Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
53_0_3
HIFI-TEST-Gewinnspiel_1512650314.jpg
HIFI-TEST-Gewinnspiel Traumpreise im Gesamtwert von über 20.000 Euro zu gewinnen

Es ist wieder so weit: Hier kommt das legendäre HIFI-TEST-Gewinnspiel! Machen Sie mit und gewinnen Sie einen von mehr als 30 spannenden Preisen im Gesamtwert von über 20.000 Euro

>> Jetzt mitmachen
Kategorie: DVD Film

Filmrezension: The Other Woman (Ascot)


The Other Woman

4735

One-Woman- Show für Natalie Portman

Die junge Anwältin Emilia hat es geschafft: Sie ist nicht nur in einer renommierten Anwaltskanzlei gelandet, sie konnte sich auch gleich noch den Seniorpartner der Kanzlei an Land ziehen. Als sie nach kurzer Zeit schwanger wird, verlässt Jack seine Frau, um Emilia heiraten zu können. Doch das Glück der jungen Familie hält nicht lange an: Drei Tage nach der Geburt stirbt das Baby am plötzlichen Kindstod. Emilia stürzt in eine tiefe Sinnkrise und verzweifelt am Leben. Da hilft es natürlich nicht weiter, dass Jacks keifende Ex-Frau alles daransetzt, Emilia in schlechtem Licht dastehen zu lassen. Und auch die Beziehung zu Jacks achtjährigem Sohn William aus erster Ehe könnte unterkühlter kaum sein ... „The Other Woman“ von Don Roos erzählt in verschachtelten Rückblenden die Geschichte um eine junge Mutter, deren Leben nach dem Tod ihres Babys völlig aus den Fugen gerät. Leider schafft es der Regisseur nicht, den Zuschauer von Beginn an zu fesseln. Zu aufgesetzt lässt er Ex-Frau Carolyne (Lisa Kudrow) und Sohn William (Charlie Tahan) agieren. Erst ab der Spielfilmmitte schafft es Roos, den Zuschauer vom Beobachter zum Teil des Geschehens werden zu lassen. Das liegt zum größten Teil am starken Schauspiel von Natalie Portman, deren Emotionen wohl jeden Zuschauer berühren dürften. Leider ist das Drehbuch eher schwach und der Film für ein Drama stellenweise viel zu kitschig. 

Bild und Ton


Das Bild könnte deutlich schärfer sein und fällt durch seine Unruhe und Neigung zu leichten Artefakten unangenehm auf. Akustisch überzeugen die gut eingebundene Filmmusik und die druckvolle deutsche DTS-Tonspur. 

Extras


Außer dem englischen und deutschen Trailer und einer Trailershow leider Fehlanzeige.

Fazit

Natalie Portman überzeugt mit schauspielerischem Glanz in einem eher schwächlichen Drama.
T-Shirts mit Hifi Motiven
Neu: Hifi-Tassen 4er Set, Limited Edition
Ganze Bewertung anzeigen
The Other Woman (Ascot)

4.0 von 5 Sternen

-

Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 26.09.2011, 12:33 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

EURONICS Hube