Kategorie: Minianlagen

Einzeltest: Denon D-109


Einen draufgesetzt

Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 1
7979

Vor ungefähr drei Jahren hatte es HIFI TEST mit der Kompaktanlage Denon D-F107 zu tun und kürte sie völlig verdient zum Testsieger. Gibt‘s jetzt die offizielle Thronnachfolge? 

Denon ist allen Heimcineasten und ambitionierten HiFi-Freunden natürlich ein Begriff und die Japaner können auch mit kleinen, feinen Bausteinen dienen. Das aktuelle Set nennt sich D-F109, liegt preislich in denselben attraktiven Regionen und kommt im Denon-typischen Gewand, wenn auch im Kompaktformat. Alle Einzelkomponenten sind auch einzeln erhältlich, wahlweise in Schwarz oder Silber. Wer Geld sparen will, kauft sie sich im Set, denn das kommt billiger. Zum Vollausbau gehört dreimal Elektronik und ein Satz Lautsprecher, womit die spielfertige Anlage komplett wäre. Und sie ist wirklich komplett. Unser kleiner HiFi-Turm besteht aus dem Netzwerkplayer DN-109, einem CD-Player namens DCD-F109 und dem passenden Vollverstärker DRA-F109.

Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 2Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 3Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 4Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 5Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 6Minianlagen Denon D-109 im Test, Bild 7
Mit diesen drei Komponenten ist man also in der Lage, CDs abszuspielen, Radio zu hören (optional sogar Digitalradio) und Musik aus dem Netzwerk und von USB-Speichern abzuspielen. Und mehr, wie wir noch sehen werden. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren


Netzwerkmusik


Ganz neu hinzugekommen ist besagter Netzwerkplayer, der sich so ziemlich jede Musikdatei (sei es FLAC, MP3, WAVE oder AAC) aus dem Heimnetz zupft und an den Verstärker zur finalen Verarbeitung weiterleitet. Dateien mit einer Auflösung von bis zu 192 kHz in 24 Bit sind problemlos abspielbar, außerdem bietet der 109er über sogenannte Gapless-Wiedergabe, um Live-Alben ohne die unschöne Pause zwischen zwei Tracks durchgehend wiederzugeben. Am einfachsten gelingt der Anschluss per LAN-Kabel oder Powerline, denn dann besorgt der Einrichtungsassistent ohne eigenes Zutun die Verbindung zum Heimnetz. Wer WLAN nutzen möchte, muss natürlich sein Netzwerk auswählen und das Passwort eingeben – auch das ist in einer Minute erledigt. Wenn das Netzwerk dann eingerichtet ist hat man neben dem Audiostreaming auch noch die Möglichkeit, per Airplay Töne von Apple- Geräten wiederzugeben. Am elegantesten bedient man dieses Set per Smartphone mit einem UPnP-Programm, wobei man hier natürlich nur Zugriff die Netzwerkfunktionen hat. iPhone- Besitzer haben‘s gut, denn für iOS hat Denon eine eigene App programmiert, mit der alle Funktionen bedienbar werden, so dass man sogar Netzwerkzugriff auf angeschlossene USB-Datenträger und iPods hat. Mit einer so großen Vielfalt kann der CD-Player natürlich nicht aufwarten, doch auch er bringt immerhin noch eine USB-Buchse für Speichersticks (für MP3- und WMA-Dateien) mit, die sogar für iDevices geeignet ist. Verwaltet und verstärkt werden alle Signale vom DRA-F109. Der liefert mit immerhin 90 Watt pro Kanal (an vier Ohm) genug Leistung, um für jede Lebenslage und geforderte Lautstärke gewappnet zu sein (moderne Class-D-Technik macht‘s möglich) und auch hinsichtlich Bedienung gibt er sich mustergültig. Quelle wählen, Lautstärke einstellen – fertig. Das ist so simpel gehalten, wie es nur geht, die lange Ausstattungsliste überlässt er seinen Spielpartnern. Technisch jedoch ist er auf dem neuesten Stand der Dinge und verfügt sogar über einen eingebauten D/A-Wandler. Netzwerkplayer und CD-Spieler können so direkt digital angeschlossen werden, zwei analoge Eingänge gibt‘s zusätzlich auch noch. Der interne Wandler ist essenziell, denn der DCDF109 ist als reines Laufwerk konzipiert und hat keine analogen Ausgänge. Damit man sich gar nicht erst lange nach den passenden Lautsprechern umsehen muss, bietet Denon gleich welche im Set mit an. DF109 heißen die Kompaktboxen mit 17er-Tiefmitteltöner und 25er-Hochtonkalotte, und sie glänzen durch die gleiche Preiswürdigkeit wie die Elektronikkomponenten. Bis auf eine ganz leichte Mitteltonüberhöhung weisen sie einen mustergültigen Frequenzgang auf, verzerren ab dem Grundtonbereich fast überhaupt nicht und bringen es auf genug Maximalpegel, um auch mal die Nachbarn ärgern zu können. 

Klang


Alles bestens! Die drei scheinen zu ignorieren, wie klein sie eigentlich sind und spielen erwachsene Töne. Der Verstärker kontrolliert die Lautsprecher zur vollen Zufriedenheit und gibt das glasklare Signal, das CD-Player und/oder Netzwerkplayer liefern, sehr ausdrucksstark und neutral wieder.

Fazit

Ein so komplett ausgestattetes und klanglich einwandfreies System gehört in hohen Tönen gelobt. Wenn man sich überlegt, was man fürs Geld bekommt, dann bleibt nur zu sagen: Zuschlagen, das ist ein ganz feistes Angebot!

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Denon D-109
4.5 von 5 Sternen

06/2013 - Christian Rechenbach

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 30%

Räumlichkeit 5%

Lebendigkeit 5%

Labor 10% :
Frequenzgang 2.50%

Verzerrung 2.50%

Rauschen 2.50%

Leistung 2.50%

Praxis 50% :
Ausstattung 20%

Bedienung 10%

Verarbeitung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Denon, Nettetal 
Telefon 02157 12080 
Internet www.denon.de 
Messwerte
Abmessungen CD-Receiver (B x H x T in mm) 250/170/263 
Gewicht CD-Receiver (in Kg) 5.7 
Abmessung Box (B x H x T in mm) 182/296/237 
Gewicht Box (in Kg) 5.2 
Leistung (4 Ohm) (in Watt) 2 x 55 
Klirrfaktor (in %) 0.062 
Rauschabstand (in dB (A)) 82 
Übersprechen (in dB (A)) 63 
Stromverbrauch Standby (in Watt) 0.3 
Ausstattung
Eingänge Audio/Phono/Video 4/1/ Nein 
Digital-Eingänge (opt./elektr.) 1/2 + 2 x USB 
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) 0/2 
Subwoofer Anschlüsse Ja 
Kopfhörer-Ausgang Ja 
Klangregler Ja 
Tuner / RDS Ja / Ja 
CD- / DVD-Player Ja / Nein 
Abspielen: MP3 CD / WMA Ja / Ja 
Kassettendeck Nein 
Fernbedienung / lernf. / vorprogr. Ja / Nein / Nein 
Besonderheiten UPnP / DLNA, Airplay, eigene App 
Kurz und knapp
+ umfangreiche Ausstattung und Anschlußvielfalt 
+ geringer Stromverbrauch, auch im Standby 
+
Klang 1,1 
Labor 1,1 
Praxis 1,1 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 18.06.2013, 09:12 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik