Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kabel Receiver mit Festplatte

Einzeltest: Telecolumbus Kaon HD/H.264 - Seite 2 / 3


HDTV aus dem Kabelnetz

Einrichtung


Die Installation erweist sich als kinderleicht. Hat das Gerät seinen Platz gefunden, wird es mittels Antennenkabel mit dem Hausanschluss und via HDMI mit dem TV-Gerät verbunden. Nachdem der Kaon eingeschaltet ist, ruft er selbstständig sein Menü auf und führt mich quasi an der Hand durch die Grundeinstellungen, bis hin zur automatischen Sendersuche, die man in weniger als zwei Minuten erreicht. Genauso schnell sind dann alle Programme gefunden und dem Fernsehgenuss in High Definition steht nichts mehr im Wege. Dabei muss auch erwähnt werden, dass die Auswahl der neu gefundenen Sender nicht nur um die sieben HD-Programme, erweitert wurde, sondern dass ich ab sofort auch tatsächlich mehr als 40 neue, digitale Sender empfangen kann, auf die ich zuvor verzichten musste.

Praxistauglichkeit


Die Einrichtung ist also auch für Laien problemlos und schnell durchführbar. Doch wie ist es um die Funktionsvielfalt des Receivers bestellt? Wie erwähnt ist er mit einer internen 250-GB-Festplatte bestückt, was laut Hersteller einem Aufnahmevolumen von rund 70 Stunden entspricht. Dabei ist das Mitschneiden einer TV-Sendung genauso einfach wie die Einrichtung: Schon ein Druck auf die Taste mit dem roten Punkt auf der Fernbedienung genügt, um das gerade angeschaute Programm aufzunehmen. Und es wird noch besser, denn mittels des integrierten Wiedergabepuffers wird das laufende Programm (vom Zeitpunkt des Einschaltens) automatisch aufgezeichnet und kann sogar bis zu 45 Minuten zurückgespult werden (Timeshift) – und das alles ohne vorherige Programmierung! Das bedeutet, dass Sie nichts verpassen, wenn Sie sich z.B. mit neuen Getränken versorgen. Doch damit nicht genug, denn der eingebaute Rekorder bietet jede Menge weiterer Features. Zum einen ist der Mitschnitt eines gerade nicht geschauten Senders möglich. Dazu ruft man ganz einfach das elektronische Fernsehheft (EPG) auf, markiert den gewünschten Programminhalt und drückt die Aufnahmetaste. Dank des Twin-Tuners funktioniert dies übrigens auch während der zeitgleichen Wiedergabe einer weiteren Sendung. Darüber hinaus bietet der Kaon den vorprogrammierten Mitschnitt Ihrer Lieblingsserien, die täglich, wöchentlich oder wahlweise von montags bis freitags laufen. Hierzu wird zunächst der gewünschte TV-Sender gewählt, das Menü aufgerufen und Uhrzeit, Wochentag und Dauer angegeben. In dieser Variante ist der Mitschnitt auf 120 Minuten pro Aufnahme begrenzt. Das tut dem Komfort jedoch keinen Abbruch, da die Sendedauer einer Serie 45 Minuten in der Regel nicht übersteigt. Übrigens: selbst im Aufnahmemodus kann eine andere Sendung von der Festplatte abgespielt werden. Obwohl der Kaon über einen USB-Port verfügt, ist dieser leider nicht in der Lage, archivierte Dateien auf ein anderes Gerät zu übertragen, was aufgrund der enormen Speicherkapazität der Festplatte jedoch zu verschmerzen ist.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Telecolumbus Kaon HD/H.264

Spitzenklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 20.04.2012, 09:42 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell