Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Soundbar

Einzeltest: Canton DM 9 - Seite 2 / 3


Flache Flunder

Einrichtung & Praxis


Innerhalb nur weniger Minuten gelingt es jedem Nutzer, das Canton DM 9 in Betrieb zu nehmen. Der Klangriegel wird ausgepackt, am gewünschten Aufstellort platziert und mit einer Quelle verbunden. Um die bestmögliche Klangqualität zu erzielen, empfiehlt es sich, einen der beiden digitalen Eingänge zu nutzen. Wer eine Wandmontage bevorzugt, muss natürlich an den entsprechenden Stellen für Haken sorgen, an denen sich das DM 9 befestigen lässt. Im Auslieferzustand ist das Canton-System klanglich auf die Wandmontage unterhalb eines Flat-TVs (EQ 1) optimiert. Zwei weitere Equalizer-Presets ermöglichen die schnelle Anpassung der Abstrahlcharakterisitik bei Aufstellung vor dem TV oder in einem Regal. Nach erfolgreicher Installation kann das DM 9 mit der kleinen Fernbedienung eingeschaltet und komfortabel aus der Ferne gesteuert werden. Das an zentraler Stelle hinter Lochblechgitter verborgene Display gibt über jeden Betriebszustand und die gewählte Quelle in großen Lettern und Ziffern Auskunft. Ungestörten Filmgenuss ermöglicht die Dimmfunktion des Displays, das sich nach fünf Sekunden Leuchtzeit automatisch dunkel schaltet. Ganz hervorragend gelöst ist die Bedienung des Klangriegels: Nur neun Tasten reichen aus, um das System komfortabel zu steuern. In den erweiterten Soundfunktionen bietet das Canton die Möglichkeit bei Lippenasynchronizität korrigierend einzugreifen. Mit den Lautstärketasten kann die Tonwiedergabe in 10-ms-Schritten verzögert werden. In wenigen Schritten ist das Digital-Movie-System von Canton mit einem Bluetooth-Zuspieler sicher und störungsfrei verbunden. Die Reichweite beträgt innerhalb von Räumen etwa zehn Meter – in unseren Testräumen konnten wir uns sogar noch etwas weiter vom DM 9 entfernen, ohne dass die Tonübertragung abriss.

Klang


Um dem Canton-Klangriegel auf den Zahn fühlen zu können, ließen wir ihn eine Nacht mit gehobenem Lautstärkepegel einspielen. Danach war das DM 9 für den Klangtest bereit und legte dann auch gleich los wie die Feuerwehr. Im Modus „Stereo“ sorgte das System für einen enorm verbesserten Fernsehton. Die Musik- und Sprachwiedergabe ist sauber, sehr ausgewogen und gut detailliert. Vom Smartphone mit Bluetooth gefüttert, überzeugt der gute Stereoton mit einer schönen Basisbreite, die deutlich über die seitlichen Grenzen des Soundbars hinausreicht. Der neue Vin-Diesel-Actionstreifen „Riddick: Überleben ist seine Rache“ belegt eindrücklich, wie gut der Surround-Modus des Canton-Systems funktioniert. Eher unspektakuläre Effekte wie die Geräusche der herannahenden Hunde oder das Getrampel der außerirdischen Monster auf dem Dach der Blech-Barracke werden beeindruckend räumlich wiedergegeben. Zudem überzeugt die klare Dialogwiedergabe, so dass auch der notorisch nuschelnde Vin Diesel jederzeit gut zu verstehen ist. In den Actionsequenzen überzeugt der druckvolle Bass des flachen Soundriegels, der zudem sehr tief reicht und mit hoher Präzision wiedergegeben wird. In kleinen Wohnzimmern wird bei diesem System niemand einen externen Subwoofer vermissen.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton DM 9

Mittelklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Smart_Speaker_1530617191.jpg
Dynaudio Music

Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 48.3 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 12.05.2014, 16:52 Uhr