Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: HDMI Kabel

Einzeltest: Goobay 59804


Goobay 59804 Optisches Hybrid-HDMI-Kabel

17528

Wegen des enorm gestiegenen Datenaufkommens bei der Übertragung von von UHD- und HDR-Signalen sollte die HDMI-Verbindung zwischen Quelle und Beamer so kurz wie möglich gehalten werden; je länger das HDMI-Kabel ist, je unzuverlässiger ist die Datenübertragung. In manchen Heimkinos müssen jedoch größere Strecken überbrückt werden; mit dem optischen Hybrid-HDMI-Kabel bietet Goobay ein spezielles HDMI-Kabel an, welches eine stabile Verbindung über sehr lange Entfernungen ermöglicht. Wir haben diese extrem lange Leitung getestet, mit vollem Erfolg. 

Herkömmliches HDMI-Kabel neigt dazu, seinen Dienst komplett zu versagen, sobald es zu lang ist. Da der HDMIStandard eine rein digitale Übertragungsart ist, geschieht das ziemlich übergangslos; entweder haben Quelle und Ziel Probleme mit dem Hand shake, also sich gegenseitig zu identifizieren, oder das Bild bleibt einfach stehen bzw. bildet die berüchtigten Klötzchen. Laut Spezifikationen bilden 10 Meter Kabellänge das Maximum, in der Praxis hängt das dann noch von der Kabelqualität ab; mit nahezu armdicken Kabeln können durchaus mal drei Meter mehr drin sein, bei minderwertigem Kabel ist dafür aber unter Umständen schon nach fünf Metern Schluss. Das Goobay nutzt keine elektrische Übertragung per Kupferdraht, sondern einen optische per Lichtwellenleiter, wobei die Stecker die gleichen sind, so dass es in der Handhabung keinen Unterschied gibt. Einfach ausgedrückt wird das elektrische Signal aus der Quelle quasi im Stecker an den Lichtwellenleiter übergeben, dieser übernimmt dann die Übertragung auf der gesamten Kabellänge, um es anschließend wohlbehalten am anderen Ende, dann wieder in ein elektrisches Signal umgewandelt, an den Beamer oder Fernseher zu überreichen. Laut Spezifikationen lassen sich so bis zu 100 Metern überbrücken.

Das Gute am Goobay-Hybrid-HDMI-Kabel ist wie gesagt, dass sich die Handhabung nicht von der mit herkömmlichen HDMI-Kabeln unterscheidet; die Stecker sind gleich und passen demzufolge auch problemlos in dien HDMI-Buchsen. Andererseits ist das Kabel sogar dünner als viele HDMI-Kabel mit Kupferleitungen, womit es sich extrem gut verlegen lässt. Es wird fast wie jedes andere Kabel verlegt, in die HDMIBuchsen gesteckt – fertig. Einzig die Signalrichtung ist vorgegeben, daher sind die Stecker auch gekennzeichnet; einer für die Quelle, einer fürs Display. Bei unserem Testaufbau mit dem 40 Meter langen Testkabel beließ ich kurzerhand einige Meter aufgerollt. Was sich bei Kupferleitungen als No-Go erweist, da ein aufgerolltes Kupferkabel wie eine Spule wirkt und einen Großteil des Signals ausbremst, macht beim optischen Kabel überhaupt keine Probleme. Das Bild kommt in voller Datenrate und ausreichender Bandbreite beim Beamer an, das Hybridkabel ist also voll mit allen datenhungrigen Videostandards, wie 4K und HDR kompatibel, und das bei allem Komfort, den es bei der Installation bietet.

Fazit

Das Hybrid-HDMI Kabel von Goobay kann bis zu 100 Meter überbrücken und lässt sich dank des geringen Durchmessers auch noch gut verstecken. Eine stabile Übertragung datenträchtiger AV-Signale ist dabei zu jeder Zeit gewährleistet.

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Goobay 59804

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung 20%

Performance-Gewinn 60%

Praxis 20%

Ausstattung & technische Daten 
HDMI-Kabel Goobay 59804 
Kategorie Optisches Hybrid-HDMI-Kabel 
Erhältliche Längen 10, 20, 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90, 100 m 
Spezifikationen HDMI-Stecker (Typ A) Metall mit vergoldeten Kontakten,/Hybrid-Innenleiter (Glasfaser+Metallinnenleiter) 4,3 mm Durchmesser,/max. Übertragungsrate 18 Gbit/s, unterstützt 4K Ultra HD 2160p (60 Hz)/und HDR sowie Audio Return Channel (ARC) 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
Vertrieb Goobay, Braunschweig 
Telefon 0180 5005882 
Internet www.mygoobay.com 
Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

182_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 24.03.2019, 14:55 Uhr