Kategorie: Moniceiver

Einzeltest: Zenec Z-N875


23-cm-Bild für den DIN-Schacht

Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 1
21328

Zenecs neues Multimediaradio überzeugt mit großem Monitor, praller Ausstattung und solider Technik.

Der Z-N875 beeindruckt durch sein großes, fast 23 cm messendes Display. Dieses ist ausgeklügelt an dem eigentlichen Elektronik- Gehäuse im Standard-DIN-Format befestigt. So sitzt es stabil, da wackelt nichts, und zugleich kann es ohne Werkzeug durch Herausziehen des seitlichen Sicherungsstifts leicht in Höhe (+40 bis -20 mm) und Neigung (+5 bis -20°)verstellt werden. Dadurch kann beim Einbau eventuell vermieden werden, dass wichtige Bedienelemente des KFZ vom großen Frontteil verdeckt werden.  

Android Auto und Car Play


Das Z-N875 bietet mit Android Auto und Apple Car Play beste Smartphone-Kompatibilität. Hierfür muss lediglich ein entsprechendes iPhone oder Android-Handy an einen der beiden rückwärtigen USB-Ports angeschlossen werden. Ist auf dem Telefon Apple Car Play bzw.

Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 2Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 3Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 4Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 5Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 6Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 7Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 8Moniceiver Zenec Z-N875 im Test, Bild 9
Android Auto installiert, so startet die jeweilige App automatisch, wird auf dem großen Display des Zenec angezeigt und kann darüber bedient werden. Sowohl Car Play als auch Android Auto können kostenlos im jeweiligen App Store heruntergeladen werden, bei neueren Versionen sind sie ohnehin vorinstalliert. Sie besitzen eine übersichtliche, vereinfachte Benutzeroberfläche und sind so für die Bedienung auch während der Fahrt optimiert. Sie bieten Zugriff auf eine Vielzahl wichtiger Funktionen des Telefons wie z.B. Telefonie, Navigation, Mediaplayer, Messenger-Dienste und weitere Apps. Die Bedienung erfolgt einfach und flüssig über den Touchscreen des Z-N875 oder dank Apple Siri bzw. Google Assistant noch komfortabler per Spracheingabe.

Digitalradio


Neben dem herkömmlichen UKW-Rundfunk beherrscht das Zenec das Digitalradio DAB+. Mit seinem Twin-Tuner liefert es glasklaren Empfang digitaler Radiosender und bietet mit DAB<>DAB Service-Following, MOT Slideshow, DLS-Text und Comfort Scan alle dazugehörigen Komfortfunktionen. Die Liste der empfangbaren DAB-Sender wird in Intervallen automatisch aktualisiert. So kann einfach per Fingertipp das individuelle Wunschprogramm ausgewählt werden.

Vollausstattung


Selbstverständlich beherrscht der Infotainer auch Freisprechen und Audiostreaming über Bluetooth. Zahlreiche rückwärtige Anschlüsse bieten alle denkbaren Möglichkeiten der Erweiterung – sei es mit bis zu drei Kameras, Monitoren für die Passagiere oder externen Endstufen. Sogar HDMI steht zur Verfügung und das Display bietet seitlich einen microSD- Slot für Medienwiedergabe.  

DSP


Der Z-N875 bietet einen digitalen Signalprozessor, der im Expertenmodus feinfühlige Klangjustage erlaubt. Die Frequenzaufteilung lässt sich per Hoch- und Tiefpassfilter mit einstellbaren Frequenzen vornehmen. Die tonale Anpassung übernimmt ein zehnbändiger Equalizer. Und sogar eine digitale 5-Kanal- Laufzeitkorrektur für perfekte Räumlichkeit ist an Bord. Alle Einstellungen erfolgen dabei komfortabel in ebenso schön wie übersichtlich aufgebauten Menüs mit grafischer Anzeige. Für die schnelle Audioeinstellung unterwegs kann der Expertenmodus deaktiviert werden. Dann stehen einige Equalizer-Voreinstellungen, Balance, Fader, Subwooferpegel, Bass Boost und Loudness zur Verfügung.   

Testergebnisse


Zenec-Geräte haben sich in unseren Tests schon vielfach bewährt, da macht auch das Z-N875 keine Ausnahme. Die Laborwerte sind durch die Bank sehr gut bis exzellent. Passend zur guten mechanischen Verarbeitung weist das auf sorgfältiges Engineering hin. Und auch bei der Bedienung der zahlreichen Funktionen gibt es keine Überraschungen. Die Software-Entwickler bei Zenec besitzen jahrelange Erfahrung bei der Programmierung des GUI (Graphical User Interface = grafi sche Benutzeroberfläche). Hier findet man alles sofort, Menüs, Piktogramme und Text sind selbsterklärend und auch während der Fahrt sicher zu bedienen. Funktional gibt sich das Zenec auch keine Blöße, Empfang und Klang sind sehr gut, Kommunikation mit dem Smartphone und Ausstattung sowieso.

Fazit

Solides Engineering, jahrelange Erfahrung und Kenntnisse der Kundenbedürfnisse: Mit dem Z-N875 haben die schweizer Entwickler von Zenec wieder ein Infotainment-System herausgebracht, das moderne Technik und üppige Ausstattung mit guter Bedienbarkeit vereint.

Kategorie: Moniceiver

Produkt: Zenec Z-N875

Preis: um 660 Euro


3/2022
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Zenec Z-N875

 
Bewertung 
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.33%

Helligkeit 3.33%

Kontrast 3.33%

Farbwiedergabe 3.33%

Blickwinkel 3.33%

Reflexion 3.35%

Labor 15% :
USB 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.50%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.87%

Rauschabstand 1.87%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb ACR, Bad Zurzach, Schweiz 
Internet www.zenec.com 
Hotline acr-info@acr,eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung 15 
Ausgangsspannung 5.3 
Ausgangsimpedanz 520 
USB
THD+N (%) 0.019 
SNR (A) 87 
Tuner
THD+N (%) 0.068 
SNR (A) 56 
Übersprechen (dB) 45 
Monitorgröße 22,9 cm 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param./graf. EQ-Bänder 0/10 
Frequenzweichen HP / TP 
Laufzeitkorrektur Ja 
Pre-outs
AV-in / AV-out Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein /2 
iPod-Steuerung Ja 
Bluetooth HFP/A2DP Ja / Ja 
Sonstiges CarPlay/Android Auto 
Preis (in Euro) 660 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Kommentar „Hohe Qualität durch kompetentes Engineering“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 23.03.2022, 10:02 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.