Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: Yesterday (Universal Pictures)


Yesterday, Musical

19138

Musical 


Seit den 1960er-Jahren kennt jeder die Musik der „Beatles“. In zahlreichen Filmen als Hintergrund verwendet, scheint die Musik von John Lennon, Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison unsterblich. Danny Boyles Musikkomödie „Yesterday“ zeigt, wie einfl ussreich die Musik der „Beatles“ ist und wie sie die Welt beeinflusst hat. Der erfolglose indisch-britische Singer-Songwriter Jack Malik (Himesh Patel) träumt von der großen Karriere. Mithilfe seiner Jugendfreundin Ellie (Lily James) sind ihm kleinere Auftritte vergönnt. Eines nachts wird Jack während eines weltweiten Stromausfalls von einem Bus angefahren. Als er im Krankenhaus wieder zu sich kommt, scheinen die „Beatles“ wie ausgelöscht. Eifrig notiert Jack alle Songs der Band aus seinem Gedächtnis und nimmt diese kurz darauf mithilfe von Ellie und dem Record Manager Gavin (Alexander Arnold) im Tonstudio auf. Nach einem Auftritt in der TV-Show von James Cordon wird Superstar Ed Sheeran auf Jack aufmerksam und bucht ihn als Vorband für seine Tour. Managerin Debra (Kate McKinnon) nimmt Jack unter Vertrag und macht ihn über Nacht selbst zum Superstar. Jack lebt in den USA seinen Traum, droht aber unter der Lüge seines Talents und der Trennung von Ellie zu zerbrechen.

Regisseurs Danny Boyle („Slumdog Millionär“) und Drehbuchautor Richard Curtis („Notting Hill“) vereinen in „Yesterday“ Witz, romantische Momente und herausragende Konzertauftritte mit der unschlagbaren Musik der „Beatles“.     

Bild und Ton

 
Die konstant scharfen Bilder besitzen eine warme Kolorierung. Lediglich die Szenen im Krankenhaus sind minimal gelblich geraten. Gesichter sind stets scharf eingefangen und auch Details im Hintergrund sind gut abgebildet. Konzertauftritte erfreuen sich bester Kontrastwerte. Akustisch wird die steile Karriere der Hauptfigur in Dolby Atmos eingefangen, wodurch Festivalmomente und Konzerte Livecharakter erhalten.    

Extras 


Neben einem alternativen Anfang und Ende gibt es kurze Featurettes und ein Gagreel.

Fazit

Ein unterhaltsamer Film für alle Fans der Musik der „Beatles“
Ganze Bewertung anzeigen
Yesterday (Universal Pictures)

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 10.02.2020, 12:03 Uhr