Kategorie: Beamer

Einzeltest: Epson EH-LS100


TV-Ersatz

Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 1
15563

Es bleibt dabei, ein anständig großer Fernseher ist im ausgeschalteten Zustand meist kein schöner Anblick im Wohnzimmer. Ob nun curved oder plan, ob an der Wand oder auf dem Sideboard, das große Schwarze Rechteck wird von vielen als störend empfunden, zumindest wenn es ausgeschaltet ist. Wie wäre es da mit einem Beamer? Der neue Epson EH-LS100 ist für Ultrakurzdistanzen ausgelegt, kann daher nur wenige Zentimeter von der Wand entfernt auf dem Sideboard stehen und schafft dennoch ein riesiges Film- und Fernseherlebnis.

Dem Kurzdistanz-Beamer Epson EH-LS100 reicht ein Abstand von 54 Zentimetern zwischen Reflexions-Spiegel und Leinwand, um ein Bild von zwei Metern Breite zu projizieren. Das entspricht immerhin einer Bilddiagonalen von über zwei Metern, näher dran wird´s kleiner und ist immer noch konkurrenzfähig zum Fernseher. Wenn der Beamer dann ausgeschaltet ist, hängt zwar eine riesige Leinwand an der Wand, diese ist jedoch weiß, im Gegensatz zum Fernsehbildschirm.

Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 2Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 3Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 4Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 5Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 6Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 7Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 8Beamer Epson EH-LS100 im Test, Bild 9
Außerdem gibt es schon für recht kleines Geld eine motorisierte Leinwand, die bei Nichtgebrauch aufgerollt werden kann, um dann noch dezenter in einer Box zu verschwinden. 

Aufstellung


Der LS100 ist allerdings kein Winzling, immerhin ist er beachtliche 43 Zentimeter tief und knapp 50 Zentimeter breit. Trotzdem darf der Beamer auf dem Sideboard oder wo auch immer fast an der Wand stehen, denn die erforderlichen 54 Zentimeter Projektionsabstand beziehen sich auf den Spiegel und damit auf das Ende des Gerätes, das ins Wohnzimmer zeigt. Alternativ kann der Epson auch unter die Decke gehängt werden, wenn Sie mit dem schwarzen Gehäuse dort leben könnnen; dann brauchen Sie auch kein Sideboard oder eine andere Abstellfläche mehr. So oder so ist es von Vorteil, wenn der LS100 möglichst eben steht, zwar kann man mithilfe der Drehfüße auch größere Differenzen ausgleichen, je mehr korrigiert werden muss, umso mehr muss man anschließend auch das projizierte Bild ins Lot drehen. Das gelingt zwar erstaunlich gut, kostet jedoch Auflösung, da das Ganze rein digital realisiert wird. Wenn der Beamer auf seinem Platz steht und das Bild geradegerichtet ist, muss nur noch die Schärfe korrigiert werden. Da der LS100 das Licht erst über einen Spiegel auf die Leinwand umlenkt, anstatt direkt aus dem Objekiv zu projizieren, sucht man den üblichen Fokus-Ring vergebens. Beim Epson muss die seitliche Filter-Abdeckung abgenommen werden, hier wird dann der Fokusschieber sichtbar, mit dem der Spiegel so geneigt werden kann, dass das Bild scharf wird. Das hört sich komplizierter an, als es tatsächlich ist, die Klappe ist mit einem einfachen Clip befestigt und nach der Einstellung schnell wieder zugeklickt. 


Ausstattung


Nun hat der EH-LS100 eine native Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten, was etwas mehr als Full-HD ist und eigentlich aus der Präsentationswelt stammt. Dafür kann dann allerdings auch der Laptop oder PC angedockt werden. Die entsprechenden Schnittstellen, wie DVI und VGA sind vorhanden, Letztere sogar mit Ausgang zum Durchschleifen des Signals auf ein zweites Bildgerät. Auf die Steuerungsmöglichkeiten via RS232 und sogar LAN, über die der Beamer verfügt, werden wir hier ebenso wenig eingehen wie auf den optional erhältlichen WLAN-Adapter. Auch analoges Bildsignal nimmt der Beamer an, allerdings nur in Standard-Auflösung. Fürs Heimkino sind natürlich die drei HDMI-Schnittstellen relevant, die einen HDMI-Switch in vielen Szenarien erst mal überflüssig machen dürften. Versteckt sind sämtliche Schnittstellen, ebenso wie die Netzbuchse, fast unsichtbar in entsprechenden Gehäusemulden. 

Setup und Bildqualität


Strahlend hell kommt der Epson EH-LS100 aus dem Karton, die Voreinstellungen stehen auf „helles Kino“, und der Lüfter verrichtet unüberhörbar seinen Dienst. Beides ist eher für die Präsentation in einem hellen Raum als fürs Wohnzimmerkino geeignet. So ist dann die erste Amtshandlung die Lampe respektive die Laserhelligkeit zu reduzieren und sogleich wird es angenehm ruhig im Raum. Zwar kann das Lüftungssystem des EH-LS100 selbst jetzt nur schwer mit ausgewiesenen Heimkinogeräten aus gleichem Hause mithalten, doch immerhin sinkt die Lautstärke auf erträgliche 30 dB. Gleichzeitig wird das Bildpreset auf Kino gestellt, nur um festzustellen, dass noch die eine oder andere Maßnahme zusätzlich erfolgen muss, um dem Epson eine filmtaugliche Farbreproduktion zu entlocken, denn die Farbtemperatur ist sogar weiter Richtung 8000 Kelvin gewandert und erlaubt so gar kein Kinofeeling mehr. Zum Glück hat man sich schnell an das Menü gewöhnt, Struktur und Bezeichnungen weichen doch leicht vom gemeinen Heimkino-Beamer ab, so dass Farbtemperatur quasi unter Sicht um zwei Stufen auf Stufe 4 geändert wurde. Der Erfolg gibt uns recht, sie liegt nun bei den gewünschten 6500 Kelvin über den gesamten Helligkeitsbereich. Zum Schluss wird noch der Gammawert angepasst, und der Filmspaß kann beginnen. Vor dem Beamer findet übrigens noch eine schöne Soundbar Platz, oder man stellt ein Sounddeck und stellt den Beamer einfach drauf, die entsprechenden Tonausgänge sind schließlich vorhanden, wenn auch nur analog.

Fazit

Mit Laser als langlebigem Leuchtmittel und dem vergleichsweise geringen Platzbedarf bei ungleich größerer Bilddiagonale ist der EH-LS100 der ideale Ersatz für ein großes schwarzes Rechteck namens Fernseher. Nur die Fernbedienung ist im Wohnzimmer ein wenig fehl am Platz, vielleicht gibt es da ja noch eine schönere Alternative vom Hersteller. 

Preis: um 3000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Beamer

Epson EH-LS100

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

05/2018 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Bild 60% :
Kontrast 10%

Farbwiedergabe 10%

Schärfe 10%

Geometrie 10%

Rauschen 10%

Bildruhe 10%

Praxis 15% :
Zoomfaktor 5%

Lüftergeräusche 5%

Betriebskosten 5%

Bedienung 15% :
Gerät 5%

Fernbedienung 5%

Menüs 5%

Ausstattung 5% :
Ausstattung 5%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro) 3000 
Vertrieb Epson, Meerbusch 
Telefon 01805 239110 
Internet www.epson.de 
Messwerte
Lumen (Lt. Hersteller) 4.000 / 2.800 
Lumen (gemessen im eco-mode) 2600 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 0.3/2600 
ANSI-Kontrast 300:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 8670:1 
Ausleuchtung (in %) 92 
Betriebsgeräusch (0,5m/dB(A)) (in dB) 30 dB (Eco) 
minimaler/ maximaler Abstand (bei 2m Bildbreite) (in m) 0.54/0.73 
Projektionsverhältnis/ Zoomfaktor 0,27 - 0,37:1/1.35 
Gamma (D65) 2.3 
Abmessungen B x H x T (in cm)/ Gewicht (in Kg) 49.4/18.8/43.7/11 
Stromverbr. Aus/ Standby/ Betrieb –/< 0,3 W/320 W / 230 W (Eco) 
Lampenart/ Lampenleistung Laser 
Preis Ersatzlampe nicht vorgesehen 
Lebensdauer Lampe (in Std) standard/eco; Kosten pro Std (in cent) 20.000/0 
Ausstattung
Projektionsprinzip 3 x LCD 0,67 Zoll mit MLA (D10) 
Native Auflösung 1920 x 1200, 16:10 
3D-Verfahren nicht verfügbar 
Anschlüsse:
...Video/ S-Video 1 x Cinch/1 x Mini Din 4 pin x Mini Din 4 pin 
...Komponenten/ SCART –/ Nein 
...VGA/ RGB/ DVI/ HDMI 1 x Sub-D 15 pin/ Ja / Ja / Ja 
...Audio/ 12 Volt Trigger/ RS-232C Ja / Nein / Ja 
...Full HD Ja 
Motorischer Zoom/ Fokus Nein / Ja 
Rückpro/ Deckenpro Ja / Ja 
Trapezausgleich Manuell Vertikal: ± 3 °, Manuell Horizontal ± 3 ° 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Nein / Nein 
Formatumschaltung 16:10 (nativ), 16:9 umschaltbar, diverse Zoom-Modi 
Fernbedienung/ Beleuchtet Ja / Nein 
Signalkompatiblität WUXGA, Pal, SECAM, NTSC, HDTV 720p, 1080i, EDTV 480p, 576p 
Besonderheiten LAN-Anschluss, WLAN optional, Laser-Lichtquelle 
Preis/Leistung gut - sehr gut 
+ sehr gute Bildqualität 
+ sehr hell, sehr homogene Ausleuchtung 
- recht lauter Lüfter 
Klasse Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 27.05.2018, 15:03 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)