Kategorie: Blu-Ray-Rekorder

Einzeltest: Panasonic DMR-UBS90


4K-Aufnahmezentrale

Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS90 im Test, Bild 1
14239

Panasonic bietet als erster Hersteller Ultra-HD-Blu-ray-Rekorder mit eingebautem TV-Empfang an. Wir haben uns den DMR-UBS90 zum Test kommen lassen.

Schon seit Jahren ist Panasonic Marktführer in Sachen Blu-ray- Rekorder mit eingebauten TV-Empfängern. Die Panasonic- Rekorder gibt es in unterschiedlichen Ausführungen für Kabel-, Satelliten und Antennenempfang. Jetzt steht mit den neuen UHD-Bluray- Geräten DMR-UBS90 und DMR-UBC90 die nächste Ära an. 

Ausstattung


Die Panasonic-Rekorder sind mit einem Twintuner ausgestattet und verfügen über eine 2 TB große interne Festplatte. Das von uns getestete Modell DMR-UBS90 ist für den Empfang via Satellit vorgesehen. Der DMR-UBC90 bezieht seine Programme aus dem Kabelnetz oder via DVB-T2 HD. Der 43 cm breite und 7 cm hohe Panasonic bietet rückseitig jeweils zwei Eingänge für Satellitenanschlusskabel.

Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS90 im Test, Bild 2Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS90 im Test, Bild 3Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS90 im Test, Bild 4Blu-ray-Rekorder Panasonic DMR-UBS90 im Test, Bild 5
Sind diese angeschlossen, können unabhängig voneinander zwei Sendungen parallel aufgezeichnet werden. Über den ebenfalls zum Lieferumfang gehörenden Zweifachverteiler ermöglicht der Panasonic UBS90 innerhalb von Einkabel-Anlagen sogar das parallele Aufzeichnen von drei unterschiedlichen Sendungen. Hierzu werden dann jeweils drei User-Bänder belegt. Die Kabel- und DVB-T2-Variante erlaubt grundsätzlich eine Dreifach-Aufnahme. Das Anschauen bereits aufgezeichneter Inhalte auf der internen Festplatte sowie der Programme auf den Aufnahmetranspondern sind bei allen Rekordermodellen parallel zu einer laufenden Aufnahme ebenfalls möglich. Die Rückseite bietet ferner einen USB-Eingang, an den man eine externe Festplatte anschließen kann. Die Verbindung zum Fernseher muss zwingend über ein HDMI-Kabel erfolgen, da der Hersteller bei diesem Modell komplett auf analoge Anschlüsse verzichtet hat. Zur Verbindung mit einer HiFi-Anlage oder einem Soundbar stehen ein zusätzlicher HDMI-Audioausgang sowie ein koaxialer Digitalausgang bereit. Selbstverständlich lässt sich der Panasonic auch ins heimische Netzwerk integrieren. Hierzu gibt es neben der LAN-Buchse auf der Rückseite auch die integrierte Wi-Fi-Verbindungsmöglichkeit. Auf der Rückseite ist auch der eingebaute Lüfter zu sehen, der während unseres Tests nur geringfügig zu hören war. 

Flexibler Empfang


Ist die Verbindung zu Sat-Antenne, TV-Gerät und HiFi-Anlage hergestellt, gilt es zunächst das Gerät auf die heimischen Komponenten einzustellen. Nach dem Auswählen der Menüsprache und des Landes kann man festlegen, ob der Suchlauf alle verfügbaren Sender oder nur frei empfangbare Programme berücksichtigen soll. Anschließend wählt man im Antennen-Setup aus, ob man den Panasonic an einer Einzel-, Twin- oder Unicable-Anlage betreibt und nach Drücken von OK ermittelt der Panasonic dann automatisch, welche Satellitenpositionen zu empfangen sind und durchsucht diese. Nach dem sehr gründlichen Sendersuchlauf ist die Ersteinrichtung abgeschlossen und man kann den Panasonic in das Heimnetzwerk einbinden. 

In der Praxis


Der Panasonic DMR-UBS90 kann sämtliche TV- und Radioprogramme inklusive der bereits verfügbaren UHD-Sender vom Satelliten in gestochen scharfer Bild- und Tonqualität wiedergeben. Hier trumpft der Rekorder mit einer sehr gut vorsortierten Programmliste und einem übersichtlichen elektronischen Programmführer mit Suchfunktion auf. Ist der Rekorder ans Internet angebunden, lassen sich HbbTV-Anwendungen sowie das Panasonic-Internet-App-Portal aufrufen. Außerdem lässt sich mit dem Panasonic das Live-TV-Programm per DLNA-Funktion ins Heimnetzwerk streamen oder auf andere im Netzwerk befindliche NAS-Server zugreifen. Die Bedienung über die mitgelieferte Fernbedienung ist einfach und intuitiv. TV- und Radiosendungen können auf der integrierten 2-TB-Festplatte aufgezeichnet werden. Die eingebaute Festplatte bietet rund 150 Stunden Kapazität für Ultra-HD-Inhalte bzw. 300 Stunden für Full-HD-Aufzeichnungen. Zusätzlich hat der Hersteller hinter der Frontklappe einen SD- Karteneinschub sowie einen USB-3.0-Eingang platziert, über die man auf Speichermedien befindliche Inhalte nicht nur wiedergeben, sondern auch auf der internen Festplatte ablegen kann. Hier sind im Übrigen auch zwei CI+- Einschübe zu finden, über die man mit passendem Modul Pay-TVInhalte entschlüsseln kann. 


Ultra-HD-Blu-ray-Player


Hinter der Frontklappe ist auch der eingebaute Ultra-HD-Blu-ray- Player zu finden, der neben der Wiedergabe von 4K-Blu-rays auch mit einer Brennfunktion ausgestattet ist. Somit lassen sich die Inhalte von der Festplatte ganz bequem auf eine DVD oder Blu-ray brennen und somit dauerhaft archivieren bzw. auf anderen Geräten abspielen. Hierbei gilt es jedoch zu beachten, dass auf DVD nur in Standardauflösung, auf Blu-ray-Disc in HD-Auflösung aufgezeichnet werden kann. Ultra- HD-Inhalte, die sich auf der Festplatte in Originalqualität aufzeichnen lassen, werden daher in Full-HD-Auflösung auf eine Blu-ray gebrannt. Je nach eingelegtem Rohling kann man die Bildqualität innerhalb des Menüs entsprechend anpassen, z. B. dann, wenn man mehrere Filme auf eine DVD oder Blu-ray brennen möchte. In Sachen Bild- und Tonqualität sowie Ausstattung spielt der Panasonic DMR-UBS90 in der Referenzliga. Der eingebaute Ultra-HD-Sat-Tuner bietet schnelle Umschaltzeiten und brillante Bild- und Tonqualität. Eingelegte Blu-rays oder 4K-Inhalte werden bis zu einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel mit HDR-Unterstützung mit bis zu 10 Bit Farbtiefe originalgetreu wiedergegeben. Natürlich unterstützt der Panasonic DMRUBS90 auch 3D-Inhalte, HiRes-Audio und 7.1-Mehrkanalausgabe.

Fazit

Der Panasonic DMR-UBS90 ist das Rundum-sorglos-Paket für alle, die ein „All-in-one“-Gerät suchen. Der Ultra-HD-Blu-ray-Rekorder empfängt alle freien und verschlüsselten TV- und Radioprogramme vom Satelliten, bietet Zugang zum Internet, lässt sich ins Heimnetzwerk einbinden und kann Inhalte verlustfrei auf der eingebauten Festplatte aufzeichnen. Zudem bietet er einen eingebauten Ultra-HD-Blu-ray-Player mit Brennfunktion und lässt sich mit externen USB-Festplatten oder SD-Karten bestücken. Ob dieser umfangreichen Funktionen überzeugt der Panasonic DMR-UBS90 mit einfacher Bedienung, übersichtlichen Menüs und zahlreichen Komfortfunktionen.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Blu-Ray-Rekorder

Panasonic DMR-UBS90

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

08/2017 - Dirk Weyel

Bewertung 
Bild 25%

Ton 15%

Ausstattung 20%

Verarbeitung 10%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 040 85490 
Internet www.panasonic.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T in mm) 430/68/201 
Stromverbrauch (Betrieb/Standby in Watt) 32/0,2 
Ausstattung
- HDTV-Sat-Twin-Tuner, 2-Terabyte-Festplatte, 4K-Blu-ray/DVD-Laufwerk 
- Ethernet, WLAN, 4K-Upscaling 
- Miracast, elektronischer Programmführer, Programmfl ip, Teletext, Favoritenlisten, Unicable-tauglich 
- Live-TV-Streaming, Timeshift-Funktion, Fernprogrammierung, Smart TV, Internetzugang, App-Market 
- Kopierfunktion (HDD, SD, USB), HDMI-CEC 
- Lipsync-Funktion 
- Bildschirmschoner, Displayhelligkeit regelbar 
- PVR-ready via USB 
Anschlüsse 2 CI+-Schnittstellen, HDMI-Ausgang, HDMI-Audioausgang, koaxialer Digitalausgang, 2 USB-Schnittstellen, SD-Kartenschacht 
+ UHD-Blu-ray-Player/Rekorder 
+ + Twin-Sat-Tuner, Netzwerkeinbindung 
+ Nein 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dirk Weyel
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 17.08.2017, 10:00 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik