Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Car-HiFi Endstufe 2-Kanal, Car-HiFi Endstufe 4-Kanal

Serientest: Eton PA 1600.2, Eton PA 800.4


Das dritte Kapitel

3019

Neue Eton-Verstärker sind immer ein Ereignis, das sich Klangliebhaber rot im Kalender anstreichen sollten. Wenn dann noch PA draufsteht, wird’s spannend.

Vor 10 Jahren in C&H 6/2000, als ein Kilowatt noch viel war, erschien ein Test einer Endstufe, die alles in den Schatten stellte, was in ihrem Umfeld am Markt war. Von „brachialer Leistung“ und „Klangwunder“ war die Rede. Die schmale Zweikanal im blau lackierten Kleid wurde auf Anhieb Testreferenz und blieb es auch einige Jährchen. Die Rede ist von der PA 5002, Etons erstem Kapitel in der obersten Klasse der Car-HiFi Endstufen. Kapitel zwei schrieb im Jahr 2005 die PA 2802, nicht weniger leistungsstark und dazu ein wenig mehr sophisticated – klarer im Aufbau und auch feinfühliger im Klang. Jetzt also Kapitel drei. Brandneu liegen gleich zwei große Endstufen vor mir, die sich nur beim genaueren Hinsehen durch die Beschriftung und die versteckten Terminals und Bedienelemente unterscheiden. Es sind stattliche Endstufen geworden, da ist nichts mit klein und unauffällig, wie es zurzeit ja sehr gefragt ist. Die PA 1600.2 ist die legitime Nachfolgerin der großen PA-Zweikanal, und sie hat ihre vierkanalige Schwester mitgebracht. Beiden gemeinsam ist der saubere Aufbau und die erstklassige Verarbeitung, das sind mal ganz leckere Platinen und Kühlkörper! Die Familienähnlichkeit ist auch ohne Gehäuse nicht zu übersehen. Es ist gleich viel drin, nur eben bei der 800.4 auf die doppelte Anzahl Kanäle verteilt. Sehr üppige Netzteile, viel SMD-Bestückung und auch verdächtig viele Käfer zur Regelung z.B. der Spannungsversorgung. Auch in der Ausstattung ähneln die beiden großen PAs (es gibt auch noch die PA 560.2 mit kompakterem Aufbau) sich sehr. Die Cinch-Buchsen nehmen auch High-Level-Signal, die Filterausstattung ist vollständig. High-Pass und Low-Pass lassen sich unabhängig voneinander zuschalten oder mittels „20 x“-Schalter im Bereich verstellen, so dass alle möglichen Anwendungen abgedeckt sind. Die 1600.2 hat darüber hinaus noch ein Subsonicfilter sowie eine serienmäßige Bassfernbedienung. Wie bei der Vorgängerin liegt ein externer Sicherungshalter bei.

Messwerte


PA 1600.2, nach der PA 2802 (für 2 x 280 Watt an 4 Ohm) jetzt 2 x 1600? Nicht ganz. Leistungstechnisch ist genau das drin, was immer drin ist, nämlich ziemlich genau 2 x 300 Watt. An 2 Ohm sind es 575 Watt, also jede Menge Leistung für dicke Subwoofer. Wie erwartet drückt die 800.4 pro Kanal halb so viel wie die Zweikanal. Beide Endstufen sind übrigens 1-Ohm-stabil, sie werden vom Hersteller jedoch nicht zwingend dafür empfohlen. Kaputtgehen tut aber sicher nichts, und bei Grenzfällen wie Brücke 3 Ohm ist man auf der sicheren Seite. Die PAs stehen ja wattmäßig schon sehr gut im Futter, die restlichen Messwerte sind fast noch beeindruckender. Sehr wenig Verzerrungen (bei der Vierkanal sogar extrem wenig), und exzellente Rauschabstände sprechen für eine saubere Konstruktion. Und die Dämpfungsfaktoren sind nahezu beliebig hoch, bei den PAs ist unsere Messgrenze erreicht; das Messgerät zeigt sich völlig unbeeindruckt davon, ob eine Last am Verstärker hängt oder nicht. Bis jetzt kann man zusammenfassen: Die neuen PAs sind so ziemlich das Beste, was uns an Verstärkern untergekommen ist.

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton PA 1600.2

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 550 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton PA 800.4

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

12/2010 - Elmar Michels

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
143_0_3
Topthema: Scheiben-weise
Scheiben-weise_1568191598.jpg
Anzeige
Blu-ray-Receiver · Audioblock CVR-200

Kombigeräte sind echte Renner, denn ein einziges Gerät vereint die Vorzüge und Funktionen mehrerer Komponenten. Audioblock hat bereits gezeigt, dass Kombigeräte hohen Ansprüchen gerecht werden können. Neu im Programm bei Audioblock: Der CVR-200.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 23.12.2010, 12:19 Uhr