Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Beamer

Einzeltest: InFocus SP8600


Rückkehr einer Legende

2500

In den Jahren 2003 bis 2005 war der US-Hersteller InFocus mit seiner Screenplay-Reihe Vorreiter auf dem Heimkino-Beamer-Markt. Nun lässt man den starken Namen wieder auferstehen.

Gut zwei Jahre war es still um den US-Traditionshersteller InFocus, der zuletzt mit der Play-Big-IN-Reihe gute Ergebnisse erzielte. Nun ist man zurück und präsentiert mit dem SP 8602 den ersten Heimkino-Projektor der neuen Screenplay-Reihe.

Projektor und Technik


Diese präsentiert sich dann auch äußerlich in einem komplett neuen Gewand. Weg vom runden Space-Design der Play-Bigs hin zu einem moderneren Kastengehäuse mit (in unserem Fall) matter Oberfläche. Die obere Gehäuseplatte lässt sich jedoch in vier unterschiedlichen Varianten ordern: Neben Hochglanz-Weiß oder -Schwarz, gibt es noch ein Walnusscover oder eben das mattschwarze unseres Testgerätes. Unterhalb des Gehäusecovers befindet sich die komplette Justierung des Objektivs, die manuell vonstatten gehen muss. Hier finden wir auch, löblich für einen DLP-Beamer, ein Lens-Shift. Dieses ermöglicht einen horizontalen Versatz von +/- 15 Prozent und einen vertikalen von 105 Prozent bis 130 Prozent (der InFocus hat schon in der untersten Position ein 5-prozentiges Offset). Allerdings bedingen sich die Einstellungen stark gegenseitig und bei maximaler Ausnutzung der vertikalen Justierung ist eine horizontale nicht mehr möglich. Dazu kommt, dass die Optik einen starken Versatz mit einer leichten Einfärbung des projizierten Bildes quittiert. So hübsch es optisch ist, die Objektiveinstellungen unter dem Gehäusecover zu verstecken, so unpraktisch kann es sein: Wer eine 21:9-Leinwand sein Eigen nennt und zwischendurch zwischen 16:9- und Cinemascope- Format hin- und herzoomt, muss immer wieder zunächst den Deckel abnehmen. Glücklicherweise bietet der InFocus eine anamorphe Streckung des Bildes an, was bei optionaler Anschaffung einer Vorsatzlinse eine 21:9-Projektion ohne Objektivveränderung ermöglicht. Die Anschlüsse des recht tief bauenden Beamers können hinter einer Klappe verstecket werden, und während des Betriebes leuchtet ein Ring um das Objektiv in mystischem Blau (lässt sich im Menü unter dem Punkt „Halo“ deaktivieren). Ebenso blau übrigens wie das „LiteTouch“ getaufte Bedienfeld auf dem Beamer. Dieses reagiert sensorisch auf Fingerberührung und bietet prinzipiell die gleichen Funktionen wie der Handsender. Im Inneren des SP8602 werkelt ein aktueller 0,65’’-Full-HD-Single-DLP-Chip und kümmert sich gemeinsam mit einem Sechs-Segment Farbrad (RGBRGB) und einem Pixelworks-Chip um die Bildsignale. Ganz auf der Höhe der Zeit, spendierte man dem InFocus auch eine Schaltung zur Zwischenbildberechnung für einen ruhigeren Bildeindruck. In Sachen Anschlüsse fällt der SP8602 durch seine dreifache Bestückung mit Komponenteneingängen positiv auf. Dazu gesellen sich zwei HDMI-Inputs, Triggerausgänge und die üblichen S-Video- und Videoeingänge.

Preis: um 3500 Euro

InFocus SP8600

Spitzenklasse


-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof
Timo Wolters
Autor Timo Wolters
Kontakt E-Mail
Datum 16.09.2010, 12:14 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


Expert Göttingen
www.expert.de/goettingen
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
Tel.: 0551 99 79 211


Expert Wittenberge
www.expert-hanse-verbund.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-18 Uhr
Sa: 10-16 Uhr
Tel.: 3877 56 550


KLANGPUNKT Hifi für Auge und Ohr
www.klangpunkt.de
Beratungshotline:
Mo-Fr: 10-13, 15-19 Uhr
Sa: 10-16 Uhr
Tel.: 0241 35 206


Speakers Corner Hifi GmbH
www.speakerscorner-hifi.de/
Beratungshotline:
Di-Fr: 14-18 Uhr
Tel.: 0431 67 24 24


TootalMarkt Vechta
qr-tootal.expert-manager.de
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-18 Uhr
Tel.: 0441 853 220

zur kompletten Liste