Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Panasonic TX-42ASW504


Der Überall-Fernseher

9554

Das erste Testgerät aus der 2014er-Viera-TV-Generation von Panasonic in der HIFI TEST heißt TX-L42ASW504. Es ist der erste Fernseher, der weder ein Antennenkabel noch eine Settop-Box für den HDTV-Empfang benötigt.

Ganz in Schwarz glänzen das Gehäuse und der mitgelieferte Standfuß des brandneuen TX-L42ASW504. 

Ausstattung 


Die Hardware-Ausstattung des 42-Zöllers ist einem guten Mittelklasse- Smart-TV durchaus angemessen: HDMI ist zweimal an Bord, die Cinch-Eingänge sind für YUV und Composite-Video nutzbar, digitaler Ton steht über S/PDIF und HDMI-ARC zur Verfügung, und über die USB-Buchse sind TV-Mitschnitte sowie Timer- Aufnahmen machbar. Der seitliche Kopfhörer- Ausgang ist in der Laustärke unabhängig von den eingebauten Lautsprechern einstellbar. Für Netzwerk- und Internetverbindungen sind zudem LAN und WLAN eingebaut. In der Software-Ausstattung überzeugt der TX-L42ASW504 mit seiner sehr guten Programmsortierung, komfortabler Bedienung und dem Home-Screen-Konzept, mit dem Sie Ihre persönlichen Smart-TV-Favoriten übersichtlich im Blick haben, sowie sehr guten Bildeinstellungen. 

Neuer TV-Tuner


Der Clou des neuen Panasonic-Fernsehers ist, dass es über den Netzwerkzugang nun auch „normales“ Fernsehen zu schauen gibt. Zusätzlich zum herkömmlichen DVB-Multituner für Kabel, DVB-T und Satellit hat der Hersteller erstmals einen DVB-via-IPTuner realisiert. Mithilfe eines DVB-via-IP-Servers wie dem SAT>IP-Server EXIP 414 von Kathrein kann der Fernseher überall im Haus Satelliten-Programme empfangen, unabhängig davon, ob im jeweiligen Raum ein TV-Anschluss installiert ist. Benötigt wird nur ein zuverlässiger Netzwerkzugang, sei es über LAN, WLAN oder eine Power-Line-Verbindung.  

Bild und Ton


Die Bildqualität des Panasonic- Fernsehers hat uns angenehm überrascht. Mit dem True-Cinema-Modus gibt es ab Werk eine sehr gut abgestimmte Voreinstellung für Heimkino-Genuss bei gedämpftem Umgebungslicht, wenn es um Kinofilme auf Blu-ray-Disc und DVD geht. Unsere Messungen bestätigten die hohe Farbtreue. Für TV-Bilder ist der Kino-Modus eine empfehlenswerte Alternative. Mit getaktetem Backlight schafft das Display 100 optische Bildwechsel pro Sekunde. Die Bewegungsschärfe reicht auf diese Art bei mäßig schnellen Bewegungen und Laufschriften völlig aus. Die eingebauten Lautsprecher bieten einen alltagstauglichen Klang mit verständlicher Sprachwiedergabe, für ein besseres Klangerlebnis empfehlen wir eine externe Soundlösung. 

Fazit

Wer auf 3D verzichten kann und Wert auf ein komfortables Fernseherlebnis legt, ist mit dem neuen Panasonic TX-L42ASW504 sicherlich gut beraten. Sein DVB-via-IP-Tuner ist eine echte Innovation bei den integrierten TV-Tunern, die diesen Fernseher besonders flexibel macht.

Preis: um 650 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic TX-42ASW504

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie LCD-TV (Edge-LED) 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 85490 
Internet www.panasonic.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 963/610/248 
Gewicht in kg 10.5 
Schwarzwert (cd/m2) 0.2 
ANSI-Kontrast 738:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6500 Kelvin 
Stromverbrauch Betrieb/Standby 40/0,2 
EU Energielabel A+ 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 42/107/1920x1080 
Bildfrequenz 50Hz/ 100bls 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Nein / Nein 
Tuner: DVB-T / -C / -S / -IP / HDTV 1/1/1/1/ Ja 
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDMI / VGA /Cinch-AV 2/0/1 
HDMI: CEC / ARC / 3-D / UHD (4K) Ja /1/ Nein /0 
Scart (in /out) 1/ Ja / Ja 
Audio-out: analog / opt. /koax /ARC 0/1/0/1 
Kopfhörer/separat einstellbar 1/ Ja 
Display-Port: 3D / UHD (4K) Nein / Nein 
Cardreader / LAN / WLAN Nein / Ja /integriert 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Recorder 1/0/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Einstellung pro Eingang / pro Bildsignal Ja / Nein 
Weißabgleich / Farbkalibierung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Nein / Nein 
Sprach- / Gestensteuerung Nein / Nein 
Sonstiges Tuner für DVB über IP 
Preis/Leistung sehr gut 
+ sehr gutes Bild 
+ ausgezeichnete Bedienung 
+/- - Schwarzwert könnte besser sein 
Klasse Mittelklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 20.07.2014, 17:25 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages