Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Beyerdynamic DT 231 Pro


Puristischer Profi

10685

Ich gebe zu, in Sachen Kopfhörer schiele ich gerne in die Profi -Ecke. Hier zählen ganz klar Klang und Funktion. Style oder Markenimage haben eine deutlich geringere Bedeutung als Consumer-Bereich. Und die Perle, die ich bei Beyerdynamic gefunden habe, möchte ich Ihnen nicht vorenthalten. Voilà: Der DT 231 Pro.

Der DT 231 Pro kommt, wie gesagt, aus der Profi schiene von Beyerdynamic. Er ist für den im Studio oder auf der Bühne konzipiert, Wo er als leichter Monitor-Kopfhörer eingesetzt werden kann. Hier zählen andere Qualitäten als im Consumer- Bereich. Das sieht man schon am Design. Das ist nämlich so gut wie nicht vorhanden. Es sei denn, man möchte den dezenten Schwung, mit dem der Kopfbügel auf die Gehäuse übergeht als Design bezeichnen. Hier herrscht Pragmatismus. Das Gehäuse besteht aus grauem Kunststoff. Farbliche Akzente sucht man vergebens. Wer einen gestylten Kopfhörer sucht, kann hier aufhören zu lesen.

Ausstattung


Klar, dass sich die Ausstattung des Beyerdynamic an seinem vorgesehenen Einsatzzweck orientiert. So gibt es ein fest montiertes, 2,5 Meter langes Anschlusskabel der soliden Sorte. Serienmäßig ist ein Millimeter-Klinkenstecker verbaut, ein Adapter auf die große Klinke liegt bei. Für den mobilen Einsatz eignet sich der DT 231 Pro mit Einschränkungen. Mit seiner Impedanz von 32 Ohm läuft er zwar problemlos an allen mobilen Zuspielern, bei einem Wirkungsgrad von nur 95 dB bleibt die Lautstärke jedoch in den meisten Fällenin  gehörschonenden Bereich. bei den klanglichen Qualitäten des Beyerdynamic lohnt es sich auf jeden Fall, über einen mobilen Kopfhörerverstärker nachzudenken. Rechnet man den günstigen Preis des DT 231 Pro und den eines vernünftigen mobilen Kopfhörerverstärkers zusammen, ist das unter Umständen immer noch günstiger als das, was man andernorts allein für einen ähnlich gut klingenden Kopfhörer zahlt. Dazu später mehr.

Passform


Auch in Sachen Passform macht sich der bevorzugte Einsatzort des DT 231 Pro im Studio und auf der Bühne bemerkbar. Der Kopfbügel stellt sich automatisch auf die richtige Größe ein – praktisch, wenn verschiedene Menschen den Kopfhörer schnell mal überziehen. Ein kleines bisschen gewöhnen musste ich mich an die Ohrpolster, die so ausgelegt sind, dass sie wirklich am äußeren Rand der Ohren aufliegen. So wenig Aufmerksamkeit man auf die Einstellung des Kopfbügels verwenden muss, desto sorgfältiger sollte man den Beyerdynamik auf den Ohren ausrichten. Sitzt er richtig, sind die veloursbezogenen Polster sehr bequem. Die Polster lassen sich übrigens nach intensivem Gebrauch oder schweißtreibendem Bühneneinsatz austauschen. Auch hier ist der kleine Beyerdynamik wieder ganz der Profi .

Preis: um 46 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Beyerdynamic DT 231 Pro

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 06.04.2015, 10:00 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH