Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
264_20622_2
Mundorfs_neue_U-Serie_1622468243.jpg
Topthema: Mundorfs neue U-Serie 4 Neuheiten im K+T-Labor

Waren es zuletzt die extrem hoch belastbaren und wirkungsgradstarken PAAMTs, mit denen der AMT-Spezialist Mundorf zu glänzen wusste, so präsentiert man jetzt eine neue Baureihe „ziviler“ AMTs für den Heim- und Studiogebrauch.

>> Mehr erfahren
243_20305_2
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Topthema: Sound unterm Sitz Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Beamer

Einzeltest: Aiptek MobileCinema i400


Mobiler Beamer

18207

Daran, dass Technik immer kleiner wird, haben wir uns gewöhnt. Trotzdem überraschen die Abmessungen des Aiptek MobileCinema i400 – besonders, wenn man dann noch hört, dass das Gerät einen Akku hat und was es alles an Ausstattung bietet.

Mit Freunden zusammen die Lieblings-Playlist vom Smartphone auf dem portablen Bluetooth- Speaker wiedergeben und dabei chillen, grillen oder andere schöne Dinge tun, gehört mittlerweile zum Alltag. Genauso unkompliziert müsste man sich doch auch zusammen mal eine Serie, ein Youtube-Video oder ein Fußballspiel angucken können. Genau das hat man sich wohl bei Aiptek gedacht, als man den mobilen Pocket-Projektor Aiptek MobileCinema i400 entwickelt hat. 

|||||||||||||||||||||Kabellos projizieren


Der i400 ist ein kompakter Beamer, der unabhängig vom Stromnetz bis zu fünf Stunden per Akku betrieben werden kann. Er ist kaum größer als ein Bluetooth-Lautsprecher und kann die Inhalte des Smartphone-Displays an die Wand projizieren. Das funktioniert sowohl von Android- wie auch von Apple-Smartphones oder Tablets ganz einfach per Screen Mirroring. Dazu wird der Aiptek MobileCinema i400 eingeschaltet und mithilfe der beiliegenden Fernbedienung die entsprechende Betriebsart gewählt. Zur Wahl stehen Android, iOS und USB/ SD-Card. Für die kabellose Verbindung zum Mobile Device wählt man das entsprechende Betriebssystem. Dann wird vom Smartphone/ Tablet aus die Screen-Mirroring- (oder Screen-Share-)Funktion aufgerufen. Haben sich die Geräte gefunden, wird die Verbindung bestätigt. Schon projiziert der MobileCinema i400 die Inhalte des Bildschirms an die Wand. Will man via iOS Youtube- Videos wiedergeben, gestaltet sich das etwas schwieriger, da hier ggf. die WLAN-Verbindung neu eingerichtet werden muss. Ton wird ebenfalls über die Lautsprecher des Projektors ausgegeben, die Lautstärkeregelung erfolgt über die Fernbedienung. 

|||||||||||||||||||||Professionell präsentieren


Neben der kabellosen Projektion vom Smartphone kann der Aiptek MobileCinema i400 auch via HDMI-Kabel mit einem Videosignal versorgt werden. Dazu wird einfach ein Computer oder Laptop mit einem entsprechenden Kabel an den Projektor angeschlossen. Sowohl für private Zwecke als auch für Präsentationen im beruflichen Bereich ist die Möglichkeit, Bilder und Videos unmittelbar von einer eingesteckten SD-Karte oder einem angeschlossenen USB-Speichermedium (Speicherstick oder USB-Festplatte) abspielen zu können, ein tolles Feature. Dazu wird im Systemmenü des i400 die Option USB/SD-Card ausgewählt. Mithilfe der Fernbedienung kann man nun durch die Verzeichnisstruktur auf dem Datenträger navigieren und die wiederzugebende Datei ausgeben. Der i400 unterstützt Fotos im Format JPEG und PNG; Videos in den Formaten MOV, AVI, VOB, MPG, WMV, MP4, MKV sowie Ton als MP3, WMA, WAV. Mit entsprechender Vorbereitung kann man damit lediglich mit dem i400 ausgerüstet eine komplette Präsentation, einen Vortrag oder eine Schulung bestreiten.

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Aiptek MobileCinema i400

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 

HD Lifestyle Gallery

/test/beamer/aiptek-mobilecinema_i400_18207
Elac- ELAC – The Life of Sound. - Bildergalerie , Bild 1
ELAC – The Life of Sound.
sofanella- Kinosofas für jeden Raum - Bildergalerie , Bild 1
Kinosofas für jeden Raum
>> zur Galerieübersicht
83_1106_1
Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 31.07.2019, 10:01 Uhr
266_20642_2
Topthema: Philips Fidelio B97
Philips_Fidelio_B97_1623311824.jpg
Dolby-Atmos-Soundbar mit Satellitenboxen

Dolby Atmos hat sich als Standard im Heimkino etabliert. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass man eine Unzahl von Lautsprechern im Wohnzimmer verteilen muss. Die neue Philips-Fidelio- B97-Soundbar packt ein komplettes Heimkinosystem in ein praktisches Format.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell