Kategorie: Stereoanlagen

Einzeltest: Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2


Der Weg nach oben

Stereoanlagen Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2 im Test, Bild 1
851

Vor etwas über zwei Jahren durfte ich an dieser Stelle eine in Deutschland noch fast völlig unbekannte Marke testen - drei unscheinbare Geräte mit dem Aufdruck „Music Hall“standen damals vor mir. Überzeugen konnten sie mich durch wundersame musikalische Qualitäten. Heutzutage spielt Music Hall mit im Konzert der hochwertigen HiFi-Marken - die Erwartungen sind größer geworden ...

Unserem Test stellt sich heute die quasi „größte“ Kette der Music Hall Komponenten, das heißt, der Vollverstärker A 50.2, der immer noch aktuelle CD-Player CD 25.2, gepaart mit dem brandneuen AD-Wandler DAC 25.2. Das charakteristischste optische Merkmal der in Schwarz oder Silber erhältlichen Music-Hall-Komponenten ist die massive Frontplatte mit dem Bullauge in der Mitte, in dem das blaue Display untergebracht ist. Anschlussseitig bieten alle Music-Hall- Komponenten soliden Klassenstandard; der CD 25.2 stellt seine digitalen Signale externen Wandlern per optischer oder koaxialer Verbindung zur Verfügung, die analogen natürlich per Cinch.

Stereoanlagen Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2 im Test, Bild 2Stereoanlagen Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2 im Test, Bild 3Stereoanlagen Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2 im Test, Bild 4Stereoanlagen Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2 im Test, Bild 5
Am A 50.2 finden immerhin 5 Hochpegelquellen und ein Rekorder Anschluss; ein Paar Lautsprecher wird über Polklemmen angetrieben. Der DAC 25.2 ist anschlussseitig die sprichwörtliche Eier legende Wollmilchsau - vier verschiedene digitale Standards bietet er eingangsseitig: SP/ DIF, TosLink, AES/EBU und USB - er wandelt Signale bis zu 192 kHz/24 Bit. Intern verfügt er über eine Upsample- Möglichkeit für Digitalsignale auf bis zu 192 kHz. Ehrensache, dass die analogen Ausgangssignale unsymmetrisch und symmetrisch zur Verfügung gestellt werden - eine Röhre in der analogen Ausgangsstufe sorgt für feinsten Klang. Die Bedienelemente der Music Halls sind auf das Wesentlichste reduziert, dennoch sind alle Komponenten von der Front aus bedienbar, ohne dass die (im Übrigen ebenfalls sehr gut designte) Fernbedienung notwendig würde. Design und Anfassqualität der in China bei einem sehr renommierten Hersteller produzierten Geräte sind sehr gut. Im Inneren gehen hochwertige Bauteile und grundsolide Fertigung Hand in Hand. Unsere Messungen können den gediegenen äußeren Eindruck nur bestätigen. Der Verstärker A 50.2 wartet mit deutlich mehr als ausreichenden Leistungsreserven auf, zudem messen wir exzellente Daten, was Fremdspannungsabstand, Übersprechen und Klirrverhalten angeht. Auch der CD 25.2 und der Wandler DAC 25.2 stehen im HIFI-TEST-Messlabor nicht hinter ihrem Kollegen zurück und lassen für den Hörtest einiges erwarten. Die beim Verstärker A 50.2 gegenüber dem kleineren Kollegen A 25.2 gesteigerte Leistung macht sich in einem kräftigen Klangbild bemerkbar, dem man die souveräne Kontrolle über jegliche Art von Boxen anhört. Tendenziell freundlich und sehr musikalisch legt er eine dynamisch-satte Spielweise an den Tag. Von heftiger Rockmusik bis zu feinsinniger Kammermusik: Der Music Hall zeigt keine Abneigungen oder Vorlieben, sondern nimmt sich aller Musikrichtungen gleichermaßen gerne an und reproduziert dabei eine absolut authentische Bühne und ein verblüffend wirklichkeitsnahes Klangbild. Nicht genug loben kann man die Tatsache, dass der Music Hall eine sehr gute eingebaute Phonostufe hat, an der MM- und MC-Systeme Anschluss finden und mit der sich musikalische Kost von Vinyl auf hervorragende Weise genießen lässt. Gespannt waren wir natürlich auf den Vergleich des CD-Players alleine im Vergleich zum Betrieb mit dem neuen DA-Wandler. Dieser Test offenbarte als Erstes eine Tatsache, die uns schon länger bekannt ist: Der CD 25.2 ist schon für sich genommen ein verdammt guter Player, ohne jegliche Diskussion. Der DAC 25.2 musste sich schon ordentlich ins Zeug legen, um noch über diese hoch gelegte Messlatte zu kommen. Letztlich gelang es ihm durch eine minimal harmonischere, stimmigere Wiedergabe, die etwas „analoger“ klingt als mit dem eingebauten Wandler. Außerdem ist die räumliche Staffelung und Ortbarkeit von Instrumenten noch etwas präziser und lebensechter, so dass die Player-Wandler-Kombination den Sieg im Vergleichstest davonträgt. Der DAC 25.2 empfiehlt sich daher vor allem für die Gourmets unter den HiFi-Genießern, die Wert auf das letzte Quäntchen Klangqualität legen. Nicht zu vergessen ist dabei der nicht ganz kleine Vorteil, dass man mit diesem vorzüglichen Wandler absolut jede Quelle, die in der Lage ist, ein digitales Signal auszugeben, zu einem Gerät der absoluten Spitzenklasse macht!

Fazit

Ein kräftiger und musikalischer Vollverstärker, ein ausgezeichneter CD Player und ein extrem vielseitiger DA-Wandler: Fertig ist die Spitzenanlage für den Musikliebhaber, der auf Zukunftssicherheit und Vielseitigkeit ebenso viel Wert legt wie auf hervorragenden Klang.

Preis: um 2400 Euro

Stereoanlagen

Music Hall CD 25.2 mit DAC + A 50.2

Spitzenklasse


11/2009 - Thomas Schmidt

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 06.11.2009, 11:49 Uhr
340_0_3
Topthema: Kinofeeling für Zuhause
Kinofeeling_fuer_Zuhause_1651658882.jpg
Anzeige
Genießen Sie höchsten Komfort mit Kinosofas von Sofanella

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella sind modern, bezahlbar und schaffen ein gemütliches sowie ein bequemes Heimkinoerlebnis.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.