Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Car-Hifi Subwoofer Aktiv

Einzeltest: Eton RES 10 A


Luxusklasse

15435

Mit dem RES 10 präsentiert Eton ein Gehäuse für die Reserveradmulde, das fast zu schön ist, um dort versteckt zu werden. Wir wollen herausfinden, was der RES akustisch kann.

Der Neu-Ulmer Lautsprecherhersteller Eton entwickelt sich in letzter Zeit zum Spezialisten für Aktivsubwoofer. Volle 9 Aktivsubs sind mittlerweile im Angebot, es gibt normale Holzkisten, Untersitzwoofer und mit der RES-Serie Angebote für die Reserveradmulde. Die beiden bisherigen RES-Modelle sind winzig und passen in die Felge des Ersatzrads, doch jetzt kommt mit dem neuen RES 10 ein ausgewachsenes Gehäuse, das anstelle eines Reserverads in der Mulde Platz nimmt. Dazu hat Eton ein zünftiges Achteck entworfen, das mit 57,5 Zentimetern von Ecke zu Ecke bzw. mit 55 Zentimetern zwischen den Kanten in die meisten Reserveradwannen passt. Die Höhe misst 15 Zentimeter und ist damit genügend fl ach ausgefallen. Ein nettes Detail ist das beiliegende Befestigungskit, bestehend aus einem Reserveraddorn mit M8-Gewinde, der z.B. bei VW in die entsprechende Bodenplatte passt, und Scheiben und Muttern, die wiederum in den RES 10 passen. Das Gehäuse hat dazu eine Einfräsung im Deckel, die mit einem passenden Gummistopfen verschlossen werden kann. Ebenfalls pfiffig ist, dass es den RES 10 als RES 10 A mit Verstärkermodul und als RES 10 P als passiven Sub gibt. Eine Wechselplatte in einer Seitenwand macht´s möglich. Und noch mal gut gemacht: Das Aktivmodul bekommt eine eigene, geschlossene Kammer, so dass die Montagefront des Moduls keine Dichtungsaufgaben übernehmen muss. Überhaupt hat Eton beim Gehäuse keinesfalls gegeizt. Es besteht aus dickem 19-mm-MDF und die Strukturlack-Oberfläche macht einiges her. Deckel und Boden sind für die Stabilität gegeneinander verstrebt, außerdem gibt das Reserveraddorn-Gehäuse zusätzliche Stabilität. Und schließlich ist der Subwoofertreiber nicht einfach auf den Deckel gebolzt, sondern sitzt auf einer „Zwischenschallwand“, so dass sein Schutzgitter bündig mit dem Deckel abschließt. Der Treiber im 10-Zoll-Format ist auch für sich eine Augenweide. Bei Eton ist eigentlich klar, dass hier kein Billigheimer verbaut wird, doch wie aufwendig der M 10 flat getaufte Treiber gemacht ist, erstaunt dann doch. Seine geringe Einbautiefe verdankt er dem sehr falsch bauenden Blechkorb, was normalerweise den möglichen Hub empfindlich beschneidet. Etons Trick zum Umgehen dieses Problems ist eine abenteuerlich geformte Membran. Diese besteht aus Papier und ist so stark gebogen, dass von der klassischen Konusform nur noch das erste Stück zwischen Schwingspulenträger und Dustcap übrig bleibt. Der von oben sichtbare Teil besteht aus einer sickenförmigen Wölbung, an die sich die echte Sicke anschließt. Dadurch spart der M 10 flat ca. zwei Zentimeter Bauhöhe ein, so dass unten Platz genug für einen vollwertigen, langhubigen Antrieb ist. 

Preis: um 370 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton RES 10 A

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"- Rabattaktion

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Angebot wächst

Das Angebot an DAB+-Radiosendern wurde mit dem Start des zweiten bundesweiten Multiplexes um acht zusätzliche Programme erweitert. Damit sind neben den regionalen Angeboten via DAB+ nun 21 Radioprogramme bundesweit zu empfangen.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

193_19922_2
Topthema: ViewSonic M2
ViewSonic_M2_1600863236.jpg
Multimedia Zwerg

Der Markt für kompakte, mobile Beamer mit integriertem Mediaplayer und Netzwerkfähigkeit scheint langsam aber stetig zu wachsen. Mit dem M2 füllt Viewsonic eine weitere Lücke in der Produkt-Range.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 09.04.2018, 12:48 Uhr