Kategorie: In-Car Endstufe 2-Kanal

Einzeltest: Mosconi Gladen Zero 1


Die mit dem Extra-Schuss

Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Mosconi Gladen Zero 1 im Test, Bild 1
5664

Mosconi-Verstärker kennen wir  gut. Mittlerweile haben die sich  einen Status erarbeitet, der so groß  ist, dass man den italienischen  Endstufen fast schon blind vertraut.  Sie schaffen es aber immer wieder,  noch einen draufzusetzen.

Die Mosconi Zero 1 ist, der Name sagt‘s bereits, der großen Zero-Serie zuzuordnen.  Das ist die Serie, deren Sprösslinge schon immer am Spitzenrennen um die Krone der jeweiligen Klasse teilgenommen haben – mit Erfolg  wohlgemerkt. Das Zweikanalmodell ist nun  sogar noch mehr als eine mit teureren Bauteilen bestückte Version der kleineren Modelle,  sie ist anders. Besser. Sie zeichnet sogar noch  ein paar Dinge aus, die bisher noch nicht in  Erscheinung getreten sind. Zunächst überzeugt  sie, wie ihre direkten Schwestern, mit vorzüglichen Rahmendaten. Sie steckt in einem wunderschönen Gewand  aus gebürstetem Alu, das sehr dezente Design  wird von Kunststofffenstern gebrochen, hinter  denen sich entweder Lüftungsauslässe oder  Anschlussfelder befinden.

Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Mosconi Gladen Zero 1 im Test, Bild 2Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Mosconi Gladen Zero 1 im Test, Bild 3Car-HiFi Endstufe 2-Kanal Mosconi Gladen Zero 1 im Test, Bild 4
Das haben wir zwar  nun schon oft gesehen, irgendwie habe ich im  Laufe der Jahre ein Art Sympathie für diese  Optik entwickelt. Geschmack halt. Überhaupt nicht Geschmackssache ist das, was  sich hinter der Aluwand befindet. Das ist einmal mehr ein einfach nur als wunderschön zu  bezeichnendes Verstärkerlayout geworden, das  in diesen Verstärker gebaut wurde. Der Amp ist  strikt symmetrisch aufgebaut, man kann ihn  quasi in der Mitte durchsägen und erhält zwei  Monoendstufen. Jeder Kanal bekam eine üppige Stromversorgung mit aufwendiger, jeden  noch so kleinen Schmutz ausmerzender Siebung spendiert, die Leistungs-MOSFETs sitzen  an einem langen Kühlkörper, der die komplette  Länge einnimmt. Der Bestückungsautomat hat  jedes noch so kleine Bauteil pieksauber eingelötet, das Layout ist ein Musterbeispiel für  sauberen Endstufenbau. An diesem Anblick  kann man sich gar nicht sattsehen.

Das ominöse Knöpfchen



Wie immer verstecken sich unter einer Kunststoffklappe alle nötigen Regler für Hoch-,  Tief- und Bandpass. Auch lässt sich hier der  Signaleingang bei Bedarf auf Hochpegel umstellen. Das reicht bei einem Zweikanalverstärker zwar eigentlich schon, die Zero 1 hält  aber noch ein paar Funktionen bereit, die sich  allerdings nicht unter dieser Klappe, sondern  seitlich am Gehäuse befinden.  HyperDrive nennt sich diese Technologie und  stellt einen Leistungs-Boost dar, den man per  Schalter aktivieren kann. Folgendes passiert  ganz grob durch das Aktivieren dieser Funktion.  Die Versorgung der Leistungs-MOSFETs wird erhöht, so dass der Regelbereich der Endtransistoren erweitert und somit der Output erhöht  wird. Dazu muss man zwar auch mehr Gas geben, also den Gain der Endstufe so einstellen,  dass das Radio noch genug Spannung an den  Cinch-Buchsen hat, um noch weiter aussteuern  zu können, aber das ist ja nicht weiter problematisch. Der Empfindlichkeitsbereich  der  Zero 1 spielt auf jeden Fall mit jedem handelsüblichen Radio auch im Hyperdrive-Modus  mit. Abhängig von der angeschlossenen Last  sollte man übrigens entweder die Lüfter auf  voller Drehzahl laufen lassen (geht auch per  Taster) oder das Spiel nur kurze Zeit in diesem  Modus treiben. An vier Ohm ist das kein Thema, da kann Hyperdrive eigentlich die ganze  Zeit anbleiben, an zwei oder gar einem Ohm  sollte man nach einer Minute aufhören. Aber  das reicht ja zumindest für die Zeitspanne, die  so ein SPL-Wettbewerb dauert. Ja, Sie haben  richtig gelesen: Die Mosconi ist 1-Ohm-stabil. Viele werden  denken, dass  das ja eigentlich nicht sein  muss, aber  wer sie beispielsweise  an zwei Ohm in Brücke  betreiben möchte, was ja  gerade den SPLern in den  Sinn kommt, freut sich über  diese Laststabilität und holt  so beschaltet insgesamt 3000 Watt aus diesem  Zweikanäler heraus. Damit kann man ja schon  mal eine Menge anfangen, genau genommen  ist das hervorragend! Und auch wer die Zero 1  nur als reine Klangendstufe benutzt, bekommt  450, im Hyperdrive-Modus gar 650 Watt an die  Schwingspule geschoben. Tatsächlich staunt  man nicht schlecht, wie gut das funktioniert.  Im Labor habe ich diese Funktion das erste Mal  ausprobiert und nach der ersten Leistungsmessung (die mit 450 Watt ein knackiges Ergebnis  einfuhr) einfach mal aufs Knöpfchen gedrückt  und dieselbe Messung wiederholt – mit dem  Ergebnis, 200 Watt mehr auf dem Konto der  Zero 1 verbuchen zu können. Klirr, Rauschen,  alle Messwerte befinden sich in absoluten  Topbereichen, das ist ein piekfeines, sauber  arbeitendes Teil. Die Dämpfungsfaktoren sind  im Bassbereich so hoch, dass sie im Bereich  unserer Messgenauigkeit liegen. Das verheißt  von rein messtechnischer Seite gesehen schon  mal hohe Kontrolle.

Klang



Satt. Das ist ein Klang, der mir hundertprozentig entgegenkommt. Das Vereinen von Grob- und Feindynamik gelingt diesem Verstärker so  unglaublich gut, dass man spontan beginnt,  CDs herauszusuchen, die diese Fähigkeiten  ausreizen, um sich mal ganz vom strammen  Antritt weiter und weiter begeistern zu lassen.  Das Beste daran ist, dass die Zero 1 jede Art  von Grobschlächtigkeit als nicht existent betrachtet und diese Dynamik auf geschmeidige,  lockere, luftige Art entfaltet. Das spontane  und unumgängliche Wippen mit dem Fuß ist  dabei der untrügliche Beweis dafür, dass dieser  Amp etwas ganz, ganz richtig macht, so etwas  hört man nicht alle Tage.

Fazit

Es bleibt dabei: Wenn man einen Mosconi-Verstärker einem Test unterzieht, wird einem  gezeigt, wie sehr man in Italien etwas vom  Endstufenbau versteht.

Preis: um 1350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe 2-Kanal

Mosconi Gladen Zero 1

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

04/2012 - Christian Rechenbach

 
Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio System Europe, Walddorfhäslach 
Hotline 07127 8102820 
Internet www.mosconi.org 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 452 (655) W 
Leistung 2 Ohm 885 (1202) W 
Leistung 1 Ohm 1538 (1687) W 
Brückenleistung 4 Ohm 1800 
Brückenleistung 2 Ohm 3540 
Empfindlichkeit max. mV 450 
Empfindlichkeit min. V 9.1 (11) V 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.045 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.022 
Rauschabstand dB(A) 88 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 2145 
Dämpfungsfaktor 40 Hz
Dämpfungsfaktor 60 Hz
Dämpfungsfaktor 80 Hz 2223 
Dämpfungsfaktor 100 Hz
Dämpfungsfaktor 120 Hz
Ausstattung
Tiefpass in Hz 50 - 300 
Hochpass in Hz 20 - 175 
Bandpass in Hz 20 - 300 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter via HP 
Phaseshift Nein 
High-Level-Eingänge vorhanden 
Getrennte Pegelsteller Ja 
Cinchausgänge Nein 
Abmessung (L x B x H in mm) 590/250/50 
Sonstiges HyperDrive-Modus, HLA-Slot 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 17.04.2012, 12:55 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik