Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Moniceiver

Serientest: Zenec Z-E2060, Zenec Z-EMAP50


Zenec Z-E2060 + Z-EMAP50 – Multimedia für den Multivan

17045

Nach der Golf-Headunit bringt Zenec nun auch einen Moniceiver mit Navi-Option der Essential-2-Baureihe für den VW T5. 

Wie schon bei der Version für Golf V/VI setzt Zenec auch beim Bulli-Gerät auf ein modulares Konzept. So kommt der Z-E2060 ab Werk für 559 Euro ohne Navigationssoftware. Wer möchte, kann ihn also ohne Kartenmaterial zum günstigen Preis erwerben. Besitzer von Android-Smartphones können den Z-E2060 dann dennoch auch für die Navigation nutzen. Denn dank Smartlink-Funktion kann der Bildschirm-Inhalt des Smartphones auf den Zenec gespiegelt werden. Die Apps, also auch die Navigation auf dem Handy, können dann über den Touchscreen des Zenec gesteuert werden. Hierzu muss das Telefon in den Entwicklermodus geschaltet werden, „USB-Debugging“ aktiviert und es muss per USB mit dem Zenec verbunden sein.     

Europakarten


Wer lieber eine komfortable Offline-Navigation integriert haben möchte, bestellt einfach die Software Z-EMAP50 dazu, und der Zenec wird vom Moniceiver zum vollwertigen Navitainer. Einfach die Micro-SD-Karte mit dem europäischen Kartenmaterial von 47 Ländern in den Slot in der Front des Zenec schieben, und schon kann es nach wenigen Anfangseinstellungen losgehen. Geboten wird die bekannte und bewährte iGo-Primo-Software mit Sonderziel-Datenbank und 3D-Darstellung. Kartenaktualisierungen sind im ersten Jahr kostenlos inbegriffen.     


Digitalradio


Bei Ausstattung und Funktionalität bietet der Z-E2060 das gleiche üppige Angebot wie das Golfmodell. Neben dem analogen UKWEmpfang beherrscht das Zenec zeitgemäß auch Digitalradio DAB+, welches sich immer mehr zum europäischen Rundfunkstandard entwickelt. Die Rückseite bietet gleich zwei USB-Eingänge, über die die Musik von Sticks, Android- Smartphones und iPhones abgespielt werden kann. Selbstverständlich können Smartphones auch drahtlos per Bluetooth gekoppelt werden. Komfortables Telefonieren ist dann ebenso möglich wie kabelloses Audiostreaming. Ein CD/DVD-Laufwerk wird ebenfalls geboten.     


CAN-Bus


Nicht nur dass die Front des Zenec sich perfekt ins Armaturenbrett des T5 integriert, auch die elektrischen Anschlüsse auf der Rückseite sind bereits passend für den modernen Bulli. Dank des CAN-Interfaces funktioniert die Kommunikation mit der Bordelektronik und – je nach Fahrzeugausstattung – werden Funktionen wie z.B Lenkradfernbedienung, Parkradar oder Klimasteuerung vom Z-E2060 unterstützt.     

Preis: um 560 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zenec Z-E2060

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zenec Z-EMAP50

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

01/2019 - Dipl.-Phys. Guido Randerath

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
140_17948_2
Topthema: Heller Geselle
Heller_Geselle_1567431265.jpg
BenQ TH535

Manchmal muss es einfach heller sein. Insbesondere wenn draußen projiziert werden soll geht die erforderliche Lichtausbeute schnell zu Lasten der Farbtreue. Nicht so beim BenQ TH535, der bleibt nah am Normfarbraum. Grund genug für uns, genauer hinzuschauen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Autor Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 25.01.2019, 10:00 Uhr