Kategorie: Blu-Ray-Rekorder

Einzeltest: Panasonic DMR-BST850


Der Alles-kann-Rekorder

Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-BST850 im Test, Bild 1
11540

Seit Jahren führt Panasonic mit seinen Blu-ray-Festplattenrekordern die Testliste unseres Magazins an. Traditionell zum Sommer komplettiert der Hersteller seine Range um neue Modelle mit Satelliten- und Kabelempfänger. Diesmal unter anderem mit dem DMR-BST850.

Die Panasonic-Blu-ray-Festplattenrekorder sind das Nonplusultra in Sachen Funktionsumfang, Bedienung und Kompatibilität. Die neuen Modelle gibt es jeweils für Kabel und Satellitenempfang und mit verschiedenen Festplattengrößen. Alle Modelle beinhalten ein Blu-ray-Laufwerk, das neben einer Abspielfunktion auch zum Brennen von BD und DVD verwendet werden kann. Somit lassen sich Sendungen, die auf der eingebauten Festplatte aufgezeichnet sind, dauerhaft archivieren, auch wenn der Speicherplatz der Festplatte einmal an seine Grenzen kommt. Besonders praktisch: Neben den direkt aufgezeichneten Inhalten vom Kabelanschluss oder der Satellitenschüssel lassen sich auch eigene Dateien auf der Festplatte abspeichern und brennen.

Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-BST850 im Test, Bild 2Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-BST850 im Test, Bild 3Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-BST850 im Test, Bild 4Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-BST850 im Test, Bild 5
Diese kann man ganz praktisch über USB-Sticks oder eine SD-Karte einspielen. Auch das Kopieren von Festplatteninhalten auf USB-Speicher ist kein Problem. 

Umfangreiche Smart TV-Applikationen


Wie es sich für ein Gerät in der Referenzklasse gehört, lässt sich der Panasonic-Blu-ray-Rekorder auch mit dem heimischen Netzwerk und dem Internet verbinden. Dort spielt er seine interaktiven Fähigkeiten in vollem Umfang aus. Neben dem Aufrufen der Internet- basierten Angebote der Fernsehsender (HbbTV), sind die Blu-ray-Rekorder auch mit der Zugangsmöglichkeit zum Panasonic-eigenen App-Market ausgestattet. Hier findet man zahlreiche direkt anwählbare Apps wie Youtube, Facebook, Twitter, Internetradio- Dienste oder auch Video-on-Demand-Angebote wie Netflix und Amazon Prime. Dem Videostreamingdienst Netflix hat Panasonic sogar eine eigene Taste auf der Fernbedienung spendiert. 

Live-TV-Streaming


Doch damit nicht genug: Der Panasonic DMR-BST850 erlaubt das Streamen des laufenden TV-Programms und das Anschauen von gespeicherten Inhalten im Heimnetzwerk. Hierzu wandelt der Hersteller die via Kabel und Sat kommenden Signale in Internetstreams um. Tablets, Spielekonsolen oder Smartphones, die sich im gleichen Netzwerk befinden, können dann, beispielsweise mit der „Panasonic Media Center App“, auf die Inhalte des Panasonic-Rekorders zugreifen. Hat man die App installiert und die Funktion „Fernzugriff“ aktiviert, kann man übrigens auch außerhalb des Heimetzwerks auf die Inhalte zugreifen oder eine Aufnahme programmieren. Hierfür muss man sich lediglich einmalig beim Panasonic-Webserver registrieren und seinen Rekorder entsprechend konfigurieren. 

In der Praxis


Schauen wir uns den DMR-BST850 im Detail an. Hinter einer Frontklappe befinden sich neben einem gut lesbaren Display das Blu-ray- Laufwerk, zwei CI+-Schnittstellen sowie eine USB-Buchse und ein SD-Kartenslot. Auf der Rückseite finden wir neben den beiden Sat- Eingangsbuchsen und dem HDMI-Ausgang zum Anschluss an einen Flachbildschirm eine Scartbuchse sowie analoge und digitale Audioausgänge. Ein weiterer USB-Anschluss sowie eine Netzwerkbuchse sind ebenfalls hier zu finden. Neben dem LAN-Anschluss verfügt der Panasonic im Übrigen auch über integriertes WLAN. Übersichtlichkeit wird bei Panasonic großgeschrieben. Da wundert es nicht, dass sämtliche Menüs sehr logisch aufgebaut sind. Dank zwei vollwertiger HD-Tuner ist es möglich, zwei parallel ausgestrahlte Sendungen aufzuzeichnen, sofern zwei Satellitenkabel angeschlossen sind. Betreibt man den Panasonic mit nur einem Anschlusskabel, lässt sich nur die derzeit ausgestrahlte Sendung archivieren, aber die auf dem gleichen Transponder befindlichen Sender anschauen. Neben allen frei empfangbaren TV- und Radioprogrammen ist der Panasonic durch die CI-Plus-Schnittstellen in der Lage, auch verschlüsselte Angebote wie Sky freizuschalten. Auch in Einkabel-Anlagen ist der Panasonic uneingeschränkt einsetzbar. Der elektronische Programmführer (EPG) listet alle Sendungen übersichtlich auf und erlaubt eine schnelle Übernahme von Sendungen in den Aufnahmetimer. Besonders interessant ist die Funktion „Keyword-Recording“. Sie durchsucht den EPG nach vordefinierten Textinhalten (z. B. Tatort) und zeichnet diese dann automatisch auf der integrierten 1-Terabyte-Festplatte auf. 

Bild und Ton


Die Bild- und die Tonqualität des Panasonic DMR-BST850 sind brillant. Die HD-Varianten von Das Erste oder ZDF kommen in gestochen scharfer Qualität auf unserer Referenzanlage rüber. Der eingebaute Blu-ray- und DVD-Player sowie der integrierte Mediaplayer (USB, SD und DLNA) spielen uneingeschränkt Audio- und Videoformate (z. B. AVI, MKV, AVCHD, MP3, AAC und Flac) ab. Durch seine 3D- und 4K-Unterstützung erlaubt der Panasonic auch das Konvertieren und hochskalieren bis zur Ultra-HD-Auflösung, sofern der Fernseher dies unterstützt. Das Einlesen von Blu-ray-Discs dauerte rund 15 Sekunden. Im Betrieb sind das Laufwerk sowie der integrierte Lüfter kaum zu hören.

Fazit

Mit dem Panasonic DMR-BST850 hat man das Rundum-sorglos-Paket. Der HDTV-Festplattenrekorder bringt alle Signale vom Satelliten in lupenreiner Bild- und Tonqualität ins Wohnzimmer und kann die Inhalte verlustfrei aufzeichnen und sogar auf Blu-ray-Discs brennen. Neben dem Anschauen von Blu-rays und DVDs lässt sich der Panasonic auch ganz bequem ins Heimnetzwerk einbinden und ermöglicht damit neben dem Aufruf von zahlreichen Apps auch eine Fernprogrammierung und das Streamen von Live-TV auf Smartphone und Tablet.

Preis: um 630 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Blu-Ray-Rekorder

Panasonic DMR-BST850

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

01/2016 - Dirk Weyel

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 55558855 
Internet www.panasonic.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/65/210 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 21/0,3 
Aktuelle Software-Version im Test: k.A. 
Ausstattung:
+ Twin-Tuner, 1-TB-Festplatte 
+ BD/DVD-Brenner, Live-TV-Streaming 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 24.01.2016, 19:42 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik