Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
231_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Streaming Client

Einzeltest: HiFi-Akademie miniStreamer - Seite 4 / 5


Bigger on the Inside

Bedient wird diese Funktion, wie auch  jedes andere Feature am miniStreamer  mithilfe eines Gerätes mit Webbrowser. Das kann entweder ein Computer  sein oder auch ein Tablet oder Smartphone. Eine besondere App muss man  dafür nicht herunterladen. Stattdessen  steuert  man  alles  über  das Webinterface, für das man die IP-Adresse des  miniStreamers eingeben muss. Diese  Adresse  kann  man  normalerweise  entweder mit einer App wie  „Fing“  herausfinden, oder über das Einstellungsmenü des Routers. Hier bietet die  HiFi Akademie aber auch den netten  Trick, sich die IP des Streamers vorlesen zu lassen. Etwa 30 Sekunden nach  dem Einschalten des Gerätes erschallt  die passende Zahlenkombination nämlich aus den angeschlossenen Lautsprechern. Keine dumme Idee. Über den Browser hat man nun Zugriff  auf sämtliche Funktionen und die  beachtliche Zahl an Einstellungsmöglichkeiten, die der miniStreamer so bietet.  Am  oberen  Bildschirmrand  bleibt  zu  jeder  Zeit  das  Bedienfeld  für  die  Musikwiedergabe eingeblendet. Pause,  Stopp und weiter, ebenso wie die Lautstärke und Fortschrittsanzeige bleiben  also immer im Blick und zu jeder Zeit erreichbar.

Im Einstellungsmenü kann  auf spezifischere Funktionen zugegriffen  werden,  die  jedoch  mit  Symbolen  gekennzeichnet sind, die teilweise  nicht ganz selbsterklärend sind. Dementsprechend sollte zuvor auf jeden Fall  ein Blick in die Bedienungsanleitung  geworfen werden, um sich dann sicher  zurechtzufinden. Dann kann hier das  Upsampling entweder auf variabel oder  auf einen festen Wert gesetzt werden.  Auch Pegelgrenzen und die Einbindung in das richtige WLAN-Netzwerk  können hier vorgenommen werden.  Egal ob mit Ethernetkabel oder ohne,  alle angeschlossenen Netzwerkspeicher  werden vom miniStreamer erkannt und  stehen auf der Startseite zur Auswahl.  Dazu kommt außerdem ein Internetradiodienst, ebenso wie die beiden  Lossless-Streamingdienste Qobuz und  TIDAL/WiMP. Wer also bei einem  der beiden Anbieter ein Benutzerkonto  besitzt, kann direkt vom miniStreamer  auf deren Musikbibliotheken zugreifen.  Hier wird von dem kleinen Gerät also  schon einmal die ganze Palette der digitalen Musikwiedergabe geboten, und  wer  auf  NAS  und  Internetstreaming  verzichten möchte, hat ja immer noch  den USB-Speicher zur Verfügung.

Preis: um 500 Euro

HiFi-Akademie miniStreamer


-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 03.03.2016, 14:58 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.