Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Aktivlautsprecher

Einzeltest: Piega Premium Wireless 701


Schweizer Präzision

Aktivlautsprecher Piega Premium Wireless 701 im Test, Bild 1
18680

Am schönen Zürichsee, inmitten der Schweizer Alpen, werden seit Jahrzehnten erstklassige Lautsprecher entwickelt und von Hand gefertigt. Die Marke Piega ist unter HiFi-Kennern hochgeschätzt, denn sie bietet gleichermaßen hochwertige Musikwiedergabe und exquisites Design für anspruchsvolle Kunden. Mit der neuen Premium Wireless 701 startet Piega ins kabellose Multimedia- und Streaming-Zeitalter.

Lautsprecher aus Holz gibt es wie Sand am Meer, daher hat sich Piega (bis auf wenige Ausnahmen) auf den Lautsprecherbau aus Aluminium verschrieben. Denn fast alle Piega- Produkte kommen mit eleganten Gehäusen aus einem Aluminium-Stranggussgehäuse daher, was neben rein optischen Gründen auch durchaus akustische Vorteile bietet. Denn mit Aluminium- Stranggussprofilen lassen sich nicht nur wunderbar schlanke, sondern auch extrem stabile Gehäuse bauen, da eine Wandstärke von einigen Millimetern deutlich stabiler ist als eine vergleichbare Holzkonstruktion mit einigen Zentimetern Gehäusestärke. Eventuelle Resonanzen des Metallgehäuses lassen sich übrigens auch sehr effektiv mit entsprechenden Dämmfolien im Gehäuseinneren unterdrücken – zu diesem Thema gibt es bei Piega-Lautsprechern keine Kritikpunkte.

56
Anzeige
Es ist Zeit für die Black Deals, die Top-Angebote des Jahres! 
qc_Banner_Extra_350x260_1_1636616585.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616585.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616585.jpg

>> Mehr erfahren

Premium Wireless 701 


Auch bei der neuen Aktivlautsprecher-Serie Premium Wireless setzt Piega konsequent auf das bewährte Material Aluminium. Unser Testmuster 701 ist der größte Lautsprecher der neuen Wireless-Serie und bietet in dem schlanken, rund 106 Zentimeter hohen Bassreflex-Gehäuse genügend Platz für eine ausgewachsene 2,5-Wege-Bestückung mit zwei Tiefmitteltönern (110-mm- Membran) und einem großen Bändchen-Hochtöner. Dieser optisch auffällige Hochtöner hat es übrigens faustdick hinter den Ohren, denn seine große, aber extrem leichte Membran kann eine extrem luftige, dynamische und unverzerrte Hochtonwiedergabe sicherstellen – die sonst üblichen Kalotten-Hochtöner haben akustisch ganz klar das Nachsehen. Piega entwickelt und fertigt die sogenannten LDR-Bändchen selbst im eigenen Haus, in perfekter Schweizer Präzision und komplett in sorgfältiger Handarbeit. Der eigentliche Clou der Premium Wireless 701 ist allerdings der eingebaute Verstärker mit rund 200 Watt Leistung pro Box, der wahlweise per analogem Cinchkabel oder kabellos per Wi-Fi angesteuert werden kann. Abgesehen von einem Stromkabel ist also bei den Premium Wireless 701 in der Regel kein Signal- oder Lautsprecherkabel nötig. Per kleinem Kippschalter am Aktivmodul lässt sich außerdem einstellen, ob die 701 wandnah, in der Ecke oder frei im Raum steht, ein DSP im Aktivmodul sorgt für die jeweils passende akustische Bassperformance der Box.

Aktivlautsprecher Piega Premium Wireless 701 im Test, Bild 2Aktivlautsprecher Piega Premium Wireless 701 im Test, Bild 3Aktivlautsprecher Piega Premium Wireless 701 im Test, Bild 4Aktivlautsprecher Piega Premium Wireless 701 im Test, Bild 5Aktivlautsprecher Piega Premium Wireless 701 im Test, Bild 6
 


Piega connect 


Für die Zuspielung per Wi-Fi sorgt bei den Piega-Premium-Wireless- Lautsprechern ein hauseigener Controller namens Piega connect. Das schmucke Kästchen dient zum Einen als Sender für ein Paar Stereolautsprecher und zum anderen als Schaltzentrale für jedwede analoge oder digitale Quelle. Cinchbuchsen, ein optischer und ein digitaler Eingang sowie ein AptX-Bluetooth-Empfänger lassen sowohl den Anschluss moderner Quellen (Streamer, Smartphone) als auch traditioneller Analog-Musikquellen zu. Digitale Signalformate bis 24 Bit/96 kHz sind kein Problem für die Piega-eigene, störungsfreie Funkübertragungsstrecke. Für Multiroom-Anwendungen lassen sich übrigens auch insgesamt drei verschiedene, unabhängige Netzwerke in der Piega-Welt konfigurieren. Natürlich lassen sich die Premium Wireless 701 auch an einen beliebigen Vorverstärker per Analogkabel anschließen, aber die Funktionalität und Drahtlosübertragung per Piega connect sind überaus praktisch bei maximalem Komfort und perfekt für moderne Wohnräume.

62
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747686.png

>> Mehr erfahren

Labor und Praxis 


Im Akustiklabor verblüfften die Premium Wireless 701 mit einer außergewöhnlich tiefen Basswiedergabe, die man diesen schlanken Lautsprechern kaum zutrauen würde. Hier machen sich offensichtlich eine exakte Abstimmung, der Einsatz erstklassiger Treiber und ein extrem stabiles Alu-Gehäuse positiv bemerkbar. Ebenfalls beeindruckend ist die ausgewogene, neutrale und breitbandige Performance der 701. Im Hörtest kann die Premium Wireless 701 diese Eigenschaften wunderbar zur Geltung bringen, satt, trocken und sehr präzise liefert die schlanke Klangsäule Bassgitarren-Grooves von Markus Miller. Wirklich beeindruckend und packend sind die Mittel- und die Hochtonwiedergabe der schlanken Schweizerin, denn aufgrund des exzellenten Bändchen-Hochtöners verleiht die Premium Wireless 701 jeder Art von Musik einen seidigen, besonders luftigen und leichtfüßigen Klang, der begeistert. Auch bei der Abbildung von Raum und Tiefe setzt die 701 deutliche Akzente, denn sie reproduziert eine griffige Bühne mit klar ortbaren Stimmen und Instrumenten und hält trotzdem alles wunderbar als Gesamtbild zusammen.

Fazit

Tatsächlich handelt es sich bei der schmucken Piega Premium Wireless 701 um einen absolut audiophilen Lautsprecher für höchste klangliche Ansprüche. Dazu sieht die Premium Wireless 701 blendend gut aus, ist bis ins letzte Detail perfekt verarbeitet und verwöhnt ihre Besitzer mit perfekt funktionierendem Wireless-Komfort. Wie es scheint, können die Schweizer neben präzisen Uhren auch hervorragende Lautsprecher mit topaktuellen Features bauen.

Preis: um 6500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Piega Premium Wireless 701

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb in-Akustik, Ballrechten-Dottingen 
Telefon 49 7634 5610-0 
Internet www.in-akustik.de 
Ausstattung
Ausführungen Alu natur, Alu lackiert (Weiß oder Schwarz) 
Abmessungen (B x H x T in mm) 180/1060/230 
Gewicht (in Kg) 28 kg 
Bauart Bassreflex 
Eingänge: (Piega connect) 1 x analog (Cinch), 1 x digital (opt), Bluetooth (aptX) 
Ausgänge Piega connect) analog Stereo (Cinch) 
Tiefmitteltöner (Nenndurchm. / Membrandurchm.) 2 x 140 / 110 mm 
Hochtöner (Membrandurchmesser) 1 x LDR Bändchen-Hochtöner 
Verstärkerleistung 200 Watt (pro Kanal) 
Kurz und knapp:
+ exzellente Verarbeitung 
+ störungsfreie Wireless-Anbindung 
+ + erstaunlich tief reichender Bass 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Testurteil: Nein 

HD Lifestyle Gallery

/test/aktivlautsprecher/piega-premium-wireless-701-18680
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 30.10.2019, 09:57 Uhr
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Ultrakurzdistanz-Beamer_1632839509.jpg
Der BenQ V7000i im Test

Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 6/2021

Der Zufall wollte es, dass aus dieser Ausgabe so etwas wie ein Monitor-Spezial geworden ist.
Ob alt oder neu: Zentrales Thema sind Lautsprecher, die durch ihre exakte Art der Reproduktion auch als Arbeitsgerät eingesetzt werden können und damit natürlich auch prädestiniert sind, in einer Hifi-Umgebung der ursprünglichen Bedeutung des Wortes "High Fidelity" gerecht zu werden.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land