Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Acer H7550ST


Näher dran

10928

Wenn das schmale Wohnzimmer zum Heimkino mutiert, selbst wenn’s nur zeitweise ist, benötigt man aufgrund der meist helleren Umgebung einen leuchtstarken Beamer. Wenn der Raum zudem tatsächlich buchstäblich schmal ist, bleiben nur noch wenige Möglichkeiten für die Aufstellung eines Projektors. Hier kommen dann Kurzdistanz-Beamer zum Einsatz. Aufgrund seiner speziellen Optik darf der Acer H7550ST fast direkt vor der Leinwand Platz nehmen.

Der Kurzdistanz-Beamer ist in der Lage, in kleinen wie auch in großen Räumen mit bestimmten Aufstellungsproblemen fertig zu werden. Der Klassiker ist dabei wirklich der Wohnraum mit geringen Abmessungen. Wenn beispielsweise zwischen Beamer und Leinwand nicht mehr als 2 bis 2,5 Meter Abstand herrscht, schafft es der Acer auch über diese Distanz noch, große, scharfe Bilder an die Wand zu werfen. Seine hohe Leuchtdichte kompensiert zudem ungünstige Lichtverhältnisse, da man ein Wohnzimmer für gewöhnlich nicht perfekt abdunkeln kann. Aber auch in großzügig bemessenen Heimkinos kann der Acer durchaus punkten, wenn man den Beamer lieber vor, statt hinter den Sitzreihen, und dann unter der Decke montieren möchte. Auch hier kann die gesamte Installation von dem Drahtlos-Potenzial des Projektors profitieren, denn außer dem Stromanschluss wird bei drahtloser Signalübertragung keine Leitung benötigt. 

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Acer H7550ST

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-