Kategorie: Beamer

Test Projektor · Dangbei Atom


Kompakter Beamer mit Laser-Lichtquelle

Beamer Dangbei Atom im Test, Bild 1
23193

Kompakt, hell und einfach zu bedienen – der Atom von Dangbei erfüllt genau diese Kriterien, und prädestiniert sich damit für einen besonders flexiblen Einsatzbereich. Benötigt wird lediglich eine Steckdose für die Stromversorgung, dann nimmt es der Atom außer mit den vorinstallierten Streaming-Diensten, Dank HDMI-Schnittstelle sogar mit einem UHD-Player oder anderem hochwertige Content auf.

Der Dangbei kommt mit einer Stellfläche von knapp 20 mal 20 Zentimetern aus, mit fünf Zentimetern baut er zudem nicht besonders hoch, dennoch liefert der kleine selbst bei größerer Projektion eine ordentliche Lichtausbeute. Möglich ist das unter anderem durch die Verwendung einer modernen Laser-Lichtquelle, die schon mal deutlich weniger Platz beansprucht, als eine herkömmliche UHP-Lampe, bei gleicher oder sogar mehr Helligkeit. Weil allerdings selbst eine Laserlichtquelle einiges an Strom benötigt, hat man beim Dangbei Atom auf einen Akku verzichtet.

Beamer Dangbei Atom im Test, Bild 2Beamer Dangbei Atom im Test, Bild 3Beamer Dangbei Atom im Test, Bild 4Beamer Dangbei Atom im Test, Bild 5
Stattdessen wird er von einem üppig ausgeführten externen Netzteil gespeist, von der Größe, wie man es von einigen Notebooks kennt. Das ist allerdings auch der einzige Kompromiss, den man bei Dangbei eingeht, denn würde man den Atom mit einem Akku versorge wollen, müsste dieser schon eine beachtliche Kapazität und damit Größe haben, um die gleiche Helligkeit über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellen zu können.   


Einfache Installation

 
Auch an der Optik wurde gespart, der Atom hat nämlich keinen optischen Zoom. Allerdings ist das bei einem kompakten, mobilen Beamer nicht weiter tragisch, schließlich lässt sich die Bildgröße einfach über die Entfernung zur Leinwand einstellen. Bei der Installation verfügt der Atom über sämtliche Vorzüge eines Beamers, den man schnell fast überall aufgestellt und eingerichtet hat. Dank schnell reagierender automatischer Trapezkorrektur und ebensolchem Fokus, bringt der Beamer umgehend ein gerades, und bis an den Rand scharfes Bild an die Wand. Das führt sogar soweit, dass Trapezkorrektur und Schärfe bereits nachgeführt werden, sobald jemand den Beamer auch nur anstößt. Diese Automatik lässt sich allerdings bei Bedarf auch abschalten. Ohnehin gilt; wenn man mit den Einstellungen der Automatik nicht ganz einverstanden ist, lässt sich die Trapez- und Schärfeeinstellung auch über eine Taste auf der Fernbedienung aktivieren.

Die Einbindung ins Netzwerk und ins Internet gelingt Dank der Google-TV-Oberfläche des installierten Android TV fast ebenso schnell. Dienste wie Netflix, YouTube, Prime Video, Hulu und selbst Disney+ sind bereits vorinstalliert und warten nur noch auf die Eingabe der individuellen Account-Daten. Sobald man einen Player oder ähnlichen Zuspieler an die HDMI-Buchse anschließt, offenbart sich indes ein kleines Manko in der Bedienstruktur: Sobald die HDMI-Buchse als Eingang ausgewählt wurde, gelangt man nur noch über den Umweg des Home-Screens an die Bild- und Ton-Einstellungen.

Beamer Dangbei Atom im Test, Bild 3
Eine HDMI- und eine USB-Schnittstelle sowie ein analoger Audio-Ausgang sind hinten am Atom zugänglich, außerdem versteht sich der Beamer auf WLAN und Bluetooth
Nach den gewünschten Korrekturen muss man wiederum den HDMI-Eingang als Quelle wählen um zu schauen, ob die Änderungen nach Wunsch erfolgt sind. Das wird andernorts eleganter gelöst, indem nämlich das Beamer-Einstellungsmenü in die laufende Darbietung eingeblendet wird. Viel einzustellen gibt es zwar nicht, dennoch sollte man beispielsweise die Farbtemperatur auf „warm“ stellen, da das Bild sonst deutlich zu kühl abgestimmt ist. Besonders erfreulich ist die Farbwiedergabe des Atom, die sich weitgehend am HDTV-Normfarbraum orientiert. Auch die HDR-Performance des kleinen Beamers ist beachtlich, was wiederum im Zusammenhang mit der vergleichsweise hohen Lichtausbeute steht. 

Fazit

Zwar ist der Dangbei Atom mit dem großen Netzteil nur bedingt mobil einsetzbar, dafür brilliert er jedoch mit dauerhaft hoher Lichtausbeute, einer guten HDR-Performance und nicht zuletzt einer weitgehend automatischen Installation, die für viele Einsatzbereiche gut ist.

Finden Sie Ihr Wunschgerät

Kategorie: Beamer

Produkt: Dangbei Atom

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2024
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Dangbei Atom

Werbung*
Aktuelle Angebote zum Dangbei Atom bei:
Weitere Informationen Dangbei Atom
Weitere Informationen Dangbei Atom
Weitere Informationen Dangbei Atom
Weitere Informationen Dangbei Atom
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
 
Bewertung 
Bild 60% :
Kontrast 10%

Farbwiedergabe 10%

Schärfe 10%

Geometrie 10%

Rauschen 10%

Bildruhe 10%

Praxis 15% :
Zoomfaktor 5%

Lüftergeräusche 5%

Betriebskosten 5%

Bedienung 15% :
Gerät 5%

Fernbedienung 5%

Menüs 5%

Ausstattung 5% :
Ausstattung 5%

4.5 von 5 Sternen

Verarbeitung 5% :
Verarbeitung 5%

5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Amazon 
Telefon Nein 
Internet us.dangbei.com 
Messwerte
Lumen (Lt. Hersteller) 1200 
Lumen (gemessen im Eco-Modus) 460 
Bildhelligkeit (bei 6500 Kelvin) ...schwarz/weiß 1.8/455 
ANSI-Kontrast 255:1 
Full-on- / Full-off-Kontrast 740:1 
Ausleuchtung (in %) 98 
Betriebsgeräusch (0,5 m/dB(A), in dB) < 30dB 
min. / max. Abstand (bei 2 m Bildbreite, in m) 1.2/1.2 
Projektionsverhältnis / Zoomfaktor 1,2:1/1 
Gamma 1,8; 1,1 (HDR) 
Abmessungen B x H x T (in cm) 19.5/4.8/19.5 
Gewicht (in kg) 1.23 
Stromverbrauch
Standby / Betrieb < 0,3 W/50 W 
Lampenart / Lampenleistung (in Watt) Laser 
Preis Ersatzlampe nicht erforderlich 
Lebensdauer Lampe (in Std) Standard / Eco / Kosten pro Std (in Cent) 30.000 
Kosten pro Std (in Cent)
Ausstattung
Projektionsprinzip DLP 0,33" 
Native Auflösung 1920 x 1080 
3D-Verfahren Frame-Packing (Full HD 3D), Side-by-Side, Top-and-Bottom Frame Sequential (3D Ready) 
Anschlüsse:
HDMI
Audio / 12 Volt Trigger / RS-232C Ja / Nein / Nein 
Full HD Ja 
Motorischer Zoom / Fokus Nein / Nein 
Rückpro / Deckenpro Ja / Ja 
Trapezausgleich automatisch 
Lens-Shift (manuell/motorisch) Nein / Nein 
Formatumschaltung k.A. 
Fernbedienung / beleuchtet Ja / Nein 
Signalkompatiblität Pal, SECAM, NTSC, HDTV 720p, 1080i, 1080p, EDTV 480p, 576p 
Besonderheiten Google TV, automatische Trapezkorrektur und Fokus 
+ sehr gute Bildqualität 
+ HDR kompatibel 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test
>> mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 26.04.2024, 10:00 Uhr
471_0_3
Topthema: Revox
Revox_1714060327.jpg
Anzeige
Aktionspreis für Stereo Set A100 und P100

Ab dem 3. Mai 2024 bietet Revox eine Aktion für das Stereo Set A100 und P100 . Mit einem Preisvorteil beim Set Kauf.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann