Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Beamer

Einzeltest: JVC DLA-N7


On Top

18585

Mit dem JVC DLA-N7 nähern wir uns allmählich dem fünfstelligen Bereich. Kommt der Kunde beim Einstieg in die native 4K-Klasse noch mit rund 6.000 Euro aus, zumindest beim DLA-N5, den wir bereits in einer der vorigen Ausgaben getestet haben, muss er für den JVC DLA-N7 schon deutlich tiefer in die Tasche greifen. Allerdings geht es auch noch deutlich teurer, dennoch wollten wir erst mal wissen, was der DLA-N7 für den knackigen Aufpreis zu bieten hat.

Das Gehäuse des JVC DLA-N7 ist schon mal kaum vom kleineren Bruder zu unterscheiden, auch der N7 hat im Vergleich zu den Vorgängern deutlich zugelegt, ohne dass er dadurch bulliger wirkt. Dem Luftaustausch hat das in jedem Fall gutgetan, denn auch der DLA-N7 läuft im Eco- Betrieb flüsterleise und trägt selbst im helleren Standardbetrieb nur wenig zur Geräuschkulisse bei. Durch die Verlagerung der Bedienelemente und der Schnittstellen auf der Rückseite ist sogar Platz für einen Luftfilter entstanden, der leicht auszuwechseln ist, und die Kühlanlage weitestgehend frei von Staub halten soll. Ansonsten hat auch der N7 weniger Ecken und Kanten als die Vorgängerserie, was seinen Auftritt weniger massiv erscheinen lässt. Anders als der DLA-N5 ist der DLA-N7 jedoch ausschließlich in mattschwarzem Gehäuse erhältlich, und das, obwohl seine höhere Lichtausbeute ihn auch fürs Wohnzimmerkino prädestiniert. JVC setzt hier allerdings mehr auf die Klientel, die über ein gut ausgerüstetes Heimkino verfügt und besonderen Wert auf adäquate HDR-Performance legt, und da ist Schwarz nach wie vor die Farbe der Wahl.


HDR in Höchstform

Der JVC schaltet sämtliche wichtigen Parameter wie Bildmodus, Farbprofil und Farbtemperatur automatisch in den HDR-Modus, sobald ein entsprechendes Signal anliegt. Dennoch können sämtliche Parameter individuell angepasst werden, allerdings wozu? Schon jetzt fühlt man sich nahezu magisch von dem extrem plastischen Bild angezogen und kann so richtig ins Filmgeschehen eintauchen und das Feintuning beispielsweise per Kontrastregler getrost vergessen. Vorausgesetzt, die Nits-Werte, also die Leuchtdichte, sind in den Metadaten des jeweiligen Films hinterlegt, diese kann der DLA-N7 nämlich auslesen und die Kontrastwerte optimal darauf einstellen. Bei Filmen, in denen die entsprechenden Metadaten nicht enthalten sind, muss man dann doch hin und wieder zum Kontrastschieber greifen, um das optimale Ergebnis zu erhalten. Allerdings ist auch hier schon Besserung in Sicht; und zwar seitens JVC, nicht der Filmindustrie. Auf der IFA 2019 gab es bereits ein entsprechendes Firmware-Update zu bestaunen, mit dem der JVC quasi Frame für Frame analysiert, um dann Helligkeit und Kontrast entsprechend anzupassen. Obwohl das Resultat auf der Messe schon tief beeindruckend war, ist das Update für unser Testmuster so schnell noch nicht verfügbar. Die gute Nachricht; ab der DLA-N-Reihe aufwärts wird es noch vor Jahresende verfügbar sein, die verbaute Hardware ist nämlich leistungsfähig genug, um den ganz erheblichen Rechenaufwand zu managen.

Preis: um 8000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
JVC DLA-N7

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Plattenspieler-Legende Technics legt nach!

Die Marke Technics begeisterte Generationen von HiFi-Fans, bis leider Anfang der 2000er-Jahre der Mutterkonzern Panasonic die Marke erstmal auf Eis legte. Doch 2014 startete Technics neu und bietet seitdem wieder hochwertige HiFi-Komponenten sowie die Neuauflage des legendären Plattenspielers SL-1200 an. Um das mittlerweile 55-jährige Bestehen der Marke gebührend zu feiern, bringt Technics den direktbetriebenen Plattenspieler SL-1210GAE Limited Edition auf den Markt. Dieses schwarze Sondermodell basiert auf dem international gefeierten HiFi-Plattenspieler Grand Class SL-1200G. Der SL-1210GAE wird ab Juni 2020 erhältlich sein und ist auf nur 1.000 Einheiten weltweit limitiert – davon 700 Einheiten exklusiv für Europa in einer Sonderausführung mit einem des Typs JT-1210 Tonabnehmer von Nagaoka.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
Mehr Vielfalt

Kennen Sie schon DAB+? Der digitale Nachfolger des UKW-Radios bietet eine größere Programmvielfalt, rauschfreien Empfang und attraktive Zusatzdienste. DAB+ ist vollkommen kostenlos, benötigt keinen Internetzugang und wird deutschlandweit ausgestrahlt. In Norwegen ist DAB+ seit Ende 2017 sogar der einzige terrestrische Übertragungsweg für Radio.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
177_19483_2
Topthema: Kino im Wohnzimmer
Kino_im_Wohnzimmer_1587459751.jpg
BenQ TK850

Der neue TK850 verfügt über den beliebten Bildmodus „Sport“, soll darüberhinaus aber auch dem Spielfilm nach der Sportschau gerecht werden, in 4k und mit ordentlicher HDR-Performance, versteht sich. Nehmen wir die Spielfilm-Qualitäten des TK850 unter die Lupe.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 10.10.2019, 09:55 Uhr
JETZT ONLINE GEÖFFNET

Liebe hifitest.de User,

auf Grund der aktuellen Lage veröffentlichen wir hier eine Liste mit Händlern und Herstellern die ONLINE für Sie GEÖFFNET haben.

Diese Unternehmen stehen für eine HiFi, High End, Heimkino oder Car&Hifi Beratung zur Verfügung.

Weitere Händler und Hersteller können sich bei uns melden für einen kostenlosen Eintrag unter
online-geoeffnet@brieden.de


Die komplette Liste in alphabetischer Reihenfolge finden Sie hier


Euronics Fissmann
www.euronics.de/nordwalde-fissmann
Beratungshotline:
Mo-Fr: 9-12:30, 13:30-18:30 Uhr
Sa: 9:30-12:30 Uhr
Tel.: 02573 98 767


expert Garbsen
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-18 Uhr
Tel.: 05131 46311 0


expert Holzminden
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-18 Uhr
Tel.: 05531 9383 0


Hifi Profis
www.hifi-profis-da.de/
Beratungshotline:
Mo-Sa: 10-16 Uhr
Tel.: 06151 17 10 0


Jenniges TV UG
iq-jennigestv.de/
Beratungshotline:
Tel.: 0221 844 949

zur kompletten Liste