Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Ted (Universal)


Ted

7454

Ist ein kiffender Teddybär wirklich lustig?

John war als Kind ein Außenseiter ohne Freunde. Ein frommer Wunsch beschert ihm eines Nachts einen sprechenden Teddybären, und man schwört sich ewige Treue. Auch 27 Jahre später sind beide immer noch ein Team – obwohl John nun mit Freundin Lori eine echte Partnerin gefunden hat. Der geht Teddy „Ted“ dann auch irgendwann zu weit und sie stellt John vor die Wahl ... Auch wenn Mark Wahlberg sichtlich Spaß an seiner infantilen Rolle hat, Regisseur MacFarlane gelingt es weder, die Gründe für das gute Verhältnis zwischen Ted und Johnny noch glaubhaft rüberzubringen, warum die anfangs unkomplizierte Lori urplötzlich so eine Anti-Einstellung gegenüber Ted entwickelt. Die teils derben Witze sind zudem meist vollkommen platt und unlustig. Ganz zu schweigen von den vielen unangebrachten und mies getimten Schwulenwitzen. Selbst die wunderbare Mila Kunis und zahlreiche Gastauftritte retten nicht über Kalauer wie „lieber steif im Schritt als Steif im Ohr“ hinweg – ein Rätsel, warum dieser Film weltweit so erfolgreich war. Der Typ zu sein, der „Family Guy“ gemacht hat, reicht eben kaum aus, um auch einen witzigen Realfilm zu drehen, und man wird das Gefühl nicht los, dass MacFarlane böser wollte, man es ihm aber nicht erlaubte. So ist es eine seichte Romanze geworden, deren wenige echte Eskapaden umso befremdlicher wirken.


Bild und Ton



Das Bild zeigt eine warme Farbpalette mit reduziertem Kontrast. Die Schärfe bleibt dank leichtem Weichzeichner etwas unter ihren Möglichkeiten. Akustisch bleibt „Ted“ unauffällig, zeigt lediglich in einigen Szenen und bei Musikuntermalung etwas Räumlichkeit. Die schwache deutsche Synchro steuert im Übrigen ihren Anteil zum Misslingen der Komödie bei.


Extras



Am Interessantesten gestaltet sich das Making-of, in dem zu sehen ist, wie Regisseur MacFarlane Ted per Motion Capturing zum Leben erweckte und gleichzeitig Regie führte.

Fazit

Schlicht vollkommen unlustige und schlecht getimte Komödie, die unflätiges und infantiles Verhalten mit Humor verwechselt und viel böser hätte ausfallen dürfen.
Ganze Bewertung anzeigen
Ted (Universal)

3.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 05.04.2013, 08:21 Uhr