Kategorie: Blu-Ray-Player

Einzeltest: Samsung UBD-M9500


Ende der Fahnenstange

Blu-ray-Player Samsung UBD-M9500 im Test, Bild 1
14882

Samsung kündigt den UBD-M9500 als endgültigen UHD-Player an. Da wirkt der aufgerufene Preis von 450 Euro noch vergleichsweise moderat, zudem scheint der neue UHD-Player im gleichen Gehäuse wie sein kleiner Bruder, der M8500 zu stecken. Wir waren also ziemlich gespannt, ob das selbst auferlegte technische Limit auch den anspruchsvolleren Cineasten genügen kann.

Von außen gleicht der Neue seinem Bruder wie ein Ei dem anderen, ein kleiner Unterschied fällt tatsächlich erst nach dem Einschalten auf; in dem schmalen Band, welches in den Bogen eingearbeitet ist, hat der UBD-M9500 jetzt ein Display integriert. Mit einem dezenten „Hello“ wird es allerdings erst beim Einschalten überhaupt sichtbar. Klar, notwendig sind die spartanischen Anzeigen nicht, dennoch vermittelt das Display eine besondere Wertigkeit des Players, außerdem bekommt man direkt Rückmeldung, dass der Player reagiert, auch wenn es noch eine Sekunde dauern kann, bis sich beispielsweise die Lade öffnet, oder die Quelle wirklich umgeschaltet ist.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Voll vernetzt

Um die schöne Frontpartie nicht zu stören, hat man beim 9500er zudem den USB-Anschluss kurzerhand an die Seite verlegt, von wo er ebenso gut zugänglich ist wie von vorn, es sieht nur besser aus. Im Zweifel benötigt man diesen ohnehin kaum, denn der Samsung ist per Funk und Kabel voll ins Netzwerk und damit ins Internet integrierbar. Selbst ein Bluetooth-Kopfhörer lässt sich anschließen, gerade für Gamer ein Must-have. Als weiteres Feature kann der Player auch aufs Smartphone streamen, Voraussetzung ist dafür allerdings (noch) ein Smartphone oder Tablet von Samsung, auf dem mindestens Android 7.0 installiert ist. Das funktioniert sogar parallel zur Wiedergabe am oder bei ganz abgeschaltetem Fernseher, zumindest mit dem Galaxy S8, was uns zufällig zur Verfügung stand. Die Bedienoberfläche, die dem Player zugrundeliegt, hat er mit den Fernsehern aus gleichem Hause gemeinsam, sie reagiert quasi ohne Verzögerung auf die Eingaben, und ist absichtlich wie ein Media player gestaltet. Neben einem integrierten Browser bietet der UBD-M9500 Zugriff auf reichlich vorinstallierte Streamingdienste, neben üblichen Anbietern wie Youtube, Netflix, Deezer und Maxdome, finden sich auch Apps von DAZN, SKY, 7TV etc.

Blu-ray-Player Samsung UBD-M9500 im Test, Bild 2Blu-ray-Player Samsung UBD-M9500 im Test, Bild 3
Diese Liste wird mit Sicherheit sukzessive fortgeführt werden, und um auch breite Datenströme zuverlässig verarbeiten zu können, verfügt der Samsung-Player neben dem WLAN-Modul auch über eine drahtgebundene Netzwerk-Schnittstelle.


Bild- und Tonqualität

Nun allerdings zurück zur Bildqualität, die der Player dem adäquaten Wiedergabegerät zuteil werden lässt. „Der Marsianer“ ist unsere Referenz für höchste Detaildichte, gepaart mit viel Bewegung sowie einer feinen Farbabstufung. Diese Feinheiten reicht der M9500 völlig gelassen an unseren UHD-Referenz-Fernseher weiter. Schwieriger wird es, die Detailtreue im aufkommenden Sturm mit vielen schnellen Bewegungen aufrechtzuerhalten, auch hier spielt der Samsung-Player sein Potenzial voll aus. Wie bei so vielen anderen Produktionen auch, entsteht ein Großteil des „Marsianers“ im Rechner. Bislang hat es noch jeder der von uns getesteten Player geschafft, die feinen Diskrepanzen zwischen diesem CGI-generierten Content und den Realbildern sichtbar zu machen. So auch der Samsung, relativ schnell erkennt man, dass ein Großteil der im Sturm umherfliegenden Gegenstände und vor allem sämtliche Sandkörner aus dem Rechner stammen und dem anderen Bildinhalt hinzugemischt werden, da hinkt die Technik der Produktionen tatsächlich der Wiedergabetechnik hinterher. Auch in Sachen HDR leistet der Samsung perfekte Arbeit – fast, denn wie auch andere Hersteller beschränkt man sich hier auf die Wiedergabe im HDR-10-Format, Inhalte im Dolby-Vision-Format werden nicht originär wiedergegeben. Da diese zumindest hierzulande eher selten den Weg auf die Disk finden, bliebe das ohnehin den Streamingdiensten vorbehalten. Individuelle Einstellungen der Bildparameter sind beim M9500 nur in Maßen möglich, außer den Presets Standard, Dynamisch und Film besteht zudem im Benutzer-Preset Einfluss auf Schärfe, Helligkeit und Rauschverhalten, mithin für Technikfreaks eine eher eingeschränkte Spielwiese. Dafür bietet der Samsung mit seiner zweiten HDMI-Schnittstelle einen Ausgang, der sich ausschließlich um den Ton kümmert, um eine gegenseitige Beeinflussung der Bild- und Ton-Datenströme ausschließen zu können.

Fazit

Samsung hat mit dem UBD-M9500 tatsächlich den ultimativen UHD-Player vorgestellt, wenn man die Priorität auf Online-Content legt und alle Arten von Scheiben eher als zweitrangig betrachtet. Das Laufwerk ist in diesem Falle also ein Content-Lieferant wie jeder andere, der an eine perfekte Bildverarbeitung weitergereicht wird.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Blu-Ray-Player

Samsung UBD-M9500

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

12/2017 - Thomas Johannsen

Bewertung 
Qualität 50% :
Bild gesamt 20%

Bild BD 10%

Bild DVD 5%

Bild 3D 5%

Ton 20%

Verarbeitung 10%

Ausstattung 25% :
Hardware 10%

Software 15%

Bedienung 25% :
Setup 5%

Fernbedienung 5%

täglicher Gebrauch 15%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht
Test mit Firmware-Version: 1104.2 
Vertrieb Samsung, Schwalbach 
Telefon 0180 57267864 
Internet www.samsung.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T) in mm 406/45/225 
Gewicht in kg 1.9 
Stromverbrauch Betrieb / Standby in W 15/< 0,3 
Ausstattung
Wiedergabe:...
BD-ROM / BD-R / BD-RE2.0 Ja / Ja / Ja 
DVD-Video / DVD-Audio / SACD Ja / Nein / Nein 
DVD-RAM / +-RW DL Nein / Nein 
CD / MP3 / WMA / JPEG Ja / Ja / Ja / Ja 
AVCHD / DivX / MKV / WMV / H264 Ja / Ja / Ja / Ja / Ja 
3D Nein 
automatische Erkennung Nein 
Bildgrößen-Einstellung Nein 
HDMI-Ausgang 2 x (Main und Audio) 
1080p/i, 720p, 576p, 480p...@50/60Hz Ja / Ja / Ja / Ja 
1080p@24Hz Ja 
Speicherkarten-Slot / USB / NTFS über USB –/1x seitlich/ Ja 
Interner Speicher (in GB)
Audio-Ausgänge: optisch, koaxial, analog Cinch Ja / Nein / 
Tonformate
LPCM 7.1 / Dolby Digital Plus Nein / Nein 
DTS HD / DTS HD MA / Dolby TrueHD Nein / Nein / Nein 
Audio-Delay Nein 
LAN / WLAN / Update Ja / Ja / Ja 
Netzwerkplayer / DLNA Nein / Nein 
Fernbedienung...
beleuchtet / Multifunktion Nein / Nein 
vorprogrammiert / lernfähig Nein / Nein 
HDMI-CEC-Funktionen Nein 
Wiedergabe interaktiver Disks (LiveView) Ja 
Download Bonusmaterial ( BD Live) Ja 
Kindersicherung Ja 
Sonstiges / Besonderheiten Audio-Streaming via Bluetooth, Video-Streaming an Samsung Smartphones 
Preis/Leistung sehr gut 
+ hervorragende Bildqualität 
+ ausgewachsener Mediaplayer 
+/-
Klasse: Spitzenklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 22.12.2017, 09:59 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH