Kategorie: Mediacenter

Einzeltest: u-paq fab 1.0 DVB-S2


Smartes Kistchen

ptb1_1255333532.jpg1
439

Heimkinofans und Fernsehliebhaber stellen sich schon einmal das komplette TV-Rack mit Audio- und Videokomponenten voll, um jederzeit in den Genuss ihrer Lieblings- DVDs, -Blu-rays und -Fernsehsendungen zu kommen. Doch es geht auch eleganter: u-paq präsentiert uns einen edel verpackten HTPC, der all diese Geräte in nur einem winzigen Gehäuse vereint.

Der Wohnzimmer-PC von u-paq mit einer Stellfläche von nur 23 x 24 cm gefällt auf den ersten Blick durch sein hochwertig verarbeitetes und sehr elegant gestaltetes Gehäuse, das in zwei Farbvarianten erhältlich ist. So kann der Käufer zwischen einem weißen Korpus mit silbernen Kühlrippen oder einer komplett schwarzen Ausführung seinen Favoriten wählen. Im Inneren des nur 8,6 cm hohen HTPCs herrscht drangvolle Enge, da das Kistchen mit einem umfangreichen Ausstattungspaket gesegnet ist. Auf dem Mini-ITX-Mainboard werkelt ein brandaktueller Intel-P8600-Core-2-Duo-Mobile- Prozessor, der im Zusammenspiel mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher für sehr ordentliche Rechenleistungen sorgt.

Mediacenter u-paq fab 1.0 DVB-S2 im Test, Bild 2Mediacenter u-paq fab 1.0 DVB-S2 im Test, Bild 3
Von Intel stammt auch der GM45+ICH9M-Chipsatz mit GMA-X4500-Grafikchip und leistungsstarkem H.264-Videodekoder. Für den Film- und Musikgenuss kommt ein Kombi-Brenner- Laufwerk zum Einsatz, das Blu-rays, DVDs und CDs über einen schmalen Schlitz auf der Front einzieht. Elegant gelöst ist die Positionierung des SD-Karten-Slots, der in den Einzug des Laufwerks integriert ist und erst auf den zweiten Blick auffällt. Digitalen TV-Empfang über Satellit (DVB-S2) mit der Möglichkeit zur zeitversetzten Aufnahme und Wiedergabe bietet das u-paq-fab-1.0- Multimediacenter selbstredend. Über HDMI oder DVI werden Full-HD-Signale mit einer Auflösung bis zu 1080p, auch mit der originalen Kinofilmfrequenz von 24 Bildern pro Sekunde, an angeschlossene Bildgeräte weitergereicht - die Schnittstellen unterstützen den digitalen Kopierschutz HDCP. WLAN und Gbit-LAN sorgen für die Anbindung ans Internet und ermöglichen die Wiedergabe von Online-Multimediainhalten sowie die Aktualisierung von EPG-Daten des integrierten TV-Tuners. Auf der leisen Notebook-Festplatte im 2,5- Zoll-Format finden nicht nur aufgezeichnete Fernsehsendungen Platz -die 250-GB-Harddisk bietet Platz für ganze Musik- und Fotobibliotheken. Gegen Aufpreis von derzeit 54 Euro sind eine 500 GB große Festplatte und vier Gigabyte Arbeitsspeicher für weitere 35 Euro erhältlich. Nach Absprache mit dem Hersteller kann auch ein Blu-ray-Brenner eingebaut werden, allerdings sind diese Laufwerke noch recht teuer, so dass hier der Tagespreis abgefragt werden muss. Für den passenden Filmsound sorgt das 7.1-HD-Audio-Panel mit Unterstützung der neuen Tonformate. All das packt u-paq in das edle Kompaktgehäuse mit Seitenteilen aus Aluminium und glänzendem Acrylkorpus, ohne einen einzigen Lüfter zu verbauen! Dadurch arbeitet der HTPC absolut lautlos - nur bei der Wiedergabe von DVDs oder Blu-rays ist das Hochdrehen des Kombiplayers zu vernehmen. Das Betriebsgeräusch lässt sich aber noch einmal deutlich reduzieren, indem ein Software-Tool wie „CD-Bremse“ zum Einsatz kommt. Programme dieser Art minimieren die Umdrehungen des Laufwerks auf die Mindestzahl und finden sich zur kostenfreien Nutzung recht zahlreich im Internet. So ist auch bei leisen Filmsequenzen der Multimedia-PC nicht mehr zu hören. Thermische Probleme gab es während des gesamten Testzeitraums keine. Das Kompaktgehäuse erwärmt sich zwar deutlich, die Temperaturen bleiben aber immer auf unkritischem Niveau. Am besten spendiert man dem fab 1.0 mindestens 15 cm Luft zu jeder Seite, damit die Kühlmechanismen ausreichend effektiv arbeiten können.

In der Praxis

Der kleine Rechner lässt sich mit dem Drucktaster auf der Gehäuserückseite zum Leben erwecken. Ebenso wie die zum Set gehörende Funktastatur, die zuverlässig auf dem 2,4-GHz-Frequenzband arbeitet und mit Maustasten und einem rot beleuchteten Trackball ausgestattet ist, steuert der Infrarot-Signalgeber den HTPC auch über große Entfernungen. Leider finden sich auf der Front kein Auswurfknopf und auch kein Ausschalter. Für diese Funktionen muss der Anwender das Menü des Media centers bemühen. In der übersichtlichen Benutzeroberfläche findet sich jeder schnell zurecht, so dass flott das gewünschte TVProgramm, die eingelegte Disk oder die Bildbibliothek gestartet werden kann. Rasend schnell liest der u-paq fab Blu-rays ein - hier ist die Rechenpower des HTPCs einem Standalone-Player haushoch und sogar der PS3 noch überlegen. Über HDMI mit unserem Referenz-Flat-TV verbunden, punktet der u-paq-Wohnzimmer-PC mit sehr gutem Bild und natürlichen Farben. Auch beim Klang macht der Multimedia- PC dank des digitalen Tonausgangs nichts falsch, alle Musiksignale erreichen ohne Verzerrungen den angeschlossenen AV-Receiver. Unter voller Belastung gefällt der geringe Stromverbrauch von gerade einmal 59 Watt. Gibt der u-paq fab Blu-rays oder DVDs wieder, genehmigt er sich etwa 40 Watt, im Standby fällt der Verbrauch des HTPCs auf unter zwei Watt.

Fazit

So macht die umfangreiche Multimediasammlung auch im Wohnzimmer großen Spaß: Der fab 1.0 DVB-S2 von u-paq glänzt mit sehr guter Ausstattung, flüssiger Bedienbarkeit und sehr schnellem Zugriff auf die Dateien vom Blu-ray-Kombilaufwerk oder der Festplatte. Dabei bleibt der HTPC dank passiven Kühlkonzepts stets flüsterleise, findet mit seinen minimalen Abmessungen überall ein Plätzchen und schmückt mit dem edlen Gehäusedesign jedes TV-Regal.

Preis: um 1600 Euro

Mediacenter

u-paq fab 1.0 DVB-S2

Spitzenklasse


10/2009 - Jochen Schmitt

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2009, 09:45 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages