Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Panasonic TX-55FXW724


Schlanke Linie

Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 1
16948

Sie interessieren sich für einen großen, vielseitigen Fernseher mit Ultra-HD-Bild und gutem Ton? Der Panasonic-Fernseher namens TX-55FXW724 könnte genau der richtige für Sie sein. Lesen Sie hier, was er zu bieten hat.

Ein Tipp zur Orientierung: Bei Panasonic haben alle 2018er-LEDTV- Modelle ein „FXW“ oder „FSW“ im Namen (gleich nach der Ziffer, die die Bilddiagonale in Zoll angibt), während die OLED-Fernseher bei Panasonic mit FZW (2018) ein „Z“ im Namen führen. Unser 139-cm-Testgerät in dieser Ausgabe trägt dementsprechend den Namen „TX-55FXW724“. Panasonic-TVs aus den 2017er-Baureihen erkennen Sie an EXW, ESW oder EZW in der Modellbezeichnung. Im schlicht und schlank gestalteten Gehäuse, bei dem das Edge-LED-Display mit einem Metallrahmen eingefasst ist, hat Panasonic eine Menge Technik untergebracht.


69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung

Der TX-55FXW724 verfügt über drei HDMI-Eingänge, die Ultra-HD bis 50 bzw. 60 Vollbilder pro Sekunde entgegennehmen und zeitgemäß den Kopierschutz HDCP 2.2 sowie HDR-Signale in den technischen Verfahren HDR10, HDR10+ und HLG (Hybrid Log Gamma) unterstützen. Mit der „HDR10+ Dynamic Metadata Technology“ können (künftige) HDR-Filme mit dynamischen HDRMetadaten nach dem HDR10+-Standard wiedergegeben werden. Aus heutiger Sicht ist jedoch das Wichtigste, dass der Fernseher HDR10 (für Ultra- HD-Disks) und HLG (für UHD-TV-Sendungen) einwandfrei verarbeitet. 

Mit drei USB-Schnittstellen stehen gute Anschlussmöglichkeiten für Speichermedien, für Fotos, Videos, Musik oder USB-Recording bereit. Für analoge Zuspieler gibt es auf der Rückseite Cinch-AV-Eingänge. Der Kopfhörer-Ausgang an der Seite kann bei Bedarf als Stereo-Ausgang für eine HiFi-Anlage genutzt werden. Bluetooth ist für Kopfhörer, drahtlose Lautsprecher oder eine Funktastatur an Bord. Beim Kopfhörerbetrieb hat man die Wahl, ob die eingebauten TV-Lautsprecher gleichzeitig mitspielen sollen. Außerdem kann der Fernseher als Bluetooth- Empfänger den Ton von einem Tablet oder Smartphone wiedergeben.

Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 2Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 3Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 4Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 5Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 6Fernseher Panasonic TX-55FXW724 im Test, Bild 7
Soll beides, Bild und Ton, von einem Mobilgerät drahtlos auf den Fernseher geschickt werden, gibt es das „Mirroring“ per Wi-Fi- Verbindung als gute Möglichkeit. LAN und WLAN vervollständigen das Ausstattungspaket in puncto Netzwerk- und Internetzugang. Panasonic geht über Internet-Apps und Netzwerkplayer hinaus, indem der FXW724 auch in eine IP-Home-Steuerung nach Art von Crestron oder Control4 eingebunden werden kann.


TV-Empfang

In Sachen Fernsehempfang ist der Panasonic als Twin-Empfänger für Kabel-, Satelliten- und Antennenempfang (DVB-T2 HD) konzipiert. Wer verschlüsselte Sender mithilfe von CI-Plus-Decodermodulen nutzt – etwa für Sky, HD+ oder Freenet-TV –, findet hierfür auf der Rückseite des Panasonic zwei CI-Plus-Steckplätze. Bei Satellitenanlagen ist der Panasonic besonders anpassungsfähig: Er unterstützt klassische „Schüsseln“ ebenso wie große Anlagen für mehrere Satelliten sowie zahlreiche Sat-Einkabellösungen (zum Beispiel Unicable-Verteilungen, Sat-CR oder JESS). Ein besonderes Schmankerl, das der TX-55FXW724 bietet, ist der TV-Empfang über das heimische Netzwerk als SAT>IP- oder TV>IP-Verteilung. Die digitalen TV-Signale werden dabei in IP-Daten umgewandelt und können auf diese Art per LAN oder WLAN von entsprechenden Geräten empfangen werden, ohne dass ein Antennenanschluss vonnöten ist. Panasonic- Fernseher können das. Vorausgesetzt, dass es einen TV>IP-Server im Haus gibt. Der TX-55FXW724 kann sogar selber als TV>IP-Server für einen weiteren Panasonic-TV dienen. In diesem Fall muss man freilich auf den Twin-Tuner-Komfort verzichten, unterschiedliche Programme zu selben Zeit anschauen und aufzeichnen zu können. Dank seines Twin-Konzepts lassen sich zwei TV-Bilder gleichzeitig auf den Schirm bringen oder – sofern eine USB-Festplatte angedockt ist – bis zu zwei TV-Aufzeichnungen gleichzeitig durchführen. Selbstverständlich ist es so auch möglich, ein TVProgramm aufzunehmen, während man ein anderes anschaut. Um zeitversetzt per „Timeshift“ fernzusehen, reicht ein Tastendruck, sofern im Festplatten-Setup-Menü die Funktion „Permanente Aufzeichnung: Auto“ aktiviert ist. Außerdem praktisch: Wenn man eine Timeraufnahme über den EPG (Guide) programmiert, bietet der FXW724 die „TV-Signal-abhängige Aufzeichnung“ an. Damit ist es möglich, dass der Fernseher eine automatische Korrektur der Zeitsteuerung anhand des Sendersignals durchführt, falls sich die gewünschte Sendung um einige Minuten verschiebt.

Smart-TV

Einen frischen und anwenderfreundlichen Eindruck macht die Smart- TV-Bedienung des Panasonic: Der frühere „Info-Frame“ ist passé, das Home-Menü lässt sich in mehreren Ebenen komfortabel am unteren Bildschirmrand durchblättern. Dabei ist es denkbar einfach, das Smart-TV-Menü dem eigenen Bedarf anzupassen und die Sortierung der Apps zu ändern. Eine Lieblingsanwendung kann zudem auf die separate „My-App“-Taste der Fernbedienung gelegt werden – etwa der Zugriff auf USB-TV-Aufnahmen. Eine Erwähung wert ist außerdem die „Picture“-Taste oben auf der Fernbedienung: Hiermit lassen sich Bildmodi für verschiedene Anwendungsfälle rasch gezielt anwählen. Welche Bildmodi mit „Picture“ zur Wahl stehen sollen, ist einfach im Setup festzulegen. Ein Beispiel: Wer meistens Sport und Kinofilme schaut und Spaß an knackigdynamischen Sportbildern hat, wählt wahrscheinlich den Sportmodus fürs Fußballmatch, während er für Blu-ray-Wiedergabe den Raum als Wohnzimmerkino verdunkelt und auf den Modus „True Cinema“ umschaltet. Der Nutzer hat auf diese Art mit nur drei Bildmodi (Sport, Normal und True Cinema) alle wichtigen Bild-Voreinstellungen jederzeit parat und kann wechseln, ohne ein Menü zu öffnen.


Bildqualität

Im Gegensatz zum bereits getesteten 40-Zöller TX-40FXW724, der einen recht schmalen Betrachtungswinkel hat, bringt die hier getestete 55-Zoll-Version auch bei einer schräg-seitllichen Perspektive noch gute und ansehnliche Farben. Gleichzeitig zeichnet sich das Bild im Standard-Wiedergabemodus „Normal“ durch guten Kontrast und solide Schwarzwerte aus. Für gemütliche Fernsehabende ist unser Tipp, innerhalb des Bildmodus „Normal“ die Farbtemperatur mindestens auf warm1, besser noch warm2 zu ändern. Für echte Heimkinoliebhaber und Filmfans empfehlen wir – wie so oft bei Panasonic – den Bildmodus „True Cinema“. Der kann mit einer etwas höheren Bildschirmhelligkeit (etwa Backlight-Helligkeit 40) genutzt werden und überzeugt mit seiner ausgesprochen farbtreuen Filmwiedergabe. Dazu zwei Hinweise: Erstens, „farbtreu“ bedeutet: korrekt im Sinne der HD-Standards, im Gegensatz zu „nachgeschärft und farblich aufgeplustert“. Zweitens, das Umgebungslicht darf nur gering sein, da das cineastisch abgestimmte Bild ansonsten in einer hellen Umgebung flau wirkt. Außerdem klappt die Darstellung von Bewegtbildern insgesamt gut. Die „Intelligent Frame Creation“ sorgt schon auf mittlerer Stufe für weitgehend ruckelfreie Wiedergabe; das verbaute 50-Hertz-Display zeigt allerdings gewisse Nachzieheffekte. HDR-Videos werden vom TX-55FXW724 zuverlässig erkannt und automatisch in der HDR-Version des Bildmodus „Normal“ wiedergegeben. Ein Umschalten auf „HDR-True-Cinema“ bringt noch etwas differenziertere Farbtöne. Dabei wird die HDR-Wiedergabe sehr gut auf die verfügbare, leider technisch begrenzte Spitzenhelligkeit angepasst.

Ton

Der Fernseher bringt dank guter Einstellmöglichkeiten einen sehr brauchbaren Ton für den alltäglichen TV-Betrieb. Wer klangliche Fülle erwartet, sollte allerdings in eine Soundbar investieren oder seine Anlage anschließen.

Fazit

Der TX-55FXW724 ist ein Tipp für alle, die einen wirklich guten Großbildfernseher zu einem fairen Preis suchen und dabei mehr Wert auf Bildqualität und nützliche Features als auf Sprachbefehle à la „Alexa“ legen.

Preis: um 1100 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Panasonic TX-55FXW724

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2019 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LCD) 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 5555 8855 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1231/770/218 
Gewicht in kg 11.5 
Schwarzwert (cd/m2) 0.25 
ANSI-Kontrast 1044:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 80/0,4 
EU Energielabel A+ 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 55/139/3840 x 2160 
Bildfrequenz 50Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Ja / Nein 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 2/2/2/1/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Ja / Ja 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / Nein 
HDMI / Scart / Cinch-AV 3/0/1 
HDMI: CEC / ARC Ja /1 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar 1/ Ja 
Bluetooth: Zubehör / Audio Ja / Ja 
Cardreader / LAN / WLAN 0/ Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 2/1/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Ja / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Smart-TV-System (Panasonic) 
Bildeinstellung pro Eingang Ja 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Nein / Nein 
Sonstiges Standfüße mittig oder außen zu montieren 
Preis/Leistung sehr gut 
+ natürliches Bild, hohe Farbtreue 
+ vielseitige Ausstattung 
+/-
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 04.01.2019, 15:03 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages