Kategorie: DAB+ Radio

Einzeltest: Pure Evoke D2


Kompakt und empfangsstark

DAB+ Radio Pure Evoke D2 im Test, Bild 1
9432

Radio hören findet heute längst nicht mehr über das verrauschte UKW-Band statt. Seit der Einführung von DAB-Digitalradio im Jahr 2011 lassen sich deutschlandweit Radiosender verschiedenster Sparten ganz ohne Rauschen und Knistern empfangen. Wir haben mit dem Pure Evoke D2 ein schickes Modell für zu Hause und unterwegs gefunden. Lesen Sie hier, wie sich das kompakte Radio im Test geschlagen hat.

Das Pure Evoke D2 ist ein besonders schickes Radio, welches es wahlweise mit weißer und schwarzer Gehäuseoberfläche zu kaufen gibt. Neben dem Betrieb am Stromnetz lässt sich das Evoke D2 durch Zukauf eines ChargePAK (um 35 Euro) auch mobil betreiben. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Schon beim Auspacken des Pure Evoke sticht die hohe Wertigkeit und Verarbeitungsqualität positiv ins Auge. Das kompakte Radio macht sich in jeder Wohnumgebung gut. Die komplette Steuerung wird über die Bedientasten auf der Frontseite vorgenommen. Nach dem erstmaligen Einschalten gilt es lediglich einmalig die Menüsprache auszuwählen. Dann wird automatisch das digitale DAB+-Frequenzband nach verfügbaren Sendern durchsucht. Neben dem rauschfreien DAB-Digitalradio kann das Pure Evoke D2 auch das herkömmliche analoge UKW-Radio empfangen. Pro Frequenzband lassen sich 10 Lieblingsprogramme in einer Favoritenliste abspeichern. Das Display liefert zahlreiche weitergehende Informationen zum laufenden Programm sowie technische Werte. 

Bluetooth an Bord


Doch das schicke Pure hat noch mehr zu bieten. So hat der Hersteller zusätzlich einen vollwertigen Bluetooth-Empfänger integriert, der das Pairing mit Smartphone oder Tablet-PC erlaubt. Somit lässt sich das Pure auch ganz bequem als Internetradio oder Zusatzlautsprecher fürs Smartphone benutzen. Externe Zuspielgeräte wie MP3-Player lassen sich zudem über ein Miniklinkenkabel anschließen. Ein Kopfhörerausgang sowie eine USB-Schnittstelle für Firmware-Updates runden die Rückseite ab. 

Klangqualität


Unser Testmuster überzeugte mit hervorragendem Klang und sehr guten Empfangseigenschaften bei UKW und DAB. Man darf das Radio gerne auch mal etwas lauter aufdrehen, ohne dass der Ton des 3-Zoll-Breitbandlautsprechers verzerrt.

DAB+ Radio Pure Evoke D2 im Test, Bild 2
Einen Pluspunkt verdient sich das schicke Evoke auch für seinen geringen Stromverbrauch, der im Betrieb bei rund 1,5 Watt und im Standby bei unter 0,1 Watt liegt. Abgerundet wird der Funktionsumfang des Pure Evoke D2 durch individuell einstellbare Weck- und Schlaftimerfunktionen sowie die Anpassungsmöglichkeiten für Bass, Höhen und Hintergrundhelligkeit.

Fazit

Das kleine, schicke Pure Evoke D2 ist mehr als ein analoges und digitales Radio. Das mobil einsetzbare Gerät bringt Musik auch von externen Zuspieler via Direktanschluss oder Bluetooth zu Gehör und überzeugt durch niedrigen Stromverbrauch, hervorragenden Klang und beste Empfangseigenschaften.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Pure Evoke D2
3.5 von 5 Sternen

06/2014 - Dirk Weyel

Bewertung 
Klang 40%

Praxis 40%

Ausstattung 10%

Verarbeitung 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Pure, Stockstadt 
Telefon 06158 878872 
Internet www.pure.com/de 
Ausstattung
- UKW/DAB-Tuner, Bluetooth (A2DP), Mini-USB (für Firmwareupdate), 3,5-Zoll-Miniklinkeneingang, Kopfhörerausgang, Weckfunktion, Sleeptimer, 20 Speicherplätze (10 UKW/10 DAB), Batteriebetrieb möglich 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 115/180/120 
Gewicht (in g) 1040 
Stromverbrauch (Betrieb / Standby in Watt) 1,5/0,1 
Kurz und knapp
+ UKW / DAB / Bluetooth 
+ gute Empfangseigenschaften 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 15.06.2014, 09:17 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages