Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Bluetooth Kopfhörer

Einzeltest: Cyrus Soundbuds


Kabellose Kumpel

18051

Cyrus ist bestrebt, sich noch weiter einem jüngeren Publikum zu öffnen. Das bedeutet, dass das Smartphone mehr in den Mittelpunkt rückt.

Cyrus hat eine feste Fangemeinde, die unglaublich markentreu und gleichzeitig sehr anspruchsvoll ist. Ein Cyrus-System hat einfach gewissen Vorstellungen zu entsprechen, gerade wenn man bedenkt, dass die meisten Geräte der speziellen Designlinie der Firma folgen. Doch mit dem hervorragenden Cyrus-One-Vollverstärker und seiner noch besseren HD-Variante mit HiRes-DAC bewies der Hersteller auch ein Gespür dafür, was bei Nutzern außerhalb der eigenen Fangemeinde gefragt ist. Mit dem Soundkey, einem winzigen mobilen DAC mit Kopfhörerverstärker, legte man bereits den Grundstein für Systeme außerhalb des Wohnzimmers. Mit den neuen Cyrus Soundbuds stellen sich die Briten nun auf das Wireless-Zeitalter ein. Mit dem Wegfall der 3,5-mm-Klinke an den meisten neuen Smartphones ist die Nutzung eines Bluetooth-Kopfhörers mittlerweile keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit. Glücklicherweise ist die Technik mittlerweile so weit, dass selbst In-Ears heute ohne Kabel auskommen können. Die kleinen Soundbuds besitzen jeweils einen Akku mit etwa 55 mAh, womit die beiden Stöpsel etwa zwei Stunden Musik spielen können. Dass man durchaus einmal mehr als zwei Stunden ohne Stromversorgung unterwegs sein kann, ist dabei auch den Ingenieuren nicht entgangen, sodass sie sich eine Lösung für das Aufladen unterwegs ausgedacht haben. Schließt man das mitgelieferte Aufbewahrungsund Transportkästchen der Soundbuds, werden die In-Ears auf die Kontakte im Inneren gedrückt und mit neuem Strom versorgt. Der Akku der Box bietet etwa 400 mAh und kann so für mehrere Ladungen genutzt werden, bevor auch er wieder per Micro-USB mit Energie versorgt werden muss. Neben den Soundbuds und der Transportbox wird außerdem ein recht kurzes USB-Kabel, ein kleines Stofftäschchen und zwei weitere Paar Silikonaufsätze in unterschiedlichen Größen mitgeliefert. Gerade die Aufsätze sollten mit Bedacht gewählt werden, denn sie sind das Einzige, was die In-Ears schließlich an Ort und Stelle hält. Eine kleine Schlaufe bietet dabei zusätzlichen Halt in der Ohrmuschel, sodass die Soundbuds auch bei starken Kopfbewegungen oder beim Laufen sicher und vor allem bequem saßen. Gerade Sportler dürften sich außerdem über die Wasserdichtigkeitsklassifizierung IPX5 freuen. Wie bei kabellosen In-Ears üblich, kann an den Soundbuds direkt keine Lautstärkeveränderung vorgenommen werden. Stattdessen gibt das Quellgerät den Schalldruck in der digitalen Domäne vor. Davon abgesehen gibt es aber einige andere Dinge, die man direkt an den Ohrstöpseln einstellen kann. Da es sich bei Cyrus Wireless-Kopfhörern eigentlich um ein Headset handelt, können eingehende Anrufe angenommen oder abgelehnt werden, ohne dass man dafür das Telefon in die Hand nehmen muss. Mit einem einzelnen oder einem doppelten Druck auf einen beliebigen Soundbud werden Telefonate kontrolliert. Bei der Wiedergabe von Musik hingegen unterscheiden sich die beiden Seiten in ihren Funktionen. Der rechte Stöpsel skippt einen Track vor, der linke geht ein Lied zurück. Das gelingt alles in allem recht intuitiv, doch der Druckpunkt der Soundbuds kann ein wenig problematisch sein. Damit die Tasten reagieren, reicht nämlich eine sanfte Berührung nicht aus. Stattdessen müssen die Knöpfe recht kräftig gedrückt werden. Das bedeutet, dass man gezwungen ist, mit Daumen und Mittelfinger das Gehäuse des In-Ears festzuhalten, während man mi

Preis: um 125 Euro

Cyrus Soundbuds


-

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Philipp Schneckenburger
Autor Philipp Schneckenburger
Kontakt E-Mail
Datum 29.06.2019, 14:55 Uhr