Kategorie: Blu-Ray-Rekorder

Einzeltest: Panasonic DMR-UBS70


Ultra-HD-Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70

Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 1
16226

Wer heute Filme in bester Qualität anschauen möchte, greift auf Ultra-HDInhalte zurück. Ultra-HD bietet die vierfache Auflösung von Full-HD und begeistert mit faszinierenden Bildern und dank HDR mit noch höherem Kontrastumfang. Wir haben mit dem Panasonic DMR-UBS70 einen interessanten Ultra-HD-Abspieler gefunden, der auch als Videorekorder verwendet werden kann. Lesen Sie hier, wie er sich im Test geschlagen hat. 

Der Panasonic DMR-UBS70 kann eine sehr große Ausstattung vorweisen. So ist er mit einem Twin-Tuner für Satellitenempfang, einer 500-GB-Festplatte und einem Ultra-HD-Blu-ray-Laufwerk mit Brennfunktion ausgestattet. Er ist auch als DMR-UBC70 mit einem Twin-Tuner für DVB-C/T2 erhältlich.     

Ausstattung


Auf seiner Rückseite ist neben dem Eingang für das Netzkabel, dem HDMI-Ausgang zum Anschluss an den Fernseher und der LAN-Buchse nur noch eine USB-Schnittstelle zu finden. Auf analoge Anschlüsse oder Verbindungsmöglichkeiten für den Anschluss einer HiFi-Anlage oder Soundbar hat man verzichtet.

Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 2Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 3Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 4Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 5Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 6Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS70 im Test, Bild 7
Hinter einer Klappe auf der Frontseite sind eine weitere USBBuchse sowie zwei CI+- Einschübe zu finden. Dank Common Interface ist der Panasonic-Rekorder auch zum Anschauen und Aufzeichnen von verschlüsselten Angeboten wie Sky einsetzbar. Bevor es losgeht, wird der Panasonic- Rekorder zunächst menügeführt bestens auf die heimischen Komponenten eingerichtet. Während der Erstinstallation hat man auch die Möglichkeit, den Rekorder parallel zum Direktanschluss via LAN-Kabel drahtlos über Wi-Fi mit dem Router zu verbinden. Der Panasonic-Rekorder arbeitet auch an Multifeed-Sat-Anlagen oder in Einkabelstrukturen. Die Erstinstallation endet mit einem ausführlichen Sendersuchlauf und einer anschließend sehr gut vorsortierten Sender liste. Das auf unserem Referenzfernseher angezeigte Bild ist brillant und gibt keinen Anlass zur Kritik. Wer den Ton separat auf einer Soundbar oder HiFi-Anlage ausgeben möchte, muss den Fernseher zusätzlich hiermit verbinden.     

Mediaplayer


Panasonic legt großen Wert auf eine einfache Bedienung und übersichtliche Menüs. Der elektronische Programmführer listet das aktuelle und das nachfolgende Programm für bis zu sieben Tage auf. Er erlaubt das Programmieren von Sendungen auf der eingebauten Festplatte und kann sogar wiederkehrende „Serien“ automatisch erkennen und aufzeichnen. An die beiden USB-Buchsen lassen sich externe Festplatten oder Speichersticks anschließen. Hierauf gespeicherte Inhalte kann der Panasonic ebenfalls abspielen. Eine direkte Aufnahme auf USB-Speicher ist nicht möglich. Auf dem USB-Speicher befindliche Inhalte lassen sich jedoch auf die Panasonic-Festplatte kopieren. Auch das Verschieben von Festplatteninhalten auf USBSpeicher ist, sofern nicht kopiergeschützt, möglich. Das eingebaute Ultra-HD-Laufwerk spielt uneingeschränkt CDs, DVD und (Ultra-HD-)Blu-rays ab und erlaubt auch das Brennen von Inhalten auf DVD- und Blu-ray-Rohlinge. Hierbei unterstützt der Panasonic HLG, HDR10 und High Resolution Audio. Aufnahmen auf der integrierten Festplatte können im übrigen parallel zum Abpsielen einer DVD/ Blu-ray vorgenommen werden. Im Betrieb sind die Festplatte und das Laufwerk kaum zu hören und der Stromverbrauch liegt bei unter 20 Watt. Ist die Heimnetzwerkfunktion, z. B. für die Fernprogrammierung eingeschaltet, liegt der Standby-Verbrauch bei rund 9 Watt. Ohne Schnellstart-Funktion ermittelte unser Messgerät einen Standby-Stromverbrauch von 0,2 Watt. Ist der Panasonic mit dem heimischen Netzwerk verbunden, darf sich der Käufer über viele weitere interessante Funktionen freuen. So unterstützt der Panasonic DMR-UBS70 beispielsweise HbbTV, bietet den Zugang zu Amazon Prime Video und Netflix und fungiert als DLNA-Server und Client. Dank zwei eingebauter Sat-Tuner können unabhängig voneinander zwei Sendungen parallel aufgezeichnet werden. Über TV>IP lässt sich das TV-Programm sogar innerhalb des Heimnetzwerkes auf Smartphones oder Tablets streamen. Auch eine Fernprogrammierung von unterwegs ist mit dem Panasonic DMR-UBS70 möglich.     

Fazit

Der Ultra-HD-Videorekorder DMR-UBS70 von Panasonic bietet alles, was man zum brillanten Fernseh- und Videogenuss braucht. Er bringt die komplette TV-Vielfalt inklusive Ultra-HD-Sender vom Satelliten zu Ihnen nach Hause und kann die Inhalte verlustfrei aufzeichnen. Über den eingebauten UHD-Player lassen sich DVD und Blu-rays abspielen. Über das Internet gibt es zudem Zugang zu allen wichtigen Apps und 4K-Inhalten von Amazon und Netflix.

Preis: um 580 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Blu-Ray-Rekorder

Panasonic DMR-UBS70

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

09/2018 - Dirk Weyel

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 85490 
Internet www.panasonic.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/60/200 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 19,3/0,2 
Aktuelle Software-Version im Test: Nein 
Ausstattung:
+ Sat-Twin-Tuner, Festplatte 
+ UHD-Blu-ray-Player/Brenner 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 04.09.2018, 14:54 Uhr
343_0_3
Topthema: DIE MUSIKTRUHE IST ZURÜCK
DIE_MUSIKTRUHE_IST_ZURUeCK_1653903009.jpg
Anzeige
Der neue Allrounder: Scaena Phono MT.

Ein praktischer Allrounder für Ihr Wohnzimmer. Das Möbel sorgt für eine sichere und praktische Unterbringung ihres Plattenspielers. Zudem ist genügend Platz für die Audio-Video-Anlage, einem Center Speaker oder einer Soundbar geboten.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik