Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: CD-Player

Einzeltest: Audio Research CD6 SE


Hand anlegen

18784

Im Zeitalter des Streamings erlebt die CD gerade noch einmal ein Revival. Am Audio Research CD6 SE kann man sehen, warum das so ist.

Um eines ganz klar vorwegzunehmen: Streaming ist großartig und klar eine der besten Arten Musik zu hören. Millionen Titel auf Knopfdruck, egal ob man sie selbst besitzt oder über die Weiten des Internets abspielt, bietet keine andere Wiedergabemethode. Am Tablet gibt es dazu Informationen zu den laufenden Tracks, die Geschichte der Band, Kritiken zu Alben oder den Liedtext, der zur passenden Zeit mitläuft. Bequemer und vielseitiger kann ein Quellgerät nicht sein. Zuvor prägte aber die CD über mehrere Jahrzehnte die Art, wie wir Musik hören, und auch heute noch zeigt sich das Format durchaus lebendig. Neue Alben gibt es weiterhin auf Datenträgern, Geräte bieten nach wie vor optische Laufwerke und schließlich gibt es da noch die Abertausende von CDs, die Musikfreunde noch in ihren Schränken stehen haben. Mancher lehnt Streaming sogar vollständig ab und verschreibt sich ganz den silbernen Scheiben. Und auch wenn es sich bei vielen dieser fanatischen CD-Anhänger um Realitätsverweigerer und Konterkulturelle handelt, gibt es handfeste Gründe, warum die CD auch 2019 noch ihre Daseinsberechtigung hat. Gerade mit einem hochwertigen Player wie dem CD6 SE von Audio Research zeigt sich der Unterschied, denn hier gibt es CD und HiRes-DAC in einem Gerät. Der CD6 ist nun schon einige Jahre auf dem Markt, doch in der neuen SE-Version haben sich an Audio Researchs Player einige Dinge verändert.

Am auffälligsten ist dabei sicher die neue Front des Gerätes, die nun den aktuellen Systemen des Herstellers angepasst wurde. Bestand die Vorderseite zuvor noch vollständig aus Metall, ist nun eine dunkle Glasplatte mittig in die glatte Front des CD6 SE gesetzt worden. Gleichzeitig verliert der Player aber nichts von seiner recht massiven Ausstrahlung. Der CD6 ist nach wie vor ein recht schweres Gerät, mit großen Materialstärken, geringen Spaltmaßen und hochwertigsten Bauteilen. Bezeichnend dafür sind auch die beiden Griffe, die links und rechts aus dem Gerät herausragen. Bombenfest und schön gefertigt, schreit der Player praktisch danach, angefasst zu werden. HiFi zum Streicheln, bei dem neben der Wiedergabequalität auch Dinge wie Optik und Haptik von großer Bedeutung sind. Auch bei seiner Bedienung setzt der CD6 SE auf direkten Kontakt mit seinem Nutzer, der Top-Loader verlangt nach einigen Handgriffen, bevor er mit der Arbeit beginnt. Sanft öffnet sich der Deckel, der praktisch geräuschlos unter die obere Abdeckung des Gerätes geschoben wird. Die Hand wandert in die CD-Hülle, greift nach dem Album der Wahl und platziert die dünne Scheibe im Laufwerk. Anschließend wird die CD durch den magnetischen Puck fixiert, bevor man den Deckel wieder in seine geschlossene Position gleiten lässt.

Preis: um 10900 Euro

Audio Research CD6 SE


-

 
Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 17.11.2019, 10:00 Uhr
243_20305_2
Topthema: Sound unterm Sitz
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages