Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Xoro HTL 1550 KIT


Full-HD-Mini-TV

17738

Pünktlich zur bevorstehenden Sommersaison erweitert Xoro sein Portfolio an mobiler Empfangstechnik. Neben zahlreichen kleinen Satellitenempfangspaketen ist nun auch der Xoro HTL 1550 KIT erhältlich. Wir haben ihn getestet.

Der Xoro HTL 1550 KIT besitzt eine Bildschirmdiagonale von knapp 40 cm (15,6 Zoll) und ist damit optimal zum Aufstellen in einem Wohnwagen, Wohnmobil oder Gästezimmer geeignet. Er lässt sich auf den mitgelieferten Standfuß aufschrauben oder an die Wand hängen. 

Ausstattung


Der schicke Fernseher ist mit einem integrierten Zugang für Freenet TV ausgestattet. Damit kann man neben den frei empfangbaren TV-Sendern via DVB-T2 HD auch die Privatsender in Full-HD-Qualität ohne zusätzlichen Receiver empfangen. Praktischerweise liegt hierfür neben einem Gratisgutschein über 6 Monate auch die für den Empfang von DVB-T2-HD-Signalen notwendige Stabantenne dabei. Der integrierte Kombituner kann auch die Signale eines Kabelanschlusses empfangen. Damit eignet sich der Xoro HTL 1550 KIT als optimaler Zweit- oder Drittfernseher für zu Hause. Neben den Tasten am Gerät lässt sich der Fernseher auch mittels Fernbedienung steuern. Nutzt man die mitgelieferte Antenne, gilt es zu beachten, dass man im Suchlaufmenü für optimalen Empfang die Funktion „Stromversorgung“ einschalten muss. Nach dem automatischen Sendersuchlauf sind die gefundenen Kanäle bereits logisch sortiert. Neben dem individuellen Verschieben der Programmspeicherplätze lassen sich die Sender auch in bis zu acht Favoritenlisten einsortieren. Der elektronische Programmführer (EPG) listet die Sendungstitel für mehrere Tage im Voraus auf. Auch einen klassischen Teletext-Empfänger sowie eine Sleep timer- Funktion hat der Xoro-Mini-TV an Bord.

Neben dem TV-Empfang via Kabel und DVB-T2 HD in Full-HD-Qualität mit einer Auflösung von bis zu 1920 x 1080 Pixeln bietet der Xoro auch Anschlussmöglichkeiten für externe Zuspielgeräte. Neben gleich zwei HDMI-Eingängen sind auf der Rückseite ein optischer Digitalausgang, eine LAN-Buchse, ein analoger Video/ Audioeingang, Kopfhörerausgang sowie zwei USB-Schnittstellen zu finden. Über einen eingebauten Mediaplayer können nach Einstecken eines USB-Speichersticks bzw. einer externen USB-Festplatte hierauf gespeicherte Foto-, Musik- und Videoinhalte wiedergegeben werden. Der Ton über die beiden nach unten strahlenden Lautsprecher mit je 3 Watt ist für den täglichen Gebrauch ausreichend. Wer eine Soundbar mit optischem Digitaleingang hat, kann den Xoro-Fernseher alternativ hierüber verbinden. Zur individuellen Anpassung des Fernsehbilds und des TV-Tons stehen neben individuellen Einstellmöglichkeiten auch vorgefertigte Modi zur Auswahl.

Fazit

Der Xoro Mini-TV bietet den Zugang zu allen Angeboten via DVB-T2 HD inklusive Freenet TV. Zudem eignet sich der kleine, schicke Fernseher optimal als Zweit- oder Drittfernseher am heimischen Kabelanschluss. Er bietet zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für Zuspielgeräte und kann auch Foto-, Musik- und Videoinhalte von USB-Speichern wiedergeben.

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Xoro HTL 1550 KIT

Mittelklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung: 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung: 30%

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro: 200 
Vertrieb: MAS Elektronik, Buxtehude 
Telefon: 04161 800240 
Internet: www.xoro.de 
Ausstattung
- DVB-T2/C-Kombituner, Freenet TV, 2 x USB, Kopfhörer, LAN, optischer Digitalausgang, 2 x HDMI, Analog AudioVideo Cinch, Fronttasten, Favoritenlisten, elektronischer Programmführer, Teletext, Sleeptimer, USB-Mediaplayer 
Messwerte
Abmessungen mit Standfuß (BxHxT in mm) 376/2760/120 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 17/0,2 
Gewicht (in Kg) 1.5 
+ DVB-C/T2-Tuner und Freenet-Entschlüsselung 
+ + USB-Mediaplayer 
Klasse Mittelklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2019, 14:55 Uhr