Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Blu-ray Film

Filmrezension: The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (Sony)


The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro

10238

Der Spinnenmann kehrt zurück

Marc Webb („(500) Days of Sommer“) griff 2012 mit „The Amazing Spider-Man“ die Geschichte des Superhelden auf und verlieh der 1962 von Stan Lee und Steve Ditko geschaffenen Figur einen neuen Blickwinkel. Nun setzt Webb seine Reboot-Reihe fort und verdeutlicht, dass der Mensch hinter der Maske ausschlaggebend für den Erfolg des Superhelden ist. Die Fortsetzung präsentiert sich wie erwartet in einem gigantischen Look. Die Special Effects unter der Leitung von Jerome Chen sind größer, besser und schneller als beim Vorfilm und heben den Comic-Charakter des Films deutlich in den Vordergrund. Spider-Man schwingt sich durch die unglaublich plastischen Wolkenkratzer von New York hindurch, stürzt sich an seinen Spinnenweben in die unendliche Tiefe oder liefert sich rasante Kämpfe mit seinen Kontrahenten. Die gelungenen Animationen setzen den Helden in Szene und fokussieren dabei seine innere Zerrissenheit, die neben den rasanten Sequenzen immer wieder für ruhigere Momente sorgt. Andrew Garfield („The Social Network“) schlüpft erneut überzeugend in die Rolle der Titelfigur, die in zwei Identitäten aufgefächert wird. Die Identität des Superhelden wird spaßig und humorvoll mit pointierten Dialogen präsentiert, während das Leben von Peter Parker mit Höhen und Tiefen gepflastert ist. Dan Dehaan („Killing Your Darlings“) und Jamie Foxx („White House Down“), die sich dank effektvoller Computeranimationen in die Bösewichte Green Goblin und Electro verwandelten, agieren souverän. Auch Emma Stone („Crazy, Stupid, Love“), die als Peters Freundin Gwen die Verbindung zwischen den zwei Identitäten des Titelhelden darstellt, füllt ihre Rolle vollends aus. Da der Film unerwartet einen emotionalen Zwischenton anschlägt und den Helden zerbrechlich wie nie präsentiert, wird die Handlung um eine tiefenpsychologische Ebene erweitert. Das Finale hält für den Zuschauer eine unerwartete Überraschung bereit, die den Helden abermals fordert und seine Weltauffassung reifen lässt. 

Bild und Ton


Der Transfer ist durchweg klar, nur in wenigen Szenen ist ein leichtes Bildgrieseln und Flimmern zu erkennen. Der Held hebt sich leuchtend in seinem rotblauen Kostüm von der natürlich kolorierten Kulisse ab. Die satten Kontraste übertreffen in Tag- und Nachtszenen die Erwartungen. Die Bildschärfe bewegt sich auf einem sehr hohen Niveau und hebt jedes noch so kleine Detail deutlich hervor. Selbst bei schnellen Bewegungen bleibt das Bild ohne Verluste erkennbar. Mit der 3D-Fassung ist der Zuschauer mittendrin im Geschehen und schwingt sich zusammen mit Spider-Man durch die atemberaubend tiefen Häuserschluchten. Bei dem grandiosen Sound gibt es ordentlich was auf die Ohren. Die perfekt platzierten Effekte nehmen den gesamten Hörraum ein und verleihen jeder Szene äußerste Dynamik. Explosionen und Schüsse sind wuchtig wiedergegeben. Spider- Mans Aktionen sind visuell und akustisch untermalt und heben den Comic-Charakter des Franchise hervor. Die Dialoge sind voluminös und bewegen sich mit dem Sprecher durchs gesamte Bild. Der Score bewegt sich frei und legt sich sauber über die Bilder. 

Ganze Bewertung anzeigen
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (Sony)

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Sandy Kolbuch
Autor Sandy Kolbuch
Kontakt E-Mail
Datum 14.01.2015, 11:54 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH