Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Velodyne vTrue


Metal Head

Kopfhörer Hifi Velodyne vTrue im Test, Bild 1
9424

Wer auf dem umkämpften Kopfhörermarkt Aufmerksamkeit auf sich ziehen will, muss schon mit Besonderem glänzen. Velodyne tut mit seinem Over-Ear-Topmodell vTrue genau das.

Velodyne ist schon seit etwa 30 Jahren am Markt vertreten, hat aber bis vor Kurzem eigentlich ausschließlich mit hochwertigen Subwoofern und professioneller Studiotechnik von sich reden gemacht. Gerade die Tieftöner für den Heimkino- und Stereobereich sind quasi legendär: Mit digitaler Entzerrung und (teilweise) monströsen Treibern spielen sie tiefer und mit weniger Verzerrungen als die meisten ihrer Konkurrenten. Die Erfahrungen im Bau von Chassis konnte Velodyne anscheinend ungefiltert in die Miniaturisierung der Treiber übertragen, denn seit Kurzem schicken die Kalifornier sich an, auch den Kopfhörermarkt im Sturm zu nehmen. Eine der neuesten Kreationen aus Morgan Hill ist der Over-Ear-Kopfhörer vTrue, und die erste Begegnung mit dem Topmodell ruft nur eine Reaktion hervor: Wow! Was mir da aus der schicken Verpackung entgegenglänzt, ist nicht nur ein Kopfhörer, sondern ein Statement.

Kopfhörer Hifi Velodyne vTrue im Test, Bild 2Kopfhörer Hifi Velodyne vTrue im Test, Bild 3Kopfhörer Hifi Velodyne vTrue im Test, Bild 4Kopfhörer Hifi Velodyne vTrue im Test, Bild 5
Ein Designobjekt, ein Beispiel für echte Handwerkskunst und ein Lehrstück für ein glückliches Händchen bei der Materialauswahl. Massives, mattes Metall, weiches Nubukleder mit perfekt gearbeiteten Nähten und als farblicher Kontrapunkt ein blaues Textilnetz zum Schutz der Treiberkapseln. Ein farblich passendes, solide gefertigtes Kabel dockt beidseitig an die sehr dominanten Ohrmuscheln an. Dabei sind die eindeutigen Farbmarkierungen für links und rechts sehr hilfreich. Es liegen übrigens zwei Kabel bei, eines mit Mikrofon und Kabelfernbedienung inklusive sinnvoller Mute- Funktion und eines ohne diesen Schnickschnack, um dem guten Klang möglichst wenige Bauteile und damit Hürden in den Weg zu stellen. Zurück zu den Ohrmuscheln – denn die sind, nun ja, markant. Die Schalen der Ohrmuscheln sind komplett aus Aluminium gefertigt und (so finde ich) in Form eines Pflanzenblattes modelliert – ein Trademark des kalifornischen Herstellers. Das wirkt organisch, aber auch sehr großflächig und trägt trotz Alu-Leichtbau sicher zum nicht ganz so geringen Gewicht des vTrue von 300 Gramm bei. Und wer gerne unauffällig unter Menschen unterwegs ist, sollte sich vielleicht dann doch lieber anderen, weniger extrovertiert designten Kopfhörern zuwenden ... Für den guten Klang zeichnen nach Velodyne-Spezifikationen gefertigte Treiber mit 50 mm Durchmesser verantwortlich, die locker bis 10 Hz hinunter spielen. Mit 96 dB ist der vTrue keiner der lautesten Kopfhörer, seine 24 Ohm Innenwiderstand sind jedoch vollkommen unkritisch für portable Quellen. Der vTrue sitzt dank fingerdicker Polsterung auch unter dem fast stufenlos einstellbaren Bügel perfekt auf dem Kopf. Die Ohrmuscheln sind auch für größere Ohren geräumig genug und drücken wirklich nirgends. Das Gewicht des vTrue wird so gut kaschiert, man hat nie das Gefühl, gute 300 Gramm mit sich herumzutragen. Aber auch das wäre zu verschmerzen, denn der Velodyne vTrue ist vor allem eins: ein fantastisch klingender Kopfhörer für audiophile Hörer, die auch unterwegs keine Klangeinbußen in Kauf nehmen wollen. Egal ob am Porti, mit zusätzlichem Verstärker oder an der heimischen Stereoanlage, der vTrue ist ein absolut erwachsener Kopfhörer, der neutral, ausbalanciert und sehr, sehr differenziert und weiträumig klingt. Dabei beschönt er den Hochton nicht, sondern reicht auch harsch aufgenommene Dateien kommentarlos an die Trommelfelle weiter. Das mag nicht jedem gefallen, ist aber ehrlich. Ich bin sicher, dass man diese Art der Wiedergabe nach kurzer Zeit zu schätzen weiß, auch wenn man zuvor an „romantischere“ Kopfhörer gewöhnt war. Im Bass steigt der vTrue trocken und präzise bis ganz nach unten in den Keller, ohne die Backen im Oberbass aufzublasen und so mehr vorzutäuschen, als da wirklich ist – ein sonst gerne eingesetztes Mittel, um mangelnden Ultra- Tiefbass zu kaschieren. Dabei geht dann normalerweise die Transparenz und Natürlichkeit vor allem im Mittelton flöten, und genau das passiert beim vTrue nicht. Gerade in diesem Bereich zeigt sich die große Klasse des kalifornischen Over-Ear: Stimmen sind ultra-direkt und differenziert wahrnehmbar, Drums ansatzlos und ultra-dynamisch einfach „da“, ohne das restliche Klangbild zu beeinflussen.

Fazit

Velodyne – „Velocity“ (Geschwindigkeit) und „Dynamics“ (klar, Dynamik) sind gute Stichworte für den Klang des vTrue – aber nicht die einzigen: Dazu kommen Neutralität, Auflösung und Transparenz, und zwar auf allerhöchstem Niveau.

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Velodyne vTrue

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

06/2014 - Michael Bruss

 
Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Reference, Hamburg 
Internet www.audio-reference.de 
Gewicht (in g) 200 
Typ Over-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Klinke 
Frequenzumfang 10 - 20000 Hz 
Impedanz (in Ohm) 24 
Wirkungsgrad (in dB) 96 
Bauart
Kabellänge (in m) 1,2 
Kabelführung beidseitig 
geeignet für: mobile Player, Smartphones, Heimsysteme 
Ausstattung 2 Verbindungskabel, eine mit Kabelfernsteuerung und Mikrofon 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 08.06.2014, 10:03 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.