Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Peter, Paul and Mary - In the Wind (Original Recordings)


Peter, Paul and Mary - In the Wind

9995

Mit „In the Wind“ lässt Original gleich den zweiten Pfeil in Sachen Peter, Paul and Mary von der Sehne. Wie schon beim unbetitelten ersten Album, überließ man die Bedienung der Schneidemaschine abermals Mastering- Legende Bernie Grundman. Und wieder zeigt jener meisterlich, wie viel man aus den über 50 Jahre alten Bändern noch herausholen kann. „In the Wind“ war das dritte Album von Peter Yarrow, Paul Stookey und Mary Travers und zeichnete sich unter anderem dadurch aus, dass Bob Dylan drei Kompositionen dazu beisteuerte. Die bekannteste dürfte „Blowin‘ in the Wind“ sein, mit der Peter, Paul und Mary auch gleich einen gewaltigen Single-Hit feierten. Auch sonst gibt’s viel bestens Bekanntes zu hören: Das wunderschöne „Hush-a-Bye“ lässt ebenso aufhorchen wie das unsterbliche „Tell It on the Mountain“, auch „Stewball“ und „All My Trials“ haben wir alle im Ohr. Mag sich die Mischung aus Traditional, Kinderlied und Gospel mit einem modernen Musikverständnis nicht immer ganz leicht in Einklang bringen lassen, muss man jedoch auch hier anerkennen, dass in jeder Hinsicht Qualität auf höchstem Niveau geboten wird. Wie auch schon bei der anderen PPM-Wiederveröffentlichung von ORG, klingt‘s auch hier absolut spektakulär.

Das, was Grundman in die Rillen der vier Seiten (abermals mit 45 Umdrehungen pro Minute) geschnitten hat, zählt zweifellos zu den klanglich beeindruckendsten Dingen, die in der jüngeren Vergangenheit entstanden sind. Die beiden schweren Scheiben des stückzahllimitierten Albums sind exzellent gefertigt, nur ab und zu sind ein paar Rauschfahnen zu vernehmen. Zubehör gibt’s nicht, wir nehmen aber gerne mit den Liner Notes von Bob Dylan vorlieb.

Fazit

Einmal mehr in jeder Hinsicht großartig
Peter, Paul and Mary - In the Wind (Original Recordings)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 14.11.2014, 12:00 Uhr