Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Sikora Initial Max mit Tonarm KV-12


Der große Kleine

18514

Manchmal ist es erstaunlich, wie ein Hersteller durch Tuning an entscheidenden Stellen aus einem Einsteigermodell Großes herausholt. Dies können wir aktuell am Beispiel des Sikora Initial Max bestaunen

Janusz Sikora war lange Zeit Mitinhaber und Konstrukteur einer Firma, die Röhrenverstärker baut, ist also schon immer durchaus HiFi-affin gewesen. Seit ein paar Jahren sind es Plattenspieler, die er mit ein paar ausgesuchten Mitstreitern fertigt. Und seit Anfang des Jahres gibt es nun endlich den lange erwarteten eigenen Tonarm, der nun in seiner finalen Version zur Verfügung steht. Für den Rahmen unseres Plattenspieler-Spezials hat sich Björn Kraayvanger vom deutschen Vertrieb Len- Hifi etwas ausgedacht und uns zum Tonarm sozusagen einen Plattenspieler aufgebaut, den wir eigentlich schon mal getestet haben, oder eigentlich auch nicht. Denn in Sachen Aussehen, Masse und Leistung trennen den Initial Max vom ursprünglichen Initial zwar nicht Welten, aber doch ein paar Gewichtsklassen. Die Devise heißt bei Sikora beim Laufwerk immer: Masse. Knapp 30 Kilogramm bringt schon der der Initial auf die Waage, nicht wenig davon wiegt die Zarge, die aus einem massiven Stück Aluminium besteht, das um das Tellerlager herum konzentrisch ausgefräst ist, um eventuelle Resonanzen vom Tellerlager in Richtung Tonarmbasis zu minimieren. Dazu kommt beim Initial Max noch eine massive Basis aus Aluminium, die fester Bestandteil des Konzepts ist. Basisplatte wie Zarge ruhen auf drei stumpfen Metallkegeln mit einer runden Aussparung, deren Gegenpart in einer Keramikkugel besteht. Die Kugeln legt man in die entsprechenden Unterlegscheiben.

An der üblichen Stelle hinten rechts am Laufwerk findet sich die Tonarmbasis mit zwei stabilen Stahlstangen als seitliche Ausleger, die die eigentliche Basis tragen. In der Max- Version kommt dazu eine zweite Basis, die bei unserem Testplattenspieler unbesetzt geblieben ist, um den Fokus auf den eigentlichen Star des Ensembles zu richten: Den neuen Tonarm. Dieser hört auf den schönen Namen KV-12 und kommt hier in der sozusagen zivilen Variante zum Einsatz. Was man dem schwarz lackierten Armrohr nicht ansieht, sind die Kevlarfasern, aus denen es gefertigt wird. Damit vertreten wir in diesem Test den etwas konservativeren Standpunkt – selbstverständlich kann man den KV-12 auch mit dem satten Gelb ordern, das man mit Kevlar gemeinhin verbindet – sozusagen passend zu älteren B&W-Boxen. Der KV-12, der Name verrät es ja schon, ist ein 12-Zoll-Tonarm. Das Bauprinzip ist Einpunkt-Tonarm und folgt damit den Kuzma-Tonarmen, die Sikora seit jeher sehr gerne auf seinen Laufwerken eingesetzt hat. Natürlich ist der Designrahmen, der für die Konstruktion eines Tonarms zur Verfügung steht, recht eng, aber der polnische Hersteller hat es geschafft, ein eigenes und dabei recht gefälliges Design zu schaffen, das man gerne ansieht und dem man auch einiges zutraut, so solide wirkt es.

Preis: um 14000 Euro

Sikora Initial Max mit Tonarm KV-12


-

Frage des Tages:
Nutzen Sie Musikstreamingdienste wie z.B. Spotify?
Ja
Nein
Ja
42%
Nein
58%
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Kopfhörer liegen im Trend!

Die Corona-Krise hält die Gesellschaft alle trotz leichter Lockerungen weiterhin gewaltig auf Trab. Eine Produktkategorie aus der Unterhaltungselektronk erfreut sich trotz – oder sogar gerade wegen – der besonderen Umstände wachsender Beliebtheit: Praktische Funkkopfhörer liegen laut einer aktuellen Studie der gfu gerade voll im Trend!
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Topthema: Eine glatte Eins
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 28.09.2019, 10:01 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


Euronics Bücker
www.euronics.de/guetersloh-buecker/
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9:30-19 Uhr
Sa: 9-18 Uhr
Tel.: 05241 92 480


Euronics Röhle
www.euronics.de/niesky-roehle/
Beratungshotline:
Tel.: 03588 290 000


Hifi Studio Wittmann
www.wittmann-hifi.de/
Beratungshotline:
Di-Fr: 14:30-18:30 Uhr
Sa: 10-13 Uhr
Tel.: 0711 69 67 74


hifi-bauernhof
www.hifi-bauernhof.de
Beratungshotline:
Tel.: 08373 7019


QUAD Musikwiedergabe GmbH
www.quad-musik.de
Beratungshotline:
Tel.: 02654 987 977

zur kompletten Liste