Kategorie: AV-Receiver

Einzeltest: Marantz SR6010


Die Heimkino-Zentrale

AV-Receiver Marantz SR6010 im Test, Bild 1
12045

Bekannt gutes Design, hochwertige Verarbeitung, eine sehr gute Ausstattung und beste Gene für Bild- und Tonverarbeitung legt Hersteller Marantz seinem 7.2-AVReceiver SR6010 in die Wiege. Ob die Audio- und Videoperformance überzeugend ausfällt, klärt unser ausführlicher Test auf den folgenden Seiten.

Der SR6010 ist das mittlere von  drei Modellen aus der hochwertigen  SR-Serie von Marantz. Optisch  gibt sich der Netzwerk-AV-Receiver mit seiner soliden Metallfront mit seitlich  angrenzenden, leicht geschwungenen  Kunststoffblenden und dem zentralen  Bullaugen-Display  unmissverständlich  als Marantz-Produkt zu erkennen. Mit nur zwei Drehreglern, einer  einzigen Taste zum Ein- und Ausschalten und einem dezenten Firmen- Logo auf der Front wirkt der SR6010 sehr elegant. Geschickt versteckt  hinter einer soliden Metallklappe liegen die weniger häufig gebrauchten  Tasten und Anschlüsse. 

Technik & Ausstattung


Der SR6010 hat am Preis zugelegt, dafür aber auch ein deutliches   Ausstattungsplus gegenüber seinem Vorgänger an Bord. Die prallvolle  Ausstattung des 1.200 Euro teuren AV-Receivers begeistert: Dolby Atmos  ist an Bord, per Firmware-Update wird es 2016 auch DTS:X geben.

AV-Receiver Marantz SR6010 im Test, Bild 2AV-Receiver Marantz SR6010 im Test, Bild 3
Leider  wurde aktuell das DTS:X-Update von Herbst 2015 auf einen unbestimmten Zeitpunkt im nächsten Jahr verschoben. Wi-Fi und Bluetooth sind an  Bord, und der volle HDCP-2.2-Support von allen HDMI-Anschlüssen  sowie die High-Res-Streaming-Fähigkeit lassen keine  Wünsche offen.  Unsere Begeisterung wecken die 13.2-Vorverstärkerausgänge und die  Möglichkeit, gleichzeitig 9.2 Kanäle zu prozessieren. Sieben diskret aufgebaute Verstärkerkanäle sorgen für eine hohe Leistung, und mit einer  zusätzlichen, externen Endstufe sind Dolby-Atmos-Konfigurationen bis  5.1.4 möglich. Auf der Videoseite kann der SR6010 anliegende Signale  bis zu 4K 50/60 Hz hochskalieren und unterstützt den erweiterten Farbraum nach dem UHD-Standard BT2020. Ganz neu an Bord ist dieses  Mal das hochwertigere Audyssey-MultEQ-XT32-(Pro ready-)Kalibriersystem, das gegenüber dem MultEQ Xt nochmals akkuratere Einmessergebnisse liefert. Im moderaten Einsatz sorgt das effektive Energiemanagement für eine deutliche Reduzierung der Leistungsaufnahme des  AV-Receivers. Multiroom-Anwendungen erlaubt der SR6010 für zwei  Zonen, dabei lässt er sich dank RS-232C-Schnittstelle in Haussteuersysteme einbinden oder via IP per Web-Browser und App befehligen. Am standardisierten IR-Flasher-Eingang kann ein IR-Sender zum Steuern des AV-Systems durch externe IR-Receiver unabhängig vom verwendeten Infrarot- Steuerformat angeschlossen werden.  

Multimedia


Der SR6010 versteht sich auf Music-Streaming und kann alle vorherrschenden Formate oder High-Res-Audioformate, wie FLAC HD 192/24 oder DSD  Audio (DSD 2,8 MHz) unterbrechungsfrei wiedergeben. Spotify Connect, AirPlay und Internetradiodienste bietet der Marantz ebenfalls  an, auch das Streamen von Musik per DLNA ist möglich.  Der Receiver kann mit den kostenfrei erhältlichen Apps für iOS- und   Android-Devices sehr übersichtlich bedient werden.  

Labor


Das Messlabor bescheinigt dem SR6010 hervorragende Ergebnisse:  Fünfmal 93 Watt an acht Ohm und fünfmal 96 Watt an vier Ohm liegen  an den soliden Lautsprecherterminals des Marantz AV-Receivers an. Im  Stereomodus steigert sich die Leistung auf zweimal 136 Watt an acht  Ohm und zweimal 182 Watt an vier Ohm. Die Klirrfaktorwerte sind  niedrig und das Rausch- und Übersprechverhalten sind ebenfalls nicht  zu beanstanden. 

Praxis


Auch der SR6010 bietet wie bei Marantz üblich einen vorbildlichen Einrichtungsassistenten, der das erste Einrichten des AV-Receivers zum Kinderspiel werden lässt. Die anschaulich  bebilderte On-Screen-Anleitung führt schrittweise durch das Setup und zeigt unter anderem, wo die  Positionen des Messmikrofons für das automatische Einmesssystem sind oder an welche Lautsprecherterminals die Kabel angeschlossen werden müssen. So sollte das Konfigurieren jedwedes Heimkinosystems jedem gelingen. Sehr effektiv arbeitet die Raumakustikkorrektur MultEQ XT32,  die mit dem beigelegten Messmikrofon samt Stativ aus Pappe  hervorragende Ergebnisse liefert.  Innerhalb von etwa 15 Minuten  werden acht Mikrofonpositionen  gemessen und anschließend  analysiert, um ungünstige Raumeinflüsse auf die  Akustik zu  entschärfen. Die ermittelten Werte lassen sich bei Bedarf manuell bearbeiten, um persönliche Vorlieben beim Klang befriedigen zu können.  

Klang


Der Marantz SR6010 spielt im Pure-Direct-Modus an den Referenz- Standlautsprechern von KEF beeindruckend souverän auf. Seine unkomplizierte, geradlinige Spielweise mit präzisem Timing im weit aufgefächerten Raum weckt Begeisterung. Im Tiefton schafft er ein stabiles  Fundament, auf dem sich das neutral ausgewogene Klangbild unverrückbar verankert. Mit Konzert-Blu-rays à la „Adele – Live at the Royal Albert Hall“ hat er  ebenfalls leichtes Spiel und glänzt mit akkurater, sehr plastischer Darstellung der Akteure. Das Klangbild ist druckvoll, mit dem schon im  Stereo-Setup gezeigten, rabenschwarzen und präzisen Tiefton. Adeles  charakterstarke Stimme klingt, wie sie klingen muss, und hat einen   hohen Gänsehautfaktor. Wieder einmal befördern wir „Mad Max: Fury  Road“ in den Blu-ray-Player und lassen uns von der beeindruckenden  Tonspur mitreißen. Was allein schon im ersten Kapitel an Toneffekten  generiert wird, ist schlicht und ergreifend atemberaubend. Der Marantz SR6010 liefert die nötige Aggression, um voll und ganz in den  Action-Blockbuster einzutauchen. Dabei wird es jedoch nie zu viel des  Guten, hier stimmt einfach alles: vom brutal dominanten Bass bis zu  präzisen gesetzten Effekten auf allen Kanälen und klar  verständlichen Dialogen verwöhnt der Marantz mit  allerbestem Surroundklang. Trotz Dauerbefeuerung  ringsum hat der AV-Receiver die Situation jederzeit  im Griff.

Fazit

Der 7.2-AV-Receiver SR6010 von Marantz glänzt mit  erstklassigen Bild- und Toneigenschaften und wartet  mit einer umfangreichen Ausstattung auf.  Durch sein elegantes Design und die gute Bedienbarkeit punktet er zudem bei allen Heimkino-Fans. Aufgrund dieses exzellenten Gesamtpakets verleihen wir sehr gerne  unsere „Highlight-Auszeichnung“.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: AV-Receiver

Produkt: Marantz SR6010

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2016
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Marantz SR6010

Bewertung 
Klang 40% :
Tonalität 20%

Räumlichkeit 10%

Lebendigkeit 5%

Dekodierung 5%

Labor 10% :
Leistung 2%

Rauschabstand 2%

Klirrfaktor 2%

Übersprechen 2%

Dämpfung 2%

Praxis 25% :
Verarbeitung (Gerät) 10%

Bedienung (Gerät/ Handbuch/ Fernb.) 15%

Ausstattung 25% :
Ausstattung 25%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Preis in Euro 1200 
Vertrieb Marantz, Osnabrück 
Telefon 0541 404660 
Internet www.marantz.de 
Technische Daten
Abmessungen (B x H x T) in mm 440/161/398 
Gewicht (in Kg) / Frontplatte Metall (M)/ Kunststoff (K) 11.6/K/M 
Stereo Leistung, PCM-Stereo (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 182/136 
5-Kanal Leistung, Dolby Digital (4 Ohm/8 Ohm), 0,7% THD (in W): 96/93 
Rauschabstand PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in dB) 95.4 
Rauschabstand Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in dB) 92.7 
Klirrfaktor Dolby Digital, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.011 
Klirrfaktor PCM-Stereo, Front, 5W, 1kHz (in %) 0.003 
Kanaltrennung, DD, 1kHz; F/F, F/C, F/R (in dB) 75.6/88.6/83.4 
HDMI-Version 2.0, Ausgang mit ARC 
Dämpfungsfaktor 60 
Stromverb. Standby/Passthrough/bei 5 x 1 Watt Ausgangsl. (in W) 0.4//159 
Max. Temperaturerhöhung über Raumtemp. (in °C) 29 
Ausstattung
Dekoder für alle Tonformate/THX Ja / Nein 
Dolby Atmos / DTS:X / Auro-3D Ja / Ja / Nein 
Formate USB WMA, MP3, WAV, AAC, FLAC, ALAC, AIFF, DSD 
Formate Netzwerk WMA, MP3, WAV, AAC, FLAC, ALAC, AIFF, DSD 
DSP-Programme/autom. Einmessung 2/ Ja 
Übernahmefreq. f. Subw./pro Kanal/man. Equalizer 10/ Ja /9-Band graf. 
Frontanschl.: FBAS/HDMI/Audio analog/digital/USB Ja / Ja / Ja / Nein / Ja 
Eing. Audio: analog/Phono/Mehrkanal/opt./elektr. 6/ Ja /8-K./2/2 
Eingänge Video: FBAS/YUV/HDMI 3/0/8 
Ausgänge: analog/opt./elektr./YUV/HDMi 1/0/0/1/2 
Pre-Out: Front/Center/Rear/Subw./SB/FH/FW Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
Videokonvert./Scaler/4K-Passtrough/Upscaling Ja / Ja / Ja / Ja 
AV-Sync/Analogpegel einstellb./Input-Rename var./ Ja / Ja 
Multiroom (A/V)/iDevice-kompatibel/AirPlay Ja / Ja / Ja / Ja 
Klangregler/abschaltb./Kopfhörer-Ausg. 2/ Ja / Ja 
FM-Tuner/Internetradio/Sleep-Timer Ja / Ja / Ja 
Fernb. lernf./vorprogr./OSD über HDMI Ja / Ja / Ja 
Netzwerkfunktion/Triggerausgänge/RS232 o.ä. Ja / Ja / Ja 
Dekoder/Endstufen/Gehäusefarben 7.2/7 analog/Silbergold, Schwarz 
Sonstiges 9 Endstufen, 13.2-Pre-out, Spotify-Connect, Insta PreView; Audyssey LFC, 2 Subw. einmessbar 
Preis/Leistung sehr gut 
+ + hervorragender Klang 
+ + sehr gute Ausstattung 
+/- + Dolby Atmos, DTS:X per Update 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP
>>als Download hier
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 02.05.2016, 09:55 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 14.32 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages