Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Komponist: Anton Dvorák · Interpreten: Berliner Philharmoniker · Dirigent: Ferenc Fricsay - Symphonie Nr. 9 (Deutsche Grammophon)


Komponist: Anton Dvorák · Interpreten: Berliner Philharmoniker · Dirigent: Ferenc Fricsay - Symphonie Nr. 9

Schallplatte Komponist: Anton Dvorák · Interpreten: Berliner Philharmoniker · Dirigent: Ferenc Fricsay - Symphonie Nr. 9 (Deutsche Grammophon) im Test, Bild 1
13736

Und wieder einmal „Aus der neuen Welt“, dem nicht totzukriegenden All-Time-Klassiker aus dem Hause Dvorak. Das klingt jetzt etwas genervt, soll es aber gar nicht sein: Zu mächtig und standardsetzend ist das Werk, das den Ruf Dvoraks als Programmmusiker nachhaltig verankert hat,. Von 1892 bis 1895 war der Böhme in New York Direktor des Nationalkonservatoriums und hat seine vielfältigen Eindrücke der neuen Welt Amerika danach zu Papier gebracht. Es ist ein Zeichen der kompositorischen Meisterschaft Dvoraks, dass er dies nicht in der losen Abfolge eine symphonischen Dichtung getan hat, sondern tatsächlich die strenge Form der klassischen Symphonie wählte und dabei doch mehr fast schon greifbare Bilder eines Landes zeichnete als so mancher andere spätromantische Zeitgenosse. Mit einem kurzen Adagio leitet er das Werk ein, bevor sich das mächtige Hauptthema erhebt und das Heft an sich reißt, bevor es in der Coda durch ein archaischeres, „einheimisches“ Motiv abgelöst wird.

Schallplatte Komponist: Anton Dvorák · Interpreten: Berliner Philharmoniker · Dirigent: Ferenc Fricsay - Symphonie Nr. 9 (Deutsche Grammophon) im Test, Bild 2
Die folgenden Sätze basieren lose auf zwei Gedichten Longfellows und stellen immer wieder das urtümliche Amerika und die europäischen Einfl üsse gegeneinander, bevor das Finale das Werk zu einem triumphalen Schluss führt, in dem beide Elemente ihren Ausgleich finden – wie uns die Geschichte lehrt, ein eher bitterer Trugschluss. Ferenc Fricsay und die Berliner Philharmoniker finden eine gelungene Balance aus Temperament und Besinnlichkeit, die dem Werk voll gerecht wird. Die Neuauflage der legendären Aufnahme ist unter der Ägide von Clearaudio entstanden. Die Reissue klingt satt, farbenreich und ungemein dynamisch. Die Pressqualität ist standesgemäß hervorragend.

Fazit

Musikalische schöne und gut klingende Aufnahme der berühmtesten Symphonie des böhmischen Nationalkomponisten

Schallplatte

Komponist: Anton Dvorák · Interpreten: Berliner Philharmoniker · Dirigent: Ferenc Fricsay - Symphonie Nr. 9 (Deutsche Grammophon)


05/2017 - Thomas Schmidt

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 28.05.2017, 11:56 Uhr
347_21535_2
Topthema: Meters Level Up
Meters_Level_Up_1656322820.jpg
7.1-Gaming-Kopfhörer von Meters im Test

Filme, Musik, Gaming, Videokonferenzen – das Headset Meters Level Up mit virtuellem 7.1-Sound ist ein stylischer Allround-Kopfhörer für alle Anwendungen.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH