Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
News Kategorie: HiFi
Nubert

Nubert stellt Aufsatzlautsprecher für Dolby Atmos vor - Bestehende Surround-Sets ausbauen

12.05.2016 11:12 Uhr von Jochen Wieloch

Mit dem nuLine RS-54 von Nubert können Heimkinofans ihr bestehendes Surround-Set künftig zum Dolby-Atmos-System erweitern und dreidimensionalen Klanggenuss erleben.

Der nuLine RS-54 ist der jüngste Neuzugang in Nuberts Boxenserie nuLine. Der Kompaktlautsprecher wurde speziell als Aufsatzmodell entworfen, um vorhandene Raumklangsets für Dolby Atmos zu erweitern. Dieser Tonstandard eröffnet Heimcineasten dreidimensionalen Klanggenuss einschließlich Toneffekten von oben. Für diesen Einsatz wurde der nuLine RS-54 offiziell von den Dolby Laboratories, Inc. zertifiziert. Er erfüllt alle Anforderungen an einen so genannten Dolby Atmos Enabled Speaker, kann darüber hinaus aber auch frei aufgestellt oder wandmontiert als traditioneller Kompaktlautsprecher fungieren.

12
Anzeige
Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967848.jpg

>> Mehr erfahren

Toneffekte von oben

Im Einsatz als Dolby Atmos Enabled Speaker findet der nuLine RS-54 liegend auf einem anderen Stand- oder Kompaktlautsprecher Platz. In einem üblichen Surround-Set bieten sich etwa zwei RS-54 auf den Front- oder Rearspeakern an, wobei fast beliebige Kombinationen möglich sind. Von dort strahlen die RS-54 an die Decke, wo der Schall reflektiert wird und schließlich den Hörplatz erreicht. So nimmt der Zuschauer entsprechende Toneffekte von oben wahr. Voraussetzung für diese Anwendung ist neben geeigneten Lautsprechern ein Atmos-kompatibler AV-Receiver sowie entsprechendes Quellmaterial.

11
Anzeige
Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din, Open Android, App Vielfalt
qc_rund_1598967297.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg
qc_use_amatur_rand_2_1598967512.jpg

>> Mehr erfahren

Dank seiner besonderen Konstruktionsweise und des neuartigen Hochtöners strahlt der nuLine RS-54 Schall stark gebündelt ab, was die Verwendung als Reflexivstrahler begünstigt (das Kürzel RS steht für Reflective Speaker). Dank seiner kompakten Abmessungen sowie zwei mitgelieferten Arten von Gummipuffern in unterschiedlichen Größen lässt sich der nuLine RS-54 auf zahlreichen Modellen aus den verschiedenen Baureihen von Nubert positionieren, angefangen bei der nuBox 383 bis hin zum Flaggschiff nuVero 140, wobei er mit seinen Abmessungen perfekt auf eine nuLine 284-Standbox passt. Selbstverständlich arbeitet der RS-54 auch harmonisch mit Lautsprechern anderer Hersteller zusammen.

13
qc_eckig_1598968229.jpg
Anzeige
Car&Hifi Highlight: Radical Naviceiver, 1-Din oder 2-Din

Mit offenem Android-9.0-Betriebssystem bringen die beiden neuen Modelle von Radical App-Vielfalt ins Armaturenbrett. Ein Highlight in der Oberklasse.
Dipl.-Ing. Guido Randerath, Chefredakteur Car & Hifi
>> Mehr erfahren

Frei aufstellen oder Wandmontage

Mittels eines Klangwahlschalters am Terminal lässt sich der nuLine RS-54 auch für den vertikalen Betrieb als direktstrahlender Kompaktlautsprecher optimieren. Dabei kann der RS-54 sowohl frei aufgestellt als an der Wand befestigt werden. Zwei Schlüssellochösen auf der Unterseite vereinfachen die Montage. Im Zusammenspiel mit einem Subwoofer wie dem nuLine AW-600 eignet sich der RS-54 bestens für ein ebenso kompaktes wie klanglich begeisterndes Sub/Sat-System. Als Deckenlautsprecher in einem Dolby-Atmos-Setup werden andere Lautsprecher aus dem Nubert-Programm empfohlen, insbesondere der nuLine WS-14 sowie der nuVero 50.

Der nuLine RS-54 von Nubert ist ab Kalenderwoche 19 zum Stückpreis von 295 Euro in den Schleiflackausführungen Schwarz und Weiß erhältlich.

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 12.05.2016, 11:12 Uhr