Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Einzeltest: Ground Zero GZPW 12limited


Nummer 1

Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 12limited im Test, Bild 1
1851

Ground Zero wird 15. Als Geschenk an die Fans gibt es einen exklusiven Hightech-Subwoofer zum Killerpreis. Die Geschichte ist limitert auf 555 Stück. Hier ist die Nummer 1 im Test.

Ich kann mich noch gut an meine erste Begegnung mit den Gelben erinnern. Es war 2006, als Ground Zero die Plutonium-SPL-Woofer vorstellte. Der 38er-GZPW-15SPL wurde einem Test unterzogen mit im Wesentlichen zwei Ergebnissen. Erstens war er nicht annähernd in die Kompression zu bringen, auch mit kilowattweise Leistung nicht. Und zweitens – das war die große Überraschung – klang das Teil auch noch so gut, dass man damit allererstklassigst Musik hören konnte. Ground Zero wird 15, und rückblickend kann man sagen, dass sich das Team aus Egmating bei München von Anfang an dem Thema SPL verschrieben hat. Der harte Wettbewerb und das Leben am Limit haben dafür gesorgt, dass die Ground Zeros nach 15 Jahren in der Szene eine Kompetenz in Sachen Subwoofer angesammelt haben, wie man sie sonst nur schwerlich findet.

Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 12limited im Test, Bild 2Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 12limited im Test, Bild 3Car-Hifi Subwoofer Chassis Ground Zero GZPW 12limited im Test, Bild 4
Jetzt kommt ein Jubiläumswoofer und man darf sicher sein, dass die Entwicklungsabteilung alles gegeben hat. Betrachtet man den Limited, fällt auf, dass er mit gehörig Material ausgerüstet wurde. Dazu passt aber der Preis nicht, der mit 500 Euro für einen Woofer dieser Klasse ein Superangebot darstellt. Zum Vergleich: Der GZPW 15SPL steht mit 1.300 Euro in der Liste, der GZPW 12SPL kostet einen runden Tausi. Das klingt verdächtig, aber unser 12limited ist alles andere als ein Sparmodell. Der Monsterantrieb braucht drei Ferritringe im XXL-Format, die unter der 12 mm starken Polplatte lauern. Insgesamt bringt das Monstrum knapp 22 Kilo auf die Waage – das tut weh, wenn einem der Limited auf den Fuß fällt. Für die Umsetzung der Magnetpower in Bewegung ist die Schwingspule zuständig. es handelt sich (natürlich) um ein Riesenteil mit 4 Zoll Durchmesser. Vier Lagen Flachdraht mit 51 mm Wickelhöhe gibt es zu bewundern, die wegen der Wärmeabstrahlung geschwärzt und wegen der Wärmeleitung auf einen Aluträger gewickelt sind, der als Kühlkörper wirkt. Wärmeabfuhr ist das A und O für die Belastbarkeit und Ground Zero nimmt das offensichtlich sehr ernst. Dazu passt auch, dass der Druckgusskorb des Woofers großflächige Belüftungsöffnungen aufweist. Auch die Hubfähigkeiten sind enorm: Von der Zentrierung bis zum Anschlag auf der Polplatte sind es 65 mm und die Sicke ist straff gespannt 50 mm lang – das sollte wohl reichen. Absolut im grünen Bereich arbeitet auch die Zentrierspinne. Sie ist im Durchmesser genauso groß wie die Membran und besteht aus 4 Lagen. Die beiden letztgenannten Bauteile spannen die Membran ein, einen steil geformten Konus aus luftgetrocknetem Papier mit erheblicher Stabilität und recht geringem Gewicht.

Labor


Die Eckdaten, die bei den Messungen herauskommen, lassen den GZPW 12limited fast schon zivil aussehen. Das beginnt schon bei der 2 x 2-Ohm-Doppelschwingspule, die praxisgerechte 4 oder 1 Ohm an die Endstufe reicht. Eine Güte von 0,39, dazu 32 Hz Resonanzfrequenz ergeben fast einen Universalwoofer. Auch die Aufhängung ist zwar recht stramm, aber keinesfalls SPLlig bretthart. Mit dem Limited kann man auf jeden Fall HiFi-Subs bauen. In neumodisch kleinen Gehäusen fühlt sich der Brecher aber nicht besonders wohl, unsere Testbox hat immerhin 77 Liter Innenvolumen. Doch spätestens bei der SPL-Messung zeigt der GZPW, wo seine Wurzeln liegen. Er setzt für einen 12“ absolute Bestmarken. Erfreulicherweise liegt sogar der Wirkungsgrad im akzeptablen Bereich. Dank leichter Membran und verlustarmer Schaumstoffsicke erzielt der Woofer immerhin 87 dB.

Sound


Mit dem GZPW 15SPL von vor vier Jahren im Hinterkopf war ich diesmal guten Mutes, auch klangtechnisch einen hervorragenden Bass geboten zu bekommen. So sollte es auch kommen, und natürlich mit ganz viel Schub im Tiefbass. Genau nach dem Motto „je tiefer, je lieber“ verteilt der Limited gnadenlos Schläge ins Genick. Obenrum ein bisschen lustlos läuft er bei tieferen Lagen zur absoluten Topform auf. Bei Rockmusik gibt es den Turbo-Boost auf Bassdrum und Synthiebässe, das macht Laune. Aber auch, wenn man ihn ausnahmsweise korrekt einpegelt, integriert sich der GZPW fein ins Klanggeschehen. Das wird aber selten vorkommen, denn diese Maschine kann und will laut loslegen. Bass satt und vom Allerfeinsten!

FAQ - Car Hifi Subwoofer Chassis

Was ist die Impedanz

Die Impedanz ist der frequenzabhängige Widerstand eines Lautsprechers. Der Gleichstromwiderstand ergibt sich als Impedanz bei 0 Hz. Bei Lautsprechern und Subwoofern findet man die Nennimpedanz, also die "Ohmzahl", die aus praktischen Gründen üblicherweise in Klassen zu 1, 2, 4 oder 8 Ohm angegeben wird. Wichtig wird die Impedanz bei der Kombination von Subwoofer(n) und Endstufe.


Was ist eine Doppelschwingspule?

Eine Doppelschwingspule oder Dual Voice Coil oder DVC ist eine Schwingspule mit zwei Abgriffen. Der Subwwofer hat also je zwei Plus- und Minusklemmen. Das verändert den Output oder die Belastbarkeit nicht, erlaubt jedoch variable Schaltungsmöglichkeiten. Mit der Doppelschwingspule kann der Subwoofer an zwei Endstufenkanälen betrieben werden, um z.B. bei kleinen Mehrkanalendstufen mehr Leistung herauszuholen.


Wie verschalte ich eine Doppelschwingspule?

Durch Verschaltung der beiden Einzelspulen entsteht ein neuer Abgriff für einen Endstufenkanal. Bei Parallelschaltung halbiert sich die Impedanz, bei Reihenschaltung verdoppelt sie sich. Dies gilt es beim Anschluss an die Endstufe zu beachten, ob letztere für die entstehende Gesamtimpedanz zugelassen ist. So entsteht bei Parallelschaltung einer 2 x 4 Ohm Doppelspule ein 2-Ohm Subwoofer, der an 2-Ohm-stabilen Endstufen betrieben werden kann. 2 x 2 Ohm parallel ergibt einen 1-Ohm-Subwoofer, dessen Endstufe 1-Ohm-stabil sein muss.


Welche Endstufe passt zu meinem Subwoofer?

Die, welche an der Impedanz des Subwoofers die gewünschte Leistung abgibt. Beispiel: Der Subwoofer soll mit 400 Watt betrieben werden und hat eine Impedanz von 2 Ohm. Die passende Endstufe ist eine, die ca. 200 Watt an 4 Ohm und 400 Watt an 2 Ohm leistet. 1-Ohm-Stabilität ist nicht erforderlich.


Muss ich einen neuen Subwoofer erst einspielen?

Aus klanglicher Sicht nicht, ein Subwoofer ändert sich nur minimal durch Einspielen. Es ist allerdings sehr sinnvoll, bei einem fabrikneuen Woofer nicht sofort extreme Lautstärken zu fahren. Wird der Schwingspulenlack zu stark aufgeheizt, können Lösemittelreste die Struktur aufbrechen und die Schwingspule wird zerstört. Daher den Sub erst im ganz normalen Musikbetrieb einige Stunden betreiben, so können sich eventuelle Lösemittel verflüchtigen.

Fazit

Mit dem GZPW 12limited gibt es einen Ausnahmewoofer mit SPL- und Musikqualitäten. Bei dem Jubiläumspreis von 500 Euro werden die 555 Stück bald vergriffen sein. Da kann man nur gratulieren.

Kategorie: Car Hifi Subwoofer Chassis

Produkt: Ground Zero GZPW 12limited

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


6/2010
3.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Ground Zero GZPW 12limited

Werbung*
Aktuelle Angebote von Ground Zero bei:
Weitere Informationen Ground Zero
Weitere Informationen Ground Zero
Weitere Informationen Ground Zero
Weitere Informationen Ground Zero
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung 
Klang 50% :
Tiefgang 12.50%

Druck 12.50%

Sauberkeit 12.50%

Dynamik 12.50%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Wirkungsgrad 10%

Maximalpegel 10%

Verarbeitung 20% :
Verarbeitung 20%

3.5 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Hama, Monheim 
Hotline 09091 502-0 
Internet www.hama.de 
Technische Daten
Korbdurchmesser (in cm) 31.4 
Einbaudurchmesser (in cm) 28 
Einbautiefe (in cm) 21.9 
Magnetdurchmesser (in cm) 22.5 
Gewicht (in kg) 21.7 
Nennimpedanz (in Ohm) 2 x2 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 3.6 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 1.95 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 102 
Membranfläche (in cm²) 498.8 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 31.7 
mechanische Güte Qms 3.31 
elektrische Güte Qes 0.44 
Gesamtgüte Qts 0.39 
Äquivalentvolumen Vas (in l) 32.8 
Bewegte Masse Mms (in g) 269.3 
Rms (in Kg/s) 17.58 
Cms (in mm/N) 0.09 
B x I (in Tm) 20.08 
Schalldruck 1W, 1m (in dB) 87 
Leistungsempfehlung > 500 W 
Testgehäuse 77 l BR 
Reflexkanal (d x l) 15 x 30 cm 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi GZPW 12limited- der Juliläumswoofer ist ein echter Basshammer 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 02.06.2010, 15:27 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.