Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: High-End
Bryston

Bryston präsentiert neuen Vorverstärker

13.10.2020 13:38 Uhr von Philipp Schneckenburger

Der kanadische Hersteller Bryston kombiniert im neuen BR-20 seine neueste Analogtechnik mit der preisgekrönten DAC-Technologie seiner digitalen Produkte. Dabei ist die neue Vorstufe auch ein Tribut an den kürzlich verstorbenen Präsidenten der Firma.

Ursprünglich unter dem Namen BP-18 konzipiert, entschied man sich, das neue Modell BR-20 zu taufen, um dem im September verstorbenen Firmenchef Brian Russell zu ehren, der Bryston stets mit viel Leidenschaft geführt hat. Das neueste Gerät der Kanadier verbindet zahlreiche analoge und digitale Funktionen, um zentrale Schnittstelle für jede Form der Audiowiedergabe gerüstet zu sein. Insgesamt 14 verschiedene Eingänge stehen zur Wahl, ergänzt um ein Streamingmodul für UPnP-Anwendungen, Qobuz und Tidal. Auf analoger Seite sollen sorgfältig selektierte Bauteile und ein vollständig symmetrischer Aufbau sowohl exzellente Messwerte, als auch besonders klare Signalwiedergabe ermöglichen.

Auf der digitalen Seite sorgen ein HiRes-DAC für PCM-Wiedergabe mit bis zu 384 kHz bei 24 Bit und DSD-Unterstützung mit bis zu vierfacher Datenrate. Auch der interne Streamer ist in der Lage, Musik in diesen Formaten, von Netzwerkspeichern oder aus dem Internet, nativ an den Wandler weiterzugeben. Eine optionale HDMI-Karte erlaubt die direkte Verbindung von AV-Geräten und bietet außerdem die Möglichkeit, auch DSD-Signale über die Schnittstelle zu übertragen. Neben dem HDMI-Modul wird auch eine MM-Phono-Karte verfügbar sein, die den BR-20 um die Funktionalitäten des Bryston BP-2 erweitert.

Ab Ende November soll der BR-20 zu einem Preis von etwa 6000 US-Dollar im Handel verfügbar sein. Für das Phono-Modul und die HDMI-Karte sind ein Aufpreis von 1000, bzw. 1200 US-Dollar veranschlagt.

Weitere Informationan finden Sie unter: www.avitech.at

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Topthema: Micro-Power
Micro-Power_1601623985.jpg
Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 13.10.2020, 13:38 Uhr