Kategorie: 2.1-Surroundsets

Einzeltest: Magnat Cinema Interior 2.1 VA


Spaßmaschine

2.1-Surroundsets Magnat Cinema Interior 2.1 VA im Test, Bild 1
5400

Wer sich einen neuen Flachfernseher mit einer großen Bilddiagonalen gekauft hat, möchte Filme und Spiele mit allen Sinnen genießen. Leider sind die eingebauten Lautsprecher mehr als mäßig – Film- oder Spielspaß kommt hier keiner auf. Wir stellen Ihnen das Interior Cinema 2.1VA von Magnat vor, das aus wenig Volumen maximalen Klang herauskitzelt.

Die Pulheimer Lautsprecher-Entwickler haben das aktive 2.1-Lautsprecherset auf der diesjährigen IFA in Berlin erstmals vorgestellt. Dort machte das System optisch einen sehr guten und technisch einen sehr vielversprechenden Eindruck, weswegen wir es zum Test in die Redaktion bestellt haben. Magnat will mit diesem 2.1-Vollaktivsystem nicht nur Filmfreunde anlocken, auch Konsolen- oder Computerspieler sollen mit dem Interior Cinema 2.1VA glücklich werden. Die Voraussetzungen dafür sind gut: Zwei Mini-Satelliten-Boxen, die sich aufgrund ihrer geringen Größe nahezu überall aufstellen oder hinhängen lassen, sorgen in Verbindung mit dem leistungsfähigen Subwoofer für druckvollen Klang im Wohn- oder Spielzimmer.

2.1-Surroundsets Magnat Cinema Interior 2.1 VA im Test, Bild 22.1-Surroundsets Magnat Cinema Interior 2.1 VA im Test, Bild 3
Im Bassist sitzt ein langhubiger Tieftöner, der auf die Unterstützung einer großen Bassreflexöffnung vertraut. Zur idealen Raumankopplung sind beide auf der Unterseite des Subwoofers verbaut; nebenbei ergibt sich dadurch eine aufgeräumtere Optik. Zudem ist das Chassis vor physikalischen Einflüssen geschützt, beispielsweise beim Einsatz des Subwoofers unterhalb des Schreibtisches.

Installation



Magnat stattet das System mit Standfüßen und Wandhalterungen für die Satelliten aus. Dadurch lassen sich die kleinen Lautsprecher sehr flexibel im Raum positionieren und perfekt auf den Hörplatz ausrichten. Auch auf dem Schreibtisch dürfte sich für die Mini-Satelliten ein ideales Plätzchen finden. Diese werden an den Subwoofer angeschlossen, der maximal zweimal 60 Watt Leistung für sie bereitstellt. Am Subwoofer wird auch ein Infrarot-Empfänger angeschlossen, der sich dank fünf Meter Kabellänge weit weg von der Basskiste aufstellen lässt. So kann der aktive Subwoofer auch versteckt betrieben werden, über das Infrarot-Auge lässt sich das Aktivsystem dennoch bedienen.

Ausstattung



Gerade einmal 90 mm breit und 110 mm hoch sind die Satelliten, die in ihren faserverstärkten ABS-Gehäusen mit schwarzem Hochglanzlack je ein Koaxialchassis beherbergen. Das Tiefmitteltonchassis gehört der 85-mm-Klasse an, im Hochtonbereich kommt eine 13-mm-Gewebekalotte ab 5.000 Hertz zum Einsatz. Natürlich fällt es so kleinen Satelliten, trotz Bassreflexkanal, sehr schwer, tiefe Töne zu reproduzieren, deshalb stellt Magnat ihnen unterhalb von 150 Hertz den Downfire-Subwoofer mit 200-mm-Basschassis zur Seite. Das Gehäuse ist aus stabilem MDF aufgebaut und trägt passend zu den Satelliten eine schwarze Hochglanzfront zur Schau. Auf seiner Rückseite sitzt das Aktivmodul mit drei separaten Verstärkerkanälen mit insgesamt 120 Watt RMS- bzw. 240 Watt Impuls-Leistung. Zwei analoge Eingänge nehmen Kontakt per Cinch- oder 3,5-mm-Klinkenkabel zu Fernsehern, Spielekonsolen, Computern oder MP3- Playern auf. Leider steht kein optischer oder koaxialer digitaler Eingang zur Verfügung. Sind beide Eingänge belegt, kann mit der kleinen Fernbedienung zwischen den angeschlossenen Geräten hin und her geschaltet werden. Welcher Eingang aktiv ist, zeigt die blau oder violett leuchtende LED am Infrarot-Empfänger an. Wird das Interior Cinema 2.1VA in Standby versetzt, strahlt die LED rot.

Praxistest



Wir platzieren die Satelliten des 2.1-Systems in unserem TV-Testraum etwa 50 cm rechts und links von einem 46-Zoll-Fernseher, der Subwoofer steht unterhalb davon mittig zwischen den Satelliten. Wir selbst sitzen etwa drei Meter vom Fernseher entfernt und spielen neben „Need for Speed: The Run“ auf der Playstation 3 auch „Batman: Arkham Asylum“ auf einem Mac. Magnats Interior Cinema 2.1VA erzeugt ein packendes Klangbild, das vor Details nur so strotzt. Motoren klingen kraftvoll, mächtige US-Muscle-Cars sind deutlich von japanischen oder italienischen Straßenrennern zu unterscheiden. Die Räumlichkeit ist sehr gut, Batmans Technik-Spielereien werden mit glaubhaft wirkenden Klangeffekten perfekt in Szene gesetzt. Magnats 2.1-System lässt Batman lebendig werden. Auch bei der Musik- oder Filmwiedergabe macht das Magnat-Set seine Sache ausgesprochen gut: Stimmen oder Dialoge erklingen klar verständlich aus den kleinen Lautsprechern. Nur bei sehr hohen Lautstärken verlieren die Satelliten etwas die Fassung und betonen dann den Präsenzbereich zu sehr.

Labor



Das Interior Cinema 2.1VA zeigt sich im Messlabor recht ausgewogen. Vor allem der recht kompakte Subwoofer überzeugt mit seinem sehr tief reichenden und breitbandigen Frequenzgang. Die Trennung liegt bei praxisgerechten 150 Hertz und gelingt perfekt spiegelbildlich zu den Satelliten. Magnats Satelliten glänzen mit einem sehr guten Rundstrahlverhalten, so dass sie nicht auf den Hörplatz ausgerichtet werden müssen.

Fazit

Das kompakte Interior Cinema 2.1VA von Magnat überzeugt mit schneller Installation, einfacher Bedienung, flottem Design und vor allem mit druckvollem und sauberem Klang. Hier gibt es Spiel- und Filmspaß für wenig Geld – zugreifen!

Preis: um 500 Euro

2.1-Surroundsets

Magnat Cinema Interior 2.1 VA

Spitzenklasse


02/2012 - Jochen Schmitt

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Magnat, Pulheim 
Telefon: 02234 8070 
Preis: 500 
Internet: www.magnat.de 
Ausführungen: Schwarz 
Subwoofer
Abmessungen(BxHxT in cm): 40/23.5/38 
Gewicht(in Kg):
Leistung (in Watt): 240 
Membrandurchmesser(in mm): 200 
Bauart: Bassreflex, Downfire 
Satelliten
Abmessungen(BxHxT in cm): 11/9/11 
Gewicht(in Kg): 0.9 
Chassis: Tiefton 1 x 85 mm, Hochton 1 x 35 mm 
Bauart: geschlossen 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 24.02.2012, 09:51 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages