Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Audium Comp 5 Active - Seite 3 / 5


Dream - Team

Das ist alles andere als selbstverständlich – herzlichen Glückwunsch nach Berlin hierzu! Es steckt nämlich eine Menge Gehirnschmalz in dem Kleinen, ein für Breitbänder recht langhubiger Antrieb wurde ihm spendiert, damit er in solch tiefen Frequenzregionen noch verzerrungsarm Schalldruck machen kann (was der Fall ist). Dass er dennoch obenrum so gut läuft, ist fantastisch. Noch garnicht erwähnt haben wir, dass es nicht nur um die Grenzbereiche geht, sondern auch ein bisschen um die Frequenzen dazwischen. Hier läuft die Comp 5 Active glatt wie ein Strich, und das ist kein Zufall. Das Zauberwort heißt Active, was bei Audium nicht nur Verstärkerzüge für jeden Einzellautsprecher bedeutet, sondern auch einen Soundprozessor einschließt. Der wird benötigt, um die Chassis zu filtern (diesen Job übernimmt bei normalen Lautsprechern die passive Frequenzweiche), er kann jedoch bei weitem mehr. Einen voll programmierbaren Equalizer schüttelt er locker aus dem Ärmel, was der schlanken Comp 5 zu einem linearen Frequenzgang bis 40 Hz verhilft. Eine Laufzeitkorrektur wäre ebenfalls drin, wird aber beim vorliegenden System aus Breitbänder und Bass nicht benötigt, da dieses Setup bereits „von Natur aus“ alles richtig macht. Schließlich ist die Comp 5 Active auf den Hörraum anpassbar, was einen nicht zu unterschätzenden Vorteil bedeutet.

Wandnahe Aufstellung oder sogar Ecke? Kein Problem, der DSP passt den Frequenzgang an und verhindert Eindicken des Klangs und Dröhnen. Halliger Raum mit vielen harten Flächen oder stark bedämpftes Kuschelzimmer? Der DSP richtet auch die Hochtonenergie. Zu viel Bass oder zu wenig? Sie erraten die Antwort: kein Problem für den DSP. Bei dessen Programmierung verzichtet Audium übrigens auf eine komplizierte Einmessung mit Mikrofon, auch eine PC-Verbindung per USB ist nicht erforderlich. Die Einstellungen erfolgen manuell, dazu gibt es drei Möglichkeiten. Entweder man betätigt den Taster an jeder Box oder man benutzt die beiliegende CD. Diese enhält eine Innovation und Audium-Spezialität: DSP-Programmierung über Audiosignale. Die Scheibe enthält Audiotracks mit Steuergeräuschen, der DSP „hört“ dann, was er zu tun hat! CD in den Player und dann beispielsweise Track 11 abspielen für Bassanhebung um 3 dB oder Track 7 für wandnahe Aufstellung – fertig! Möglichkeit 3 ist die PC-Software, die auf Mausklick die gleichen Steuertöne wie die CD spielt, wozu selbstverständlich der Computer als Audioquelle mit den Boxen verbunden sein muss – notfalls über den Kopfhörerausgang nebst Cinchadapter. Dies ist bei Weitem die übersichtlichste Variante, weil der Musikplayer zur gehörmäßigen Kontrolle des Resultats nur einen Mausklick entfernt ist.

Preis: um 3000 Euro

Audium Comp 5 Active


-

 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
142_18194_2
Topthema: Music is in the summer air.
Music_is_in_the_summer_air1567670789.jpg
Musik ist Geschmacksache. Der Klang nicht.

Zu Hause und unterwegs: Der STUDIOART A100 bringt Studio-Klangqualität überall hin. Egal wo, er liefert Ihnen dank seines eingebauten Akkus bis zu acht Stunden bestes Musikvergnügen. Entscheiden Sie sich jetzt und erhalten Sie eine praktische Transporttasche geschenkt.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 06.01.2012, 09:17 Uhr