Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K

Einzeltest: Samsung QE 55Q7C


Glänzende Vorstellung

Fernseher Samsung QE 55Q7C im Test, Bild 1
14928

Bei Samsung ist das Curved Design auch in diesem Jahr ein ungebrochener Trend. Vor allem hochwertige Modelle wie der hier getestete 55Q7C werden mit gebogenem Bildschirm hergestellt. Sein geradlinig gebautes Schwestermodell mit flachem Bildschirm heißt übrigens „55Q7F“.

Definitiv was fürs Auge, dieser schicke 55-Zöller. Trotz seiner gebogenen Bildfläche vermittelt er einen sehr schlanken Eindruck. Mit ihrer praktisch vollständig geschlossenen Oberfläche bietet die TV-Rückseite auch von der Seite und von hinten eine angenehme Ansicht, während das Display über dem hochwertigen Standfuß zu schweben scheint. Der Samsung „Q7“ hat eine clevere Lösung für eine elegante Installation parat: Hinter dem gebogenen Bildschirm gibt es außer einem Stromkabel nur noch ein hauchdünnes Lichtleiterkabel, das bis zu fünf Meter lang ausgerollt werden kann.

Fernseher Samsung QE 55Q7C im Test, Bild 2Fernseher Samsung QE 55Q7C im Test, Bild 3Fernseher Samsung QE 55Q7C im Test, Bild 4Fernseher Samsung QE 55Q7C im Test, Bild 5Fernseher Samsung QE 55Q7C im Test, Bild 6
Es führt zur „One Connect Box“, der eigentlichen Schaltzentrale des UHD-Fernsehers. Alle Eingänge und digitalen Schnittstellen sowie die TV-Tuner sind in der kompakten Anschlussbox untergebracht. Die One Connect hat ihre eigene Stromversorgung und kann an geeigneter Stelle (zusammen mit Rekorder, Receiver oder Blu-ray-Player) unauffällig platziert werden. So ist auch die Möglichkeit gegeben, dass man den Bildschirm fast lückenlos (mithilfe von Samsungs „No-Gap“-Halterung) an die Wand hängt, ohne störende Stecker und Kabelage. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Alle TV-Tuner sind als Twin- Ausführung eingebaut, mit zwei Satelliten-Eingängen und einem gemeinsamen Koax-Eingang für DVB-T/T2 HD und Kabelfernsehen (DVB-C). Dank der doppelten TV-Empfangsteile hat man die Möglichkeit, ein TV-Programm auf eine Festplatte aufzuzeichnen und währenddessen einen anderen Sender oder einen Film auf Blu-ray anzuschauen. Für die Entschlüsselung von Pay- TV steht der obligatorische CI+- Schacht zur Verfügung. Wer sich für HD+ per Satellit interessiert, kann für diese Freischaltung auch den USB-Schlüssel „HD+-TV key“ verwenden, so dass die CI+- Schnittstelle für einen anderen Anbieter frei bleibt. Alle vier HDMI-Eingänge sind Ultra-HD- und HDR-fähig, dabei unterstützt HDMI 2 den Anschluss einer Heimkino-Anlage über den Audio-Rückkanal ARC. Drei USB-Anschlüsse bieten sich für USB-Sticks oder eine Festplatte an, um gespeicherte Inhalte wie selbst gedrehte Urlaubsvideos und Fotos zu zeigen oder eine externe Festplatte für USB-Recording anzudocken. Auf analoge Video-Eingänge und einen klassischen Kopfhöreranschluss verzichtet der Hersteller mittlerweile komplett. Ein Kopfhörer kann jedoch mittels Bluetooth auf drahtlose Art mit dem smarten Fernseher verbunden werden. Im Menü für „Barrierefreiheit“ kann man hierfür einstellen, ob der Ton nur in dem Kopfhörer oder gleichzeitig aus den TV-Lautsprechern erschallen soll. 

Smarter Fernseher


Wie die Bedienung im Allgemeinen funktioniert, erklärt der Fernseher seinem Besitzer bei der ersten Inbetriebnahme, und alles weitere erschließt sich im Wesentlichen intuitiv. Die sehr handliche Fernbedienung hat ein Mikrofon, um Suchbegriffe per Spracheingabe oder einfache Kommandos an den Fernseher zu übermitteln. Wer eine klassische Fernbedienung mit echten Tasten bevorzugt, findet übrigens im Sortiment von One For All eine fix und fertig vorprogrammierte Samsung-TV-Fernbedienung mit aufgeräumtem Design, guter Tastenbeschriftung und ohne Mikrofon, die auch die aktuellen Q-LED-TVs von Samsung problemlos steuert. Samsungs Smart-TV-Menü überzeugt mit schnellem Zugriff auf Internet- Videodienste wie Netflix, Amazon Video, Google Play oder Rakuten TV, wobei an unteren Bildrand die Auswahl der Apps und in einer Zeile darüber die aktuellen Highlights des jeweiligen Anbieters angezeigt werden. Zudem funktioniert das Zusammenspiel mit externen Quellen gut. Die vier Ultra-HD- und HDR-fähigen HDMI-Schnittstellen des QE 55Q7C können übrigens angeschlossene Geräte automatisch als Zuspieler identifizieren. 


Bild


Die technische Basis für die Bildqualität des 55Q7C besteht aus einem hochwertigen 100-Hertz-LC-Display (VA-LCD), das von einem LED-Backlight mit Quantum-Dot-Technik und Backlight-Scanning erleuchtet wird. Damit kann der „QLED-TV“ den DCI-P3-Farbraum abdecken, der gegenüber HDTV eine wesentlich größere Farbpalette bietet und derzeit der De-facto-Standard für hochwertige HDR-Wiedergabe ist. In dem werkseitig eingestellten Standardmodus produziert der Samsung kräftige und lichtstarke Bilder. Wir empfehlen jedoch den Bildmodus „Film“ für originalgetreue Filmwiedergabe. Die werkseitigen „Film“-Einstellungen haben wir im Test mit Hintergrundbeleuchtung 15, Kontrast 92 und Farbe 54 nur wenig gegenüber dem Auslieferungszustand verändert. Wer Wert auf fl üssige und scharfe Bewegungsabläufe legt, hat zudem die Möglichkeit, mit der Bewegungskompensation Auto MotionPlus, die man benutzerdefiniert dosieren kann, seine persönliche Einstellung für das bestmögliche Bild zu finden. Um es kurz zu machen: Generell begeistert der Samsung-Fernseher mit tiefem Schwarz, sehr sauberen und natürlich wirkenden Farben, die auch bei hoher Helligkeit noch intensiv bleiben. Seine hochwertige Signalverarbeitung stellt UHD-Videos mit 10 Bit Farbtiefe sauber dar und überzeugt vor allem bei der HDR-Wiedergabe von Ultra-HD-Blu-rays mit HDR10. Die HDR+-Funktion kann dazu genutzt werden, guten SD-Videosignalen einen knackigen HDR-Look zu verleihen. Der UHD-Testsender auf Astra 19,2° Ost wurde im Test als Ultra-HD mit HDR (HLG) erkannt, allerdings hatten wir etwas intensivere Farbtöne erwartet, als es tatsächlich zu sehen gab. Unsere Testbilder und Messungen belegen jedoch, dass es sich beim 55Q7C um einen wirklich erstklassigen HDR-Fernseher handelt.

Fazit

Der Samsung QE55Q7 glänzt dank QLED- Technik mit seiner prächtigen Bildqualität ebenso wie mit seiner vielseitigen Smart-TV-Ausstattung, die sich über die handliche Fernbedienung leicht steuern lässt. Seine HDR-Wiedergabe stellt die meisten anderen UHD-TVs in den Schatten.

Preis: um 2400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Samsung QE 55Q7C

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

12/2017 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (Q-LED) 
Vertrieb Samsung, Schwalbach Ts. 
Telefon 0180 57267864 
Internet www.samsung.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1224/790/304 
Gewicht in kg 21.2 
Schwarzwert (cd/m2) 0.05 
ANSI-Kontrast xxxx 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 
Stromverbrauch Betrieb/Standby xxx/0,8 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 55/139/3840 x 2160 
Bildfrequenz 100 Hz nativ 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Nein / Nein 
Tuner: DVB-T / -C / -S / -IP / HDTV 2/2/2/0/ Ja 
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Ja / Ja 
HDMI / VGA /Cinch-AV 4/0/0 
HDMI: CEC / ARC / 3-D / UHD (4K) Ja /1/ Nein /4 
Scart (in /out) 0/ Nein / Nein 
Audio-out: analog / opt. /koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhörer/separat einstellbar Bluetooth/ Ja 
Display-Port: 3D / UHD (4K) Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Recorder 3/0/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Einstellung pro Eingang / pro Bildsignal Ja / Nein 
Weißabgleich / Farbkalibierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Ja / Nein 
Sprach- / Gestensteuerung Ja / Nein 
Sonstiges One-Connect-Box mit optischem Kabel 
Preis/Leistung sehr gut 
+ erstklassiges Bild, sehr guter Ton 
+ Für helle Räume geeignet 
+/- Sehr gute HDR-Wiedergabe 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 26.12.2017, 10:01 Uhr
350_15366_1
Topthema: Norddeutsche HiFi–Tage 2022
Norddeutsche_HiFi–Tage_2022_1659944007.jpg
Anzeige
Norddeutsche HiFi-Tage am 20. und 21.08.22 im Privathotel Lindtner, Hamburg.

Es wird allerhöchste Zeit! Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres starten die Norddeutschen HiFi-Tage 2022 mit sommerlichem Elan im August durch.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann