pocketbook Aqua 2 130 Euro 4.5 von 5 Sternen 09.12.2017
Der Aqua 2 wurde moderat aufgewertet, der Hersteller hat dabei jedoch immer eine realistische Preisgestaltung im Auge behalten. So sorgt der Reader neben ungetrübtem Urlaubsspaß auch für ein kleines Polster in der Reisekasse.
Einzeltest: Pocketbook Touch HD Pocketbook Touch HD 150 Euro 4.5 von 5 Sternen 14.06.2017
Der Touch HD hat ein neues, scharfes Display erhalten, die leistungsorientierte Anpassung der übrigen Hardware erlaubt ungetrübten Lesespaß bei gleichzeitigem Musikgenuss.
Einzeltest: Pocketbook Touch Lux 5 Pocketbook Touch Lux 5 120 Euro 4.0 von 5 Sternen 31.12.2020
Der Pocketbook Touch Lux 5 bietet Zugang zu mehr als 1 Millionen E-Books verschiedener Genres. Er bietet schnelle Umblätterzeiten, lässt sich ins WLAN einbinden und auch per SD-Karte mit Inhalten füttern.
Einzeltest: Pocketbook Touch Lux 4 Pocketbook Touch Lux 4 120 Euro 4.0 von 5 Sternen 09.02.2019
Ein guter Reader muss nicht teuer sein. Der neue Touch Lux 4 hat viele schöne Features von seinen teureren Brüdern übernommen, und hat dennoch seinen moderaten Preis beibehalten. Das ist gut so, dann bleibt mehr Geld für Bücher, um den Speicher zu füllen.
Vergleichstest: Pocketbook Touch Lux 3 Pocketbook Touch Lux 3 110 Euro 4.0 von 5 Sternen 20.06.2016
Die Verbesserungen des Displays desTouch Lux 3 sind absolut gelungen, erfreulich, dass es beim moderaten Preis geblieben ist. Wie bei allen anderen Readern auch, bekommt man langsam das Gefühl, die Rechenpower stößt bei manchen Anwendungen, wie größere Bücher laden oder Einstellungen vornehmen, spürbar an ihre Grenzen.
Vergleichstest: Pocketbook InkPad Pocketbook InkPad 110 Euro 4.0 von 5 Sternen 20.06.2016
Rundum ist der InkPad-Reader ein  gelungenes Konzept, allerdings bedarf es noch einiger praktischer Detaillösungen, die das Potenzial des großen Displays noch besser ausnutzen. Mit seiner hohen Akkukapazität ist er auf jeden Fall ein Dauerläufer.
Vergleichstest: Pocketbook aqua Pocketbook aqua 110 Euro 4.0 von 5 Sternen 15.06.2016
Der Pocketbook aqua bietet die günstigste Möglichkeit, am Strand oder im Schwimmbad zu lesen,die optionale Schutzhülle mit ihren Magnet-Verschlüssen sollten Sie sich auf jeden Fall dazu gönnen.
Vergleichstest: Tolino vision 2 Tolino vision 2 130 Euro 4.0 von 5 Sternen 15.06.2016
Der Tolino vision 2 basiert auf der erfolgreichen Basis des Vorgängermodells. Bei der Mühe, die der Hersteller sich mit der Abdichtung gegeben hat, hätte man zur leichteren Kaufentscheidung das Gerät auch zertifizieren lassen können.
Vergleichstest: kobo aura H20 kobo aura H20 180 Euro 4.0 von 5 Sternen 15.06.2016
Der Kobo aura H2O bietet bewährte, hochwertige Technik in neuem wasser-  und staubdichten Gehäuse. Zusammen  mit der üppigen Ausstattung beschert  das dem Kobo in diesem Trio den Testsieg.
Einzeltest: Pocketbook Sense Pocketbook Sense 150 Euro 4.0 von 5 Sternen 02.02.2015
Man muss sich schon etwas einfallen lassen, um sich von der mächtigen Konkurrenz abzusetzen, Pocketbook macht das schon immer mit dem offenen Datenformat. Seit dem Sense in Kenzo- Ausführung bekommt nun auch der Reader einen ganz individuellen Touch.
Einzeltest: Pocketbook Ultra Pocketbook Ultra 170 Euro 4.0 von 5 Sternen 27.10.2014
Der neue Pocketbook Ultra Reader gibt sich üppig ausgestattet und mit frischer Software. Diese sollte für den wirklich perfekten Lesespaß allerdings noch flüssiger laufen.
Mittelklasse
Einzeltest: eLyricon EBX-600 eLyricon EBX-600 170 Euro 4.0 von 5 Sternen 29.04.2011
Wer vom Lesen nicht genug bekommen kann und es satt hat, kiloweise Bücher mitzuschleppen, der wird mit dem eLyricon EBX- 600 garantiert glücklich. Und wann hätte man schon mal davon gehört, dass man einen Kopfhörer in ein Papierbuch einstöpseln und Musik hören könnte ...
Einstiegsklasse
Vergleichstest: Pocketbook Mini Pocketbook Mini 60 Euro 4.0 von 5 Sternen 09.12.2013
Beim Pocketbook Mini vermisst man schon den Touchscreen. Nach kurzer Zeit und vor allem nach einem Blick in den Geldbeutel relativiert sich das viel wichtiger ist, dass man dieses sehr kompakte Lesegerät mit dem knackigen Schriftbild wirklich überall mit hinnehmen kann.
Vergleichstest: kobo Mini kobo Mini 80 Euro 4.0 von 5 Sternen 03.04.2013
Besonders die intuitive Bedienung per Touchscreen weiß an dem kleinen Kobo- Reader zu gefallen, ebenso die flüssige Umsetzung beim Umblättern, die schon sehr nah am Papierlook ist. Die Abstriche, die man seitens der Speicheraufrüstung hinnehmen muss, sind bei dem geringen Speicherplatz, den die E-Books, benötigen eher marginal.
Vergleichstest: Pocketbook Basic New Pocketbook Basic New 90 Euro 4.0 von 5 Sternen 16.01.2013
Der neue Basic reduziert die Ausstattung aufs Wesentliche, und keine versehentlich eingeschaltete WLAN-Funktion kann heimlich den Akku leernuckeln. Die Bedienung ist nach wie vor wegweisend, die Qualität des Displays lässt ebenfalls keine Wünsche offen, und Sie können sich völlig entspannt dem Lesen widmen. Der Basic New heimst den Testsieg in der Einstiegsklasse ein.
Vergleichstest: Trekstor Mini Trekstor Mini 50 Euro 3.5 von 5 Sternen 03.04.2013
Für die Tasche und auf der Reise ist der kleine Trekstor perfekt geeignet. Dafür spricht auch der microSD-Kartenschacht; auf den Karten können Sie für jede Reise Ihre Wunschbibliothek ablegen.
Vergleichstest: Amazon Kindle Amazon Kindle 80 Euro 3.5 von 5 Sternen 16.01.2013
Das Display sowie die Darstellung der Bücher sind in gewohnter Kindle-Qualität, die Ergonomie ließe sich deutlich verbessern. Wer sich im Amazon-Shop wohlfühlt, hat hier den perfekten Einstieg.
Vergleichstest: Blaupunkt Livro Blaupunkt Livro 100 Euro 3.5 von 5 Sternen 16.01.2013
Der Blaupunkt Livro bietet einen kontrastreichen Bildschirm, von dem sich wegen des starken Akkus lange lesen lässt. Die Bedienung erfordert etwas Geschick und Geduld.
Vergleichstest: Txtr Beagle Txtr Beagle 10 Euro 3.0 von 5 Sternen 03.04.2013
Der Beagle entpuppt sich quasi als Zweitbildschirm des dazugehörigen Smartphones, der ausschließlich zum Lesen genutzt werden kann. Als Leseerweiterung des Smartphones kann der Beagle durchaus überzeugen.
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann