Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Philips 50PUS8804


Runde Sache

Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 1
18816

Beim UHD-Fernseher 50PUS8804 von Philips trifft Bildqualität auf satten Sound. Wir haben ihn unmittelbar bei Markteinführung getestet und beurteilt.

Mit seiner Bilddiagonale von 50 Zoll bzw. 126 cm zählt unser Testgerät heutzutage schon zu den „kleineren“ Fernsehern. Der hier getestete 50PUS8804 ist für rund 1.000 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) auf den Markt gekommen. 112 cm Gehäusebreite machen ihn zu einem wohnraumtauglichen UHD-Fernseher. Es gibt daneben ein etwas größeres Schwestermodell mit 55 Zoll Diagonale (55PUS8804).

Eleganter Auftritt


Das Design des neuen Philips ist schlicht und schick. Zwei schmale Acrylglasfüße geben dem Fernseher auf elegante Art sicheren Halt. Unter dem Bildschirm ist eine mit grauem Akustikstoff bespannte Lautsprecherleiste angebracht, auf die wir später noch genauer zu sprechen kommen. 

Ausstattung


Die TV-Tuner des Philips verarbeiten DVB-T2 HD, digitales Kabelfernsehen sowie Satellitenempfang inklusive 4K-TV und HDR. Der 50PUS8804 bietet darüber hinaus reichlich Anschlussmöglichkeiten mit vier leistungsstarken HDMI-Schnittstellen, die alle den Audio-Rückkanal ARC, Ultra-HD und HDR unterstützen.

Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 2Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 3Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 4Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 5Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 6Fernseher Philips 50PUS8804 im Test, Bild 7
Ein analoger YUV-Eingang, ein optisch-digitaler Tonausgang, ein Kopfhörerausgang und zwei USB-Schnittstellen sind weitere Anschlussmöglichkeiten des 50PUS8804. Eine USB-Festplatte kann für USB-Recording registriert oder auch dazu genutzt werden, die Speicherkapazität des Smart-TVs für Online-Apps wie z.B. Games aus dem Google Play Store zu erweitern. Dazu kommen kabelgebundenes LAN und WLAN, um den Smart-TV mit dem Heimnetzwerk und dem Internet zu verbinden. Das Smart-TV-System des 50PUS8804 ist Android-TV in der aktuellen Version Android 9. Zusätzliche Bonuspunkte in der Ausstattungsnote gewinnt der Philips durch sein dreiseitiges Ambilight, das TV-Bilder oder Musik mit farbigem Licht passend begleitet. Die farbliche Abstimmung und Lebhaftigkeit des Ambilight ist flexibel einstellbar, auch als einfarbiges oder farblich neutrales Hintergundlicht, und natürlich bei Bedarf abschaltbar. Ein besonderes Extra ist die neue Funktion des Sonnenaufgangweckers, der mit animiertem Bild, Ambilight und auswählbarer Musik den Start in einen neuen Tag versüßt – sofern der Fernseher im Schlafzimmer steht. Noch mehr farbiges „Erlebnislicht“ gibt es über die LED-Leuchten mit Hue-Lampensteuerung von Philips. Philips-LED-Leuchten der Marke „Hue“ lassen sich (per WLAN) in Farbe und Helligkeit steuern, um die angenehmste Lichtstimmung im Raum zu erzeugen. 

Bedienung


Philips hat dem 50PUS8804 eine neue Fernbedienung mitgegeben, die übersichtlich gestaltet ist und auf der Rückseite die von früheren Modellen bekannte, praktische alphanumerische Tastatur hat. Die Funktionen sind auf dem Tastenfeld sinnvoll gruppiert, wobei die Menü- und Optionstaste im oberen Bereich die Google-Assistant- Mikrofontaste flankieren. Schade ist, dass es keine Info-Taste gibt, die bei Netflix die empfangene Auflösung einblendet. Für TV-Sendungen über nimmt die Optionstaste (+) die Aufgabe. Der Android-TV überzeugte in unserem Test mit einer recht schnellen Navigation innerhalb der Online-App- Welt, zudem unterstützt Android 9 den Google Assistant und Alexa. Lediglich im TV-Betrieb sind die Umschaltzeiten relativ lang. Soundtuning Bei der akustischen Ausstattung und dem Sounddesign hat Philips mit Bowers & Wilkins zusammengearbeitet, weshalb je einer der beiden Markennamen auf einem der Standfüße zu lesen ist. Die Lautsprecherexperten von Bowers & Wilkins haben schon aus dem Bereich Car-Audio fundierte Erfahrungen damit, spezielle Lösungen für ein begrenztes Platzangebot zu schmieden. Für die Flat-TV-Lösung des 50PUS8804 kommen frontal abstrahlende Zweiwege-Lautsprecherkombinationen mit hochwertigen Kalottenhöchtönern zum Einsatz, wobei der Akustikstoff aus dem Hause Kvadrat den Schall ungehindert durchlässt. Auf der Rückseite ist eine neu abgestimmte Kombination aus Basslautsprecher und Passivradiatoren in einem eigens dafür konstruierten Gehäuse untergebracht. 

Ton


Die Zusammenarbeit mit Bowers & Wilkins hatte mit der Ausstattung von Philips-OLED-Fernsehern begonnen, und mit dem hier getesteten 50PUS8804 gibt es nun erstmals einen LED-LCD-TV mit Bowers & Wilkins-Sound. Das Resultat kann sich wirklich hören lassen, wie ich meine. Während unseres Hörtests lief gerade Musik auf dem Fernseher, als ein Kollege ins TV-Labor kam und spontan meinte „Der kann ja Bass!“ In der Tat ist das klangliche Tieftonfundament anderen Flachbildschirmen überlegen, doch erst die Kombination mit den klaren, konturierten Mitten und sauberen Höhen rundet die Tonqualität vollends ab. Um dem eigenen Empfinden und der Raumakustik Rechnung zu tragen, bietet der Philips neben Voreinstellungen für Film, Musik, Sprache etc. eine neue Funktion, den KI-Sound. Damit soll der Fernseher automatisch regeln, was die beste Klangeinstellung für den jeweils laufenden Inhalt ist. Ich persönlich bevorzuge immer noch die manuelle Equalizer-Einstellung, die ebenfalls möglich ist.

Bildqualität


Der Philips zeichnet sich insgesamt durch eine sehr gute, scharfe und kontrastreiche Bilddarstellung aus. HDTV-Sendungen werden sehr gut auf UHD-Auflösung hochskaliert, und seine kräftige LED-Bildschirmbeleuchtung lässt das TV-Bild auch im beleuchteten Wohnraum noch gut aussehen, sofern sich keine Gegenstände darin spiegeln. Die optimale Bildqualität bietet das Display direkt von vorne betrachtet, denn aus seitlichen Betrachtungswinkeln bleichen die Farben rasch aus, und der Kontrast nimmt sichtbar ab. Für die Bildqualität ist am Ende entscheidend, welchen Bildmodus man ausgewählt hat. Die beste Voreinstellung für Kinofilme, sei es auf DVD, Blu-ray-Disc oder im Fernsehen, ist „Film“. Der Bildmodus Film bringt schon ab Werk weitestgehend stimmige Farben, die dem Rec. 709-Standard entsprechen. Das Bild ist ab Werk auf eine hohe LED-Backlight-Helligkeit eingestellt, eine etwas niedrigere Einstellung kann Strom sparen und sogar angenehm ausschauen. Die entsprechende Einstellung im erweiterten Bildmenü heißt „Kontrast“, und leider ist der Pfad dorthin über das Menü immer noch umständlich. Mit etwas reduzierter Kontrasteinstellung liefert der Filmmodus die passende Kinoatmosphäre für Indiana Jones, James Bond, Spiderman und Co. Wer Wert auf eine flüssigere Bewegtbilddarstellung legt, mag die Perfect Natural Motion einschalten. Die Bewegungskompensation leistet angesichts der 50-Hertz-Technik des Panels recht ordentliche Dienste mit fließenden Bewegungen und wenig Nachziehen. 

HDR


Erfreulich ist, dass der 50PUS8804 alles, was bei HDR Relevanz hat, unterstützt, einschließlich HDR10+ und Dolby Vision. Über HDMI haben wir die Wiedergabe von HDR-Bildern mit 10 Bit Farbtiefe getestet, und konnten uns von der erstklassig sauberen Signalverarbeitung des Philips überzeugen, die auch mit sehr anspruchsvollen Testbildern zurechtkommt. Die LED-LCD-Technik des Bildschirms verfügt über ein globales Dimming ohne einzeln geregelte Zonen, sodass die Bilddynamik technisch auf die gegebenen Möglichkeiten angepasst werden muss. Es ist klar, dass hier ein OLED weitaus bessere Karten hat, was übrigens neben HDR auch für die Bewegungsdarstellung gilt. Im Praxistest mit Netflix-Eigenproduktionen, die mit HDR und Dolby Vision gestreamt werden, machte die HDR-Wiedergabe subjektiv einen noch minimal besseren Eindruck als bei HDR10.

Fazit

Mit der kompakten Bauform, sauberer Bildqualität, Ambilight und dem knackig-satten Sound ist der 50PUS8804 eine wirklich runde Lösung für ein kleines Wohnraum- oder Schlafzimmerkino.

Preis: um 1050 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher

Philips 50PUS8804

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

11/2019 - Herbert Bisges

Bewertung 
Bild 40% :
Ausleuchtung 4%

Farbtreue (HDMI) 8%

Kontrastumfang (HDMI) 8%

Bewegtes Bild (HDMI) 7%

Gesamteindruck 8%

Bild DVB-Tuner 5%

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 30% :
Hardware 15%

Software 15%

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

Bedienung 20% :
Fernbedienung 5%

Recording 5%

Menü Smart TV 5%

Menü Fernsehen 5%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie UHD-TV (LED) 
Vertrieb TP Vision, Hamburg 
Telefon 0180 5010 469 
Internet www.philips.de 
Messergebnisse
Maße mit Fuß (BxHxT, in mm) 1121/734/261 
Gewicht in kg 15.7 
Schwarzwert (cd/m2) 0.04 
ANSI-Kontrast 6390:1 
Farbtemperatur in Kelvin (Filmmodus) um 6600 
Stromverbrauch Betrieb/Standby in W 90/0,3 
EU Energielabel
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm / Auflösung 50/126/3840x2180 
Bildfrequenz 50 Hz 
Dimming: Global / Zonen / Pixel Ja / Nein / Nein 
Tuner: DVB-T2 / -C / -S/S2 / -IP / HEVC 1/1/1/0/ Ja 
CI+-Schnittstelle
Bild im Bild / mit Twin-Tunern Nein / Nein 
HDR: HDR10 / HDR10+ / HLG / Dolby Ja / Ja / Ja / Ja 
HDMI / Scart / Cinch-AV 4/0/1 
HDMI: CEC / ARC Ja /4 
Audio-out: analog / opt. / koax /ARC 0/1/0/4 
Kopfhöreranschluss / separat einstellbar 1/ Ja 
Bluetooth: Zubehör / Audio Nein / Ja 
Cardreader / LAN / WLAN 0/ Ja / Ja 
USB: 2.0 / 3.0 / Player / Rekorder 2/0/ Ja / Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja / Ja 
Online-EPG / Multiroom: Server / Client Nein / Nein / Ja 
Internet: Portal / Browser / HbbTV Ja / Ja / Ja 
Smart-TV-System Android 9 
Bildeinstellung pro Eingang Nein 
Weißabgleich / Farbkalibrierung Ja / Nein 
Raumlichtsensor Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Funk / NFC Nein / Ja / Nein 
Sprach- / Bewegungssteuerung Ja / Nein 
Sonstiges dreiseitiges Ambilight 
Preis/Leistung sehr gut 
+ sehr gutes Bild von vorn 
+ ausgezeichneter Klang 
+/- - optimaler Betrachtungswinkel ist klein 
Klasse Oberklasse 
Testurteil ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 25.11.2019, 09:58 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land